Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Indien schränkt SMS-Versand der Handynutzer ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Indien schränkt SMS-Versand ein

27.09.2011, 16:28 Uhr | Damian Robota

Indien schränkt SMS-Versand der Handynutzer ein. In Indien werden täglich rund 75 Millionen Werbe-SMS verschickt. (Bild: imago)

In Indien werden täglich rund 75 Millionen Werbe-SMS verschickt. (Bild: imago)

Indische Handynutzer werden ab sofort nicht mehr Tag und Nacht von unzähligen Werbe-SMS und Anrufen belästigt. Eine Behörde reguliert jetzt den SMS-Versand im Land. Jeder Nutzer darf nur noch 100 Kurznachrichten pro Tag verschicken und kann zudem Sperrzeiten für seine Rufnummer einrichten.

Der indischen Regulierungsbehörde für Telekommunikation reicht es: Genervt von täglich rund 75 Millionen verschickten Werbe-SMS in Indien schränkt die Behörde nun den Versand der Kurznachrichten ein. Ab sofort kann jeder indische Mobilfunknutzer mit einer Prepaid-Karte nur noch 100 SMS pro Tag verschicken. Das monatliche Volumen für Kunden mit einem Vertrag ist auf 3000 SMS beschränkt. Damit sollen zahlreiche Nutzer entlastet werden, die jeden Tag mit etlichen unangeforderten Kurznachrichten belästigt werden.

900 Millionen indische Mobilfunknutzer

Indien hat insgesamt etwa 900 Millionen Mobilfunknutzer. Die neue Regulierung wird vor allem indischen Jugendlichen nicht gefallen, die gerne und ausgiebig per Kurznachricht mit Ihren Freunden kommunizieren. Telekommunikationsanbieter, E-Ticket-Händler, soziale Netzwerke wie Google+, Facebook und Twitter sowie bestimmte Verzeichnisdienste sind dagegen nicht an die Beschränkung gebunden.

Handynutzer können eigene Rufnummer sperren lassen

Es ist nicht der erste Versuch der Behörde, Handynutzer in Indien vor nervigen Werbe-SMS zu schützen. So können Handynutzer ebenfalls ihre Rufnummer auf eine Sperrliste setzen lassen. Damit werden beispielsweise Anrufe und SMS zwischen bestimmten Uhrzeiten, etwa Nachts, nicht mehr angenommen. Auch Rufnummern von Werbe-Anbietern lassen sich sperren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017