Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Unternehmen sammeln GPS-Daten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unternehmen sammeln GPS-Daten

Über den genauen Standort eines Handys können Datensammler feststellen, ob der Nutzer eher in einem Villenviertel oder in der Plattenbausiedlung lebt. Besonders eifrig petzen dabei Apps für iPhone, Android und Co.

Mitarbeiter zweier US-Universitäten untersuchten in Zusammenarbeit mit Intel im September 2010 etwa 30 häufig installierte Apps für Googles Handy-Betriebssystem Android. Das Ergebnis war erschreckend: Über die Hälfte der Programme sendeten Daten an ihren Anbieter oder an Google Analytics, ein Auswertungstool für Online-Werbung. Dabei wurden GPS-Koordinaten des Handys übertragen. Allerdings sichern sich Unternehmen wie Apple, Google oder Microsoft in den Nutzungsbedingungen generell von vorneherein das Recht zu, bestimmte Daten wie den Standort zu erheben, zu nutzen und weiterzugeben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017