Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Smartphone Nokia 5230 bei Aldi Süd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aldi bietet günstiges Smartphone von Nokia

09.03.2011, 12:57 Uhr

Das Smartphone Nokia 5230 bei Aldi Süd. (Quelle: t-online.de)Das Smartphone Nokia 5230 ab Donnerstag bei Aldi Süd. (Quelle: t-online.de) Aldi Süd verkauft seit Donnerstag, den 10. März, ein preiswertes Smartphone von Nokia. Das Nokia 5230 soll inklusive Zubehör gerade einmal 129 Euro kosten, Aldi preist es als Allround-Smartphone an. Das Handy ist vertragsfrei und kommt ohne SIM-Lock – schluckt also jede SIM-Karte. Doch lohnt sich der Kauf wirklich?

Das Nokia 5230 ist im Gegensatz zu früheren Angeboten des Discounters ein vollwertiges Smartphone. Es ist dank UMTS und HSDPA für das Surfen im Internet problemlos geeignet und bietet mobilen Zugriff auf Web-Dienste von Facebook bis YouTube. Das Touch-Display misst 8,1 cm in der Diagonale (3,2 Zoll) und löst immerhin mit 360 mal 640 Pixeln auf – gut. Die meisten anderen Smartphones dieser Preisklasse erreichen nur 240 mal 400 Pixel auf maximal 7,6 cm. Außerdem verfügt das Nokia 5230 über einen GPS-Empfänger, dank dem das Handy zusammen mit dem vorinstallierten Kartenmaterial einen passablen Navi-Ersatz abgibt. Die Software erlaubt weltweit kostenlose Navigation fürs Auto und zu Fuß.

Smartphone ohne WLAN-Schnittstelle

Das 114 Gramm schwere Smartphone ist seit etwa einem Jahr im Handel. Es basiert auf dem schon damals nicht mehr ganz zeitgemäßen Betriebssystem Symbian S60. Modernere Betriebssysteme wie das iPhone-System iOS und das bei anderen Herstellern weitverbreitete Android sind besser auf die Touchscreen-Bedienung ausgelegt. Als Fotohandy taugt das Nokia 5230 nur bedingt. Die integrierte Zwei-Megapixel-Kamera kann es in Qualität und Auflösung der Bilder nicht mit den Aufnahmesystemen teurerer Smartphones aufnehmen, ein Blitz fehlt. Der Musik-Player spielt nicht alle Musik-Formate, dafür hat Nokia dem Gerät einen Kopfhöreranschluss im Standard-3,5-mm-Format spendiert. Problematisch ist jedoch das Fehlen einer WLAN-Schnittstelle – ein Manko vieler preisgünstiger Smartphones. Größere Apps oder System-Updates lassen sich so nur beschwerlich herunterladen.

So urteilen Testmagazine über das Nokia 5230

Mehrere Testmagazine haben das Nokia 5230 in der Vergangenheit unter die Lupe genommen. Stiftung Warentest vergab in der Ausgabe September 2010 die Note "gut" (2,2), lobte die geringe Auslösungsverzögerung der Kamera und die Tonqualität des Musikspielers, kritisierte aber das kratzempfindliche Display und die Schwäche des Akkus bei Internetnutzung. "Chip" urteilte in Ausgabe 6/2010: "Preiswertes Navi-Handy für alle, die auf First-Class-Multimedia verzichten können", und "Connect" meint, als Telefon mache das Nokia 5230 eine gute Figur, doch verlange es dem Nutzer einige Kompromisse ab.

Fazit: Das Nokia 5230 ist ein vollwertiges Smartphone, das sich mit leichten Einschränkungen gut für Ausflüge ins Internet eignet. Das Display ist gemessen am Preis gut. Positiv ist auch die durchaus gelungene Navigation über den eingebauten GPS-Empfänger. Vielsurfer werden die WLAN-Schnittstelle vermissen. Der Preis von 129 Euro inklusive Zubehör geht in Ordnung, ist aber keine Sensation. Das Telefon ist ohne Zubehör bei anderen Händlern für durchschnittlich 120 Euro zu haben.

Solides Walkman-Handy bei Real

Auch Real hat in dieser Woche ein Handy im Angebot. Dort gibt es das Sony Ericsson Spiro Walkman-Handy für 79,95 Euro in Schwarz oder Rot zu kaufen. Das Slider-Handy ist wie alle Walkman-Telefone von Sony mit einem guten MP3-Player ausgestattet. Zusätzlich verfügt das Telefon über Applikationen für den Zugang zu Facebook und Twitter – ein vollständiges Smartphone ist es jedoch nicht. Ein schönes Gimmick ist die Musik-Erkennung: Sie soll einen Song schon ein nach ein paar Takten erkennen, die das Mikro des Handys aufgezeichnet hat.

Fazit: Das Sony Ericsson Spiro ist ein solides Mobiltelefon mit einigen Internet-Funktionen. Es hat keine größeren Schwächen, jedoch auch keine besonderen Stärken. Der Preis ist jedoch relativ hoch. Andere Händler bieten das Gerät bereits ab 50 Euro an.

Smartphone: Das sollten Sie beachten

Telefonieren, Musik hören, Surfen und Navigieren - Smartphones sind die Alleskönner unter den Handys. Worauf es bei der Wahl des richtigen Gerätes ankommt, erfahren Sie in unserer Smartphone-Kaufberatung

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal