Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Samsung Galaxy S I9000 bei Aldi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Smartphone Samsung Galaxy S bei Aldi

30.08.2011, 14:51 Uhr | Christian Fenselau

Samsung Galaxy S I9000: bei Aldi Süd für 279 Euro. (Quelle: Samsung)Samsung Galaxy S I9000: bei Aldi Süd für 279 Euro. (Quelle: Samsung) Aldi Nord verkauft ab dem 1. September das Smartphone Samsung Galaxy S I9000. Das Samsung Galaxy S ist ein Android-Smartphone mit großem 4-Zoll-Display, Gigahertz-Prozessor und 8 Gigabyte Speicher. Als Draufgabe gibt es das Navi Medion GoPal für Deutschland, Österreich und die Schweiz, eine Kfz-Halterung und ein Kfz-Ladekabel.

Das Samsung Galaxy S, das Aldi Nord für 299 Euro verkauft, ist technisch gut ausgestattet: integrierter GPS-Empfänger, MP3-Player, UKW-Radio, 5-Megapixel-Kamera, 10,16-cm-Display mit 800 x 480 Pixeln. Das Smartphone wurde bereits millionenfach verkauft, es wurde Testsieger beim Fachmagazin Chip (Ausgabe 12/2010) und bei der Stiftung Warentest (01/2011). Sein Preis sinkt nicht nur, weil es schon längere Zeit im Handel ist, sondern auch, weil es mit dem Galaxy S2 einen Nachfolger gibt. Die Unterschiede zwischen den beiden Modellen sind größtenteils nur Detailverbesserungen, die wichtigsten in Kürze: Der Akku des Galaxy S2 ist etwas stärker, das Display leicht größer, die Kamera bietet 8 Megapixel und der Prozessor taktet mit 1,2 Gigahertz.

Echte Abstriche wie häufig bei Handy-Angeboten beim Discounter muss hier niemand machen. Weder ist die Display-Auflösung unzeitgemäß noch die Software veraltet. Dagegen kosten brandneue Modelle wie auch das Galaxy S2 leicht 500 Euro oder mehr, deren Mehrwert im Vergleich zum Galaxy S hält sich meist in Grenzen oder stößt nicht bei allen auf Begeisterung.

Samsung Galaxy S ab Donnerstag

Aldi Nord verkauft das Samsung Galaxy S I9000 ab dem 1. September für 299 Euro. Der Preis ist günstig, derzeit ist das Smartphone auch beim Versandhandel im Internet nicht unter 300 Euro zu bekommen. Mit dem vorinstallierten Medion-Navi ist das Angebot noch attraktiver, denn übliche Billig-Navis aus den App Stores enthalten kein Kartenmaterial, damit ist ein Datentarif erforderlich. Halterung und Ladekabel kosten ebenfalls extra.

Wer auf das Betriebssystem Android und den Android Market Wert legt, dürfte nur wenige ähnlich ausgestattete Smartphones in diesem Preisbereich finden. Alternativen wären zum Beispiel das Google Nexus S oder das gut 50 Euro billigere Motorola Defy. Jenseits von Android-Smartphones bieten sich mehr Möglichkeiten: Viele Smartphones mit dem Microsoft-System Windows Phone 7 sind deutlich im Preis gesunken; mit integrierter Navigation bietet Nokia Smartphones mit dem System Symbian, die zum Teil deutlich im Preis gefallen sind, so etwa das Nokia C7 für etwa 250 Euro oder das Nokia N8, das etwa 300 Euro kostet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal