Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iOS 4.3: Apple bringt neues Betriebssystem für iPhone und iPad

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

iOS 4.3  

Apple stellt iOS 4.3 für iPhone und iPad bereit

10.03.2011, 13:50 Uhr | Andreas Lerg

iOS 4.3: Apple bringt neues Betriebssystem für iPhone und iPad. Apple liefert iOS 4.3 aus. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die PDF-Sicherheitslücke betrifft alle mobilen Apple-Geräte bis iOS-Version 4.3.3 (Foto: imago) (Quelle: imago)

Apple hat mit iOS 4.3 ein Update des Betriebssystems für seine mobilen Geräte zur Verfügung gestellt. Optisch hat sich nichts verändert, die Neuerungen stecken unter der Oberfläche. Wichtigste Innovation ist der "Personal Hotspot", eine Funktion, mit der sich das iPhone 4 als WLAN-Router für andere Geräte nutzen lässt. Zudem haben findige iPhone-Nutzer einen versteckten Hinweis auf das iPhone 5 in der Software entdeckt.

Mit dem Personal Hotspot kann der Besitzer sein iPhone wie einen WLAN-Internetrouter nutzen und öffnet damit die Mobilfunk-Datenverbindung schnell und simpel auch anderen WLAN-tauglichen Geräten. Allerdings muss das auch vom Mobilfunktarif des Providers abgedeckt werden. Dann kann zum Beispiel ein Laptop per WLAN, aber auch Bluetooth und sogar USB-Kabel die Internetverbindung des iPhones nutzen.

Drahtlose Musikverteilung im Haus

Apple hat auch die AirPlay-Funktion ausgebaut. Damit können die Medieninhalte des iPhone aber auch eines iPad oder iPod touch drahtlos beispielsweise an Apple TV und damit auf einen HD-Fernseher gestreamt werden. Neben Musik, Filmen und auch Fotosammlungen kann AirPlay jetzt auch die mit dem iPhone aufgenommenen Videos auf diese Weise darstellen. Und Apps die den Standard ebenfalls unterstützen, können ihre Inhalte ebenfalls auf den Fernseher übertragen.

Computer 
Das iPhone 4 als Kamera

Jetzt kann man mit Apples Mobiltelefon sogar Videos in HD-Qualität aufzeichnen. zum Video

Privatfreigabe für Mediendaten

Durch die sogenannte Privatfreigabe können Mediendaten, die mit iTunes gekaufte wurden und auf dem Computer gespeichert sind, per Streaming über WLAN auch auf iPhone, iPad und iPod touch abgespielt werden. Die Geräte müssen also nicht erst an den Computer angeschlossen und synchronisiert werden. Außerdem hat Apple auch die Verarbeitung von JavaScript in Safari beschleunigt. Diese soll nach Angaben von Apple jetzt doppelt so schnell sein und damit deutlich schnelleres Surfen im Internet bieten.

Stummschalten oder Rotationssperre

Apple hat zudem einen Nutzerwunsch umgesetzt. Ursprünglich diente der kleine Schalter an der Seite des iPad als Rotationssperre für das Display. Mit dem Update auf iOS 4.2 änderte Apple jedoch die Belegung und machte aus dem Knopf einen Stummschalter für die Audioausgabe. Das aber verärgerte viele Nutzer. Jetzt kann der iPad-Besitzer bei den Einstellungen auswählen, welche der beiden Funktionen er auf den Schalter legen will.

Versteckter Hinweis auf das iPhone 5

Findige Entwickler haben zudem in iOS 4.3 ein Indiz dafür gefunden, dass im kommenden iPhone 5 der gleiche A5-Doppelkern-Prozessor steckt, der auch das neue iPad 2 befeuert. Dieser A5-Prozessor hat die interne Kennziffer S5L8940. Diese Kennziffer wurde in den Tiefen von iOS 4.3 in Verbindung mit der Kennziffer N94AP des kommenden iPhone 5 gefunden. Apple vergibt bei der Entwicklung neuer Hardware und Komponenten diese internen Kennziffern, anstatt von Anfang an Produktnamen zu benutzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der A5-Doppelkern-Prozessor des iPad 2 auch im iPhone 5 zum Einsatz kommt, ist sehr hoch.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal