Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Aufregung um iPhone-App MyRaceCar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aufregung um "Raser-App"

30.03.2011, 16:28 Uhr | Christian Fenselau

Aufregung um iPhone-App MyRaceCar. iPhone-App "MyRaceCar" (Quelle: Apple) (Quelle: Apple)

iPhone-App "MyRaceCar" (Quelle: Apple) (Quelle: Apple)

Apple ist mit einer iPhone-App erneut in die Kritik geraten. Der Grund dafür ist die App MyRaceCar, die Apple im App Store anbietet. Es handelt sich um eine Anwendung, die die gefahrene Geschwindigkeit mittels GPS misst und die Maximalwerte abspeichern kann. Nutzer können die Rekorde hochladen und so mit "anderen Rennfahrern" vergleichen, lautet die Beschreibung der App im Store. Die Anwendung MyRaceCar animiere zum Rasen und könnte dadurch Unfälle provozieren, melden sich Kritiker zu Wort.

Die App "ist für die Messung auf abgesperrten Rennstrecken entwickelt", steht in der näheren Beschreibung zur App. Die Nutzung sei auf öffentlichen Straßen verboten. Abschließend warnt der App-Entwickler: "Vorsicht, Suchtgefahr!" Tatsächlich muss der Nutzer beim Start der Anwendung bestätigen, dass er die App nur auf abgesperrten Rennstrecken einsetzt. Danach ist das Programm jedoch unbeschränkt nutzbar.

App kann zum Rasen animieren

Dass die App von Apple genehmigt wurde, wundert die Straßenopfer-Stiftung RoadCroos in der Schweiz, berichtet das Schweizer Online-Portal 20minuten. "Fachleute reagieren entsetzt" schreibt das Magazin. Die App könne zum Rasen animieren. Zudem sei fraglich, ob sie sich tatsächlich an Besitzer von Rennautos richte, wie es in der offiziellen Beschreibung heißt. "Die App ist nach meiner Meinung äusserst gefährlich und ihr einziger Sinn besteht im Verleiten zu einer Straftat", äußerte RoadCross-Mediensprecher Silvan Granig gegenüber 20minuten. Professionelle Rennfahrer "benutzten jedoch deutlich ausgeklügeltere Analyse-Tools". Apple selbst hat auf Nachfrage von t-online.de eine Stellungnahme zu der umstrittenen App verweigert.

Handy & Smartphone 
Die heißesten Handytrends

Wir zeigen alle Trends und Smartphone-Neuheiten. mehr

Navis messen auch Geschwindigkeit

Um die Geschwindigkeit GPS-genau zu messen, ist diese App nicht notwendig. Viele Navis messen und zeigen ebenfalls die Geschwindigkeit und warnen auf Wunsch bei Überschreitungen. Es gibt weitere Apps zur Geschwindigkeitsmessung wie etwa Tachometer free, auch für andere Systeme wie Symbian oder Android gibt es Tacho-Apps. Ihnen fehlt jedoch eine Bestenliste, die dazu verleiten kann, Rekorde zu brechen und damit sich und andere in Gefahr zu bringen.

Es wäre theoretisch möglich, die App tatsächlich auf Rennstrecken zu begrenzen. Durch die übermittelten GPS-Koordinaten könnte die App ähnlich wie ein Navi auslesen, ob sich der Nutzer auf einer offiziellen Straße oder einem abgesperrten Rennkurs befindet. Es wäre denkbar, die Funktion der App auf offiziellen Straßen zu deaktivieren. In der Diskussion wird auch thematisiert, dass die Rekordliste zur polizeilichen Ermittlung von Temposündern hilfreich sein könnte.

Kritik an Apple

Apple stößt mit seiner Genehmigungspolitik für Apps immer wieder auf Kritik. Erst vor wenigen Tagen hagelte es Proteste nach der Genehmigung einer schwulenfeindlichen App, anschließend nahm Apple die Anwendung wieder aus dem Store. Im Gegensatz dazu sorgt auch die Zensur der Apps immer wieder für Zündstoff. So musste das Magazin Stern nachbessern, weil dessen App zuviel nackte Haut zeigte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal