Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 5 mit echter Tastatur und großem Display?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

iPhone 5  

iPhone 5 mit echter Tastatur und großem Display

15.02.2011, 16:38 Uhr | Andreas Lerg und Jens Müller

iPhone 5 mit echter Tastatur und großem Display?. Apple-Boss Steve Jobs bedient ein iPhone. (Foto: imago)

Selbst für Steve Jobs manchmal etwas schwer zu bedienen: Kommt das iPhone 5 mit echter Tastatur? (Foto: imago) (Quelle: imago)

Bekommt das iPhone 5 eine echte Tastatur? Insider berichten von neuen Prototypen des Smartphones, die derzeit bei Apple zur Abstimmung vorliegen. Ein Prototyp des iPhone 5 soll demnach eine aufschiebbare Tastatur besitzen. Und auch mit einem größeren Display dürfte im nächsten Modell zu rechnen sein. Nur zwei der hartnäckigsten Gerüchte zum iPhone 5.

Für Apple wäre ein iPhone mit einer echten Tastatur schon fast eine Sensation. Bislang verfügten die Smartphones des Herstellers nur über einen Touchscreen. Doch die für gewöhnlich gut unterrichtete Branchenseite tw.apple.pro aus Taiwan berichtete am Montag, dass Apple über einen Prototypen des kommenden iPhone 5 berate, der eine aufschiebbare Tastatur unter dem Display verberge.

Apple testet Prototypen zum iPhone 5

Insgesamt lägen Apple drei Prototypen zum Testen vor. Bei einem dieser Testmodelle handelt es sich taiwanischen Insidern zufolge nur ein in Leistung und Akkulaufzeit verbessertes iPhone 4 mit einer 8-Megapixel-Kamera. Würde dieser Prototyp umgesetzt, käme wohl eher ein iPhone 4GS auf den Markt als ein iPhone 5.

Handy & Smartphone 
Die heißesten Handytrends

Wir zeigen alle Trends und Smartphone-Neuheiten. mehr

iPhone mit Tastatur wäre eine Revolution

Sollte Apple das iPhone 5 tatsächlich mit einer vollwertigen Tastatur ausstatten, würde dies einen radikalen Wechsel für die Bedienung des Smartphones bedeuten. In der Vergangenheit argumentierte Apple immer gegen physische Tasten und betonte die Vorteile rein virtueller Tastaturen, da diese sich auf die Bedürfnisse der Anwendung anpassen könnte. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, dass Apple diese Kehrtwende tatsächlich vollführt. Allerdings entlarvte tw.apple.pro in der Vergangenheit des Öfteren neue Apple-Entwicklungen. So berichtete das Portal 2008 von einem Redesign des MacBooks und brachte vergangenen Juli als erstes Magazin den Apple iPod nano ins Gespräch. Bei Meldungen über ein 15 Zoll großes MacBook Air lagen die Taiwaner allerdings 2009 komplett daneben.

iPhone 5 mit größerem Display

Realistischer hingegen ist ein größeres Display im iPhone 5. Der Bildschirm wachse von derzeit 3,5 auf 4 Zoll, schrieb der Branchendienst Digitimes aus Thailand. Schließlich haben bereits mehrere Konkurrenten von Apple mehrere Smartphones mit dieser Displaygröße am Markt. Das auf der Handymesse MWC vorgestellte Samsung Galaxy S II, sowie das kommende Google Nexus S besitzen eine Bildschirmdiagonale von 10,1 Zentimetern Diagonale. Ob ein größeres Display im iPhone 5 auch mit der aus dem Vorgängermodell bekannten Retina-Technik und entsprechend höherer Auflösung aufwartet, ist den Meldungen nicht zu entnehmen.

Plant Apple eine iPhone-Familie?

Die verschiedenen Gerüchte der letzten Tage und Wochen weisen durchaus darauf hin, dass Apple möglicherweise sein iPhone zu einer Produktfamilie ausbaut. So könnte das aktuelle iPhone 4 als Mittelklassemodell im Programm bleiben und etwas günstiger werden. In diese Strategie würde auch das Update des aktuellen iPhones auf eine Version 4GS passen. Das iPhone 5 mit einem größeren Display würde die Oberklasse darstellen und soviel kosten wie ein aktuelles iPhone 4. Und die vermutete Mini-Ausgabe à la iPhone nano würde als günstiges Einsteigermodell platziert. Im Juni wissen iPhone-Fans wohl mehr: Dann wird Apple wohl das iPhone 5 vorstellen. Doch auch dieser Termin ist bislang nur ein Gerücht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal