Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 5 bekommt Doppelkern-Prozessor Apple A5

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

iPhone 5  

iPhone 5 bekommt Doppelkern-Prozessor

17.01.2011, 12:18 Uhr | Andreas Lerg

iPhone 5 bekommt Doppelkern-Prozessor Apple A5. Spekulationen um den Nachfolger des iPhone 4S. (Quelle: dpa)

Spekulationen um den Nachfolger des iPhone 4S. (Quelle: dpa)

Schlagen im kommenden iPhone 5 gleich zwei Herzen? Unbestätigten Gerüchten zufolge wird das nächste Smartphone von Apple mit einem Doppelkern-Prozessor auf den Markt kommen. Dadurch wäre das iPhone 5 deutlich schneller und böte eine höhere Grafikleistung. Angeblich will Apple auch auf den Home-Button verzichten und ausschließlich auf die Steuerung über Fingergesten setzen. In unserer Klick-Show finden Sie alle Gerüchte zum iPhone 5.

Damit das iPhone 5 bei der Geschwindigkeit mit aktuellen Android-Smartphones mithalten kann, soll der Doppelkern-Prozessor Apple A5 zum Einsatz kommen. Bereits im Februar wird mit dem LG Optimus Speed das erste Smartphone mit Doppelkern-CPU erscheinen.

iPhone 5 wird zum Filmkünstler

Der Prozessor im Apple iPhone 5 würde die Multimedia-Fähigkeiten des Handys deutlich steigern. Der Apple A5 soll eine so hohe Rechenleistung liefern, dass eine Full-HD-Videodarstellung mit 1920 mal 1080 Bildpunkten auf extern angeschlossenen Flachbild-Fernsehern und Beamern möglich sei. Das berichtete das US-Technologie-Blog Engadget und berief sich dabei auf nicht näher benannte Insider. Auch soll ein deutlich leistungsstärkerer Grafikchip verbaut werden, der insbesondere bei Spielen benötigt wird. Sowohl Prozessor als auch Grafikchip werden den Gerüchten nach im iPad 2 stecken.

iPhone 5 unterstützt alle Mobilfunkstandards

Damit nicht genug Chip-Änderungen: Das iPhone 5 kommt angeblich mit einem komplett neuen Mobilfunkchip, der alle weltweiten Mobilfunkstandards unterstützen wird. Das iPhone 4 beherrscht derzeit nur die in Europa etablierten GSM- und UMTS-Netze. In den USA, Lateinamerika und vor allem in China sind aber Netze mit dem CDMA-Standard im Einsatz, sodass Apple für diese Regionen ein separates Modell des iPhone 4 bauen muss. Diese Version kommt angeblich im Februar auf den Markt. Das iPhone 5 funktioniere in allen Netzen weltweit, meldete die chinesischen Zeitung Apple Daily.

Home-Button fehlt beim iPhone 5

Im Rahmen eines kompletten Redesigns, das nach den Empfangsproblemen mit den im Gehäuserahmen des iPhone 4 eingebauten Antennen nötig sei, soll auch der Home-Button wegfallen. Apple will angeblich komplett auf die Steuerung per Fingergesten auf dem Multitouchscreen setzen. Damit hätte das iPhone 5 dann nur noch den Hauptschalter auf der Oberseite, sowie den Stummschalter und die Lautstärkenwippe auf der Seite.

Kommt das iPhone 5 in Superstahl?

Apple ist bei der Vorbereitung auf das iPhone 5 laut Engadget noch genau im Plan, sodass das Smartphone im Sommer auf den Markt kommen könnte. Wie genau das nächste Apple-Handy aussehen wird, ist ebenso ungewiss wie der Preis. Bislang wird spekuliert, dass das iPhone 5 über eine fest eingebaute SIM-Karte sowie eine spezielle Hightech-Stahlbeschichtung für die Antenne verfügen wird. Doch das sind alles nur Gerüchte zum iPhone 5.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Würden Sie sich das iPhone 5 kaufen?


Anzeige
shopping-portal