Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Headset ans Ohr drücken ist erlaubt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Headset ans Ohr drücken ist erlaubt

Wer im Auto über ein Bluetooth-Headset telefoniert, darf dies auch mit einer Hand ans Ohr drücken, um seinen Gesprächspartner besser zu verstehen. Das OLG Stuttgart sprach 2008 einen Autofahrer frei. Ein Earset mit der Hand festzuhalten, sei nicht mit dem Halten eines Handys gleichzusetzen, urteilten die Richter. In dem Fall war das Mobiltelefon vorschriftgemäß in einer Halterung festgemacht. (Az. 1 Ss 187/08) Auch das OLG Bamberg urteilte, dass die Aufnahme eines anderen Geräts als eines Mobil- oder Autotelefons nicht gegen StVO verstoße. (3 Ss OWi 744/07)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017