Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

LG und HTC bringen 3D-Smartphones auf den Markt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

LG und HTC bringen 3D-Smartphones nach Deutschland

28.06.2011, 09:16 Uhr | Sascha Plischke

LG und HTC bringen 3D-Smartphones auf den Markt. LG Optimus 3D und HTC Evo 3D: Die ersten 3D-Handys kommen nach Deutschland.(Foto: Hersteller/t-online.de) (Quelle: Hersteller/t-online.de)

LG Optimus 3D und HTC Evo 3D: Die ersten 3D-Handys kommen nach Deutschland.(Foto: Hersteller/t-online.de) (Quelle: t-online.de/Hersteller)

Die 3D-Smartphones kommen: Im Sommer bringen die Hersteller HTC und LG je ein 3D-fähiges Handy auf den Markt. Mit den Modellen sollen sich nicht nur 3D-Filme wiedergeben lassen. Eingebaute stereoskopische Kameras produzieren dreidimensionale Bilder und Videos. Eine Brille muss der Anwender für den 3D-Spaß jedoch nicht in der Hosentasche dabei haben. Sowohl das HTC Evo 3D als auch das LG Optimus 3D verfügen über Displays, die ohne 3D-Brille funktionieren. Einen ersten Blick auf die beiden Smartphones bieten wir Ihnen in unserer Foto-Show.

Schon ab Juli soll das mobile 3D-Vergnügen in Deutschland erhältlich sein. Dann soll das LG P920 Optimus 3D in den Läden stehen, auf das HTC Evo 3D müssen hoffnungsvolle Käufer eventuell noch bis August warten. Kernstück beider Geräte ist ein so genanntes autostereoskopisches Display, das eine dreidimensionale Wahrnehmung auch ohne 3D-Brille ermöglicht. Beim LG-Modell hat das Display eine Auflösung von 400 x 800 Pixeln, das HTC-Gerät glänzt mit 540 x 960 Pixeln. Dazu bieten sowohl das Optimus 3D als auch das Evo 3D stereoskopische Kameras mit zwei Objektiven. Damit lassen sich Fotos und Videos in HD-Auflösung anfertigen, die dann auf dem Display des Handys oder auf einem 3D-fähigen Fernseher wiedergegeben werden können.

Doppelkern-Prozessoren treiben 3D-Smartphones an

Auch unter der Haube machen beide Smartphones einen ordentlichen Eindruck. Das Evo 3D entspricht dabei mehr oder weniger dem konventionellen Schwestermodell und wird ebenfalls von einem Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz angetrieben. Auch das Optimus 3D hat einen Doppelkernprozessor eingebaut, der für ordentlich Leistung sorgen soll. Der Chip ist dabei Teil der von LG so getauften "Tri-Dual-Technologie", die das Smartphone besonders schnell machen soll. Das Marketing-Schlagwort steht für eine Kombination aus Doppelkern-CPU und über zwei Kanäle angesteuertem, doppelt ausgeführtem Arbeitsspeicher. Tatsächlich gilt bereits das herkömmliche Optimus als besonders schnelles Smartphone – bleibt abzuwarten, ob das Optimus 3D das noch übertreffen kann.

3D auch für zweidimensionale Bilder

Die Rechenkraft benötigen die beiden Smartphones auch dringend. Denn sowohl LG als auch HTC sehen Funktionen vor, mit denen sich auch herkömmliche 2D-Inhalte für eine 3D-Darstellung umrechnen lassen sollen. Eine ab Herbst erhältliche Gratis-Software soll auf dem LG Optimus 3D zudem ermöglichen, herkömmlichen 2D-Spielen eine 3D-Darstellung überzustülpen. Beim Betriebssystem setzen beide Smartphones auf Android. HTC will das Evo 3D mit Version 2.3 Gingerbread ausliefern, während LG zum Markstart noch die Froyo genannte Version 2.2 installieren wird. Ein Update soll es erst später geben. Das HTC Evo 3D soll zum Marktstart zwischen 600 und 700 Euro kosten. Das Optimus 3D soll ohne Vertrag mit bis zu 600 Euro zu Buche schlagen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal