Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Vodafone: Einbruch legt Mobilfunk-Netz in Großbritannien lahm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einbruch lässt britisches Handy-Netz zusammenbrechen

28.02.2011, 16:00 Uhr | Sascha Plischke

Vodafone: Einbruch legt Mobilfunk-Netz in Großbritannien lahm. Vodafone: Einbruch lässt Mobilfunknetz zusammenbrechen.

Vodafone: Einbruch lässt Mobilfunknetz zusammenbrechen. (Quelle: imago)

Ein Einbruch in einer technischen Einrichtung hat am Montag Teile des Mobilfunknetzes des Anbieters Vodafone in Großbritannien lahmgelegt. Die Diebe waren mit roher Gewalt in das Datenzentrum eingedrungen und ließen dort technische Ausstattung mitgehen, wie die BBC berichtete. In der Folge brach das Netz für hunderttausende Kunden des Mobilfunkanbieters komplett zusammen. Die beschwerten sich in Massen auf Twitter und Facebook über den Ausfall, während Vodafone mit Hochdruck daran arbeitete, die gestohlene Technik zu ersetzen.

Am frühen Montagmorgen waren die Einbrecher in eine digitale Vermittlungsstelle des Konzerns in Basingstoke eingedrungen. Dort entwendeten sie in großem Stil Computer und Netzwerk-Hardware im Wert mehrerer Millionen Euro, was zu einem Zusammenbruch sämtlicher Mobilfunkdienste im Westen von London führte. Vodafone-Kunden konnten weder SMS verschicken, sich ins Internet einwählen noch telefonieren. Vodafone entschuldigte sich für den Ausfall bei seinen Kunden und versprach, den Schaden so schnell wie möglich zu beheben. Man wolle die Hardware ersetzen, die Lage solle sich schon bald wieder normalisieren, hieß es in einer Mitteilung des Konzerns. Die Daten der Kunden seien jedoch zu keiner Zeit in Gefahr gewesen.

Kunden machen Ihrem Ärger Luft

Trotz dieser Zusicherung von Vodafone zeigten sich zahlreiche betroffene Kunden empört. Sie machten ihrem Ärger sowohl über Twitter als auch auf der Facebook-Seite des Konzerns Luft. So schreibt ein Nutzer, dass ihm der Grund für den Ausfall völlig egal sein: "Sie sollten für jede Stunde zahlen, in der dieses Problem weiter besteht, oder Ihre Kunden auf andere Weise entschädigen". Andere Nutzer verlangen genau zu wissen, wann das Netz wieder funktionieren soll. Nicht alle Kunden sind jedoch wütend. Eine Nutzerin gibt sich philosophisch: "Es sind Tage wie diese an denen du dich fragst, wie wir nur jemals ohne Mobiltelefon haben leben können."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal