Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 4S: Apple präsentiert sein neues Smartphone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple präsentiert neues iPhone

04.10.2011, 20:50 Uhr | Sascha Plischke, dpa, dapd, ap

iPhone 4S: Apple präsentiert sein neues Smartphone. Apple präsentiert das neue iPhone 4S. (Quelle: imago)

Apple präsentiert das neue iPhone 4S. (Quelle: imago)

Das lange Warten für Apple-Fans ist vorbei: Apple-Chef Tim Cook hat das neue iPhone auf dem Apple Campus in Cupertino vorgestellt. Rund 15 Monate und damit länger als sonst hat der US-Konzern diesmal gebraucht, um sein nächstes Handy-Modell und das neue Betriebssystem iOS 5 fertigzustellen. Das neue Smartphone sieht aus wie das bisherige iPhone 4 – birgt jedoch in seinem Inneren runderneuerte Hardware, einen vielfach schnelleren Prozessor, und eine ganz besondere Sprachsteuerung. Ab dem 14. Oktober soll das neue Smartphone in Deutschland erhältlich sein.

Die erste Überraschung des Abends: Das neue Gerät wird zunächst nicht die Nummer 5 tragen, sondern auf den Namen iPhone 4S hören. Auch äußerlich tut sich nicht viel, das Gerät sieht seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich. Im Inneren ändert sich jedoch eine Menge. Mit dem Dual-Core A5 erhält das Telefon den Prozessor, den Apple-Fans bereits aus dem iPad 2 kennen. Er soll das Telefon bis zu sieben mal schneller machen als das iPhone 4. Auch die Grafik soll auf Dual-Core-Technologie beruhen. Besonders mobile Spiele sollen davon profitieren, die nun grafisch beinahe so aufwändig sein können wie die auf Spielkonsolen am heimischen Fernseher.

Gleiches Gehäuse, komplett überarbeitetes Innenleben

Auch die Surf-Geschwindigkeit will Apple erhöhen. Eine neue Antennen-Technik soll die Sprachqualität von Anrufen genauso verbessern wie den Empfang von Daten. Auch die Kameratechnik wurde deutlich verbessert, die Kamera des iPhone 4S erlaubt nun das Aufzeichnen von HD-Videos in einer Auflösung von 1080p. Die vielen neuen Funktionen soll jedoch nicht zu Lasten der Akku-Laufzeit gehen: Apple verspricht bis zu acht Stunden Gesprächsdauer im UMTS-Betrieb. Ist nur GPRS aktiv, sollen es sogar bis zu 14 Stunden sein. In den USA, Deutschland und anderen Ländern soll das iPhone 4S den Angaben zufolge am 14. Oktober erhältlich sein, Vorbestellungen können ab Ende dieser Woche aufgegeben werden. Das neue Smartphone wird laut Apple wieder in Schwarz und Weiß erhältlich sein. Mit Zweijahres-Vertrag soll die 16-Gigabyte-Version in den USA 199 Dollar (150 Euro) kosten, die mit 32 Gigabyte 299 Dollar und die mit 64 Gigabyte 399 Dollar.

Neben dem neuen iPhone stellte Apple auch die finale Version des runderneuerten Mobil-Betriebssystems iOS 5 vor. Die neue Version des Systems verfügt unter anderem über eine stärkere Einbundung von Twitter, eine verbesserte Kamera-App, einen überarbeiteten Browser und eine verbesserte Erinnerungsfunktion. Außerdem enthält die Software nun "Newsstand", eine Art Zeitungs-Kiosk, in dem alle Nachrichten-Apps gesammelt werden. Von hier aus kann sich jeder iPhone- oder iPad-Nutzer dann digitale Ausgaben seiner bevorzugten Zeitung oder seines Lieblingsmagazins herunterladen.

Runderneuerte Software mit Sprachassistenten

Ein wichtiges neues Feature der Software ist der sprachgesteuerte Assistent Siri. Der hört auf das Wort des iPhone-Besitzers, durchsucht das Internet, nimmt Kalendereinträge vor und steuert eine Vielzahl weiterer Funktionen. Dabei soll Siri nicht einfach nur einzelne Kommandos erkennen, sondern wie ein menschlicher Assistent gesprochene Kommandos in jeder Variation verstehen und ausführen können. Apple nutzt dabei eine Entwicklung der übernommenen Startup-Firma Siri zur Sprachsteuerung. Apple-Manager Phil Schiller demonstrierte die Funktion auf der Bühne. Auf die Frage nach der aktuellen Wettervorhersage zeigte das Telefon das Wetter für San Francisco an. Und auf die Frage nach der Uhrzeit in Paris eine Uhr mit der richtigen Zeit. Sagt man dem Telefon «Wecke mich um 6.00 Uhr morgens», stellt es automatisch einen Wecker. Ebenso sucht der Assistent etwa nach Restaurants oder Routen zum vorgegebenen Ziel. Siri versteht zunächst Englisch, Deutsch und Französisch.

Außerdem zeigte Apple-Manager Eddy Cue den Online-Speicherdienst iCloud, der das lästige Synchronisieren von Daten vereinfachen soll. Macht man zum Beispiel ein Foto mit einem iPhone, kann es damit direkt auch auf dem Computer des Nutzers und dem iPad auftauchen. Aber auch alle anderen Daten sollen mit iCloud auf allen Apple-Geräten gleichzeitig zur Verfügung stehen: Apps, gekaufte Musik und Bücher, Kontakte und E-Mails, alles soll über den Dienst automatisch auf allen Geräten synchronisiert werden. iOS 5 und iCloud sollen ab dem 12. Oktober verfügbar sein.

Erste Apple-Präsentation ohne Steve Jobs

Die Präsentation, auf der Apple auch eine neue Linie von iPods vorstellte, darunter ein Nano-Modell mit einem Multi-Touch-Display, das die Navigation erleichtern soll, war die erste ohne Apple-Gründer Steve Jobs. Jobs war aus gesundheitlichen Gründen im August als Apple-CEO zurückgetreten und ist jetzt Vorsitzender des Verwaltungsrats. Cook leitet schon seit Jahren das operative Geschäft, gilt aber als weniger charismatisch als sein Vorgänger. Er eröffnete die Präsentation mit den Worten: «Ich freue mich sehr über diese neue Rolle.» Seine bisher knapp 14 Jahre bei Apple bezeichnete er als das Privileg seines Lebens. Cook trug ein marineblaues Button-down-Hemd und Jeans. Jobs war zu den Apple-Präsentationen traditionell in einem schwarzem Rollkragenpullover und Jeans erschienen.

Smartphones 
Was ist eigentlich ein Smartphone?

Was die "Super-Handys" können und worauf es ankommt. Video

Mit dem neuen iPhone 4S überrascht Apple einmal mehr eine Vielzahl von Analysten und Experten. Sie hatten erwartet, dass ein hochgerüstetes iPhone 5 erscheinen würde, der Name iPhone 4S war im Zusammenhang mit einem möglicherweise zeitgleich erscheinenden, technisch abgespeckten Telefon gefallen. Das sollte dem Konzern Marktanteile im Segment der günstigeren Smartphones erschließen. Apple weigert sich jedoch strikt, mit einem "Billig-iPhone" um Marktanteile zu kämpfen. Von einem iPhone 5 war nun jedoch keine Rede. Die Anleger zeigten sich enttäuscht. Die Aktie, die kurz vor Beginn der Präsentation noch bei 380 Dollar stand, fiel zum Schluss auf rund 364 Dollar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Werden Sie sich das neue iPhone kaufen?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video



Anzeige
shopping-portal