Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple iOS 5 und die iCloud sind da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple iOS 5  

Apple iOS 5 und die iCloud sind da

13.10.2011, 16:15 Uhr | Andreas Lerg

Apple iOS 5 und die iCloud sind da. iOS 5 ist da und kann ab dem iPhone 3GS installiert werden. (Quelle: Hersteller/Montage t-online.de)

iOS 5 ist da und kann ab dem iPhone 3GS installiert werden. (Quelle: Montage t-online.de/Hersteller)

Seit Mittwoch bietet Apple das neue Mobil-Betriebssystem iOS 5 für iPhone, iPad und iPod touch als Download an. Damit steht auch der neue Cloud-Computing-Dienst iCloud zur Verfügung. Die Sprachsteuerung Siri bleibt jedoch nur dem neuen iPhone 4S vorbehalten, das am Freitag in den Handel kommt.

Natürlich wollten am Mittwochabend alle Nutzer sofort iOS 5 herunterladen und installieren. Weil parallel auch zwei notwendige und jeweils fast 500 MB großes Updates für Mac OS X Lion heruntergeladen werden mussten, gingen Apples Server durch die millionen Downloads zeitweise in die Knie. Bei unserem redaktionellen Test sollte der Download der Dateien zeitweise über neun Stunden dauern. iOS 5 kann auf alle iPhones ab dem Modell 3GS installiert werden. Besitzer älterer Modelle kommen nicht in den Genuss der 200 neuen Funktionen.

Siri nur exklusiv für das iPhone 4S

Viele Nutzer, die sich auf die neuartige Sprachsteuerung Siri gefreut haben, werden enttäusch sein, denn die gibt es nur für das neue iPhone 4S. Der sprachgesteuerte Assistent Siri hört aufs Wort des iPhone-Besitzers, durchsucht das Internet, nimmt Kalendereinträge vor und steuert eine Vielzahl weiterer Funktionen. Dabei soll Siri nicht einfach nur einzelne Kommandos erkennen, sondern wie ein menschlicher Assistent gesprochene Kommandos in jeder Variation verstehen und ausführen können. Sagt man dem Telefon "Wecke mich morgen früh um 6.00 Uhr", stellt es automatisch den Wecker. Ebenso sucht der Assistent etwa nach Restaurants oder Routen zum vorgegebenen Ziel. Siri versteht zunächst Englisch, Deutsch und Französisch.

Computer 
Das neue iPhone 4S horcht aufs Wort

Die Sprachsoftware "Siri" soll das Leben erleichtern. zum Video

iCloud mit vielen neuen Funktionen

iOS 5 soll vor allem auch mit der neuen iCloud zusammenarbeiten, die MobileMe ersetzt. Die intelligente Wolke bietet viele neue Funktionen vor allem zu gemeinsamen Nutzung von Daten auf mehreren Endgeräten. Kauft der Nutzer Musik, Filme oder E-Books auf seinem iPhone, synchronsiert iCloud diese Einkäufe automatisch auf alle anderen angebundenen Geräte, ob iPad, Mac oder ein PC unter Windows. Auch die eigenen Bilder und selbst gefilmte Videoclips können in der Wolke gespeichert werden. Auf Wunsch schickt iOS 5 mit der Funktion Fotostream jedes Bild sofort in die iCloud und auf alle anderen Geräte.

iCloud synchronisiert alle Daten und findet Freunde

E-Mails, Adressen, Kalendereinträge und sogar Apps werden zwischen den angemeldeten Geräten synchronisiert. Auch Dokumente werden in der iCloud gespeichert, sodass sie auf allen Geräten immer auf dem gleichen Bearbeitungsstand sind. Neben der App iPhone finden, die zum Suchen eines verlorenen iPhone oder iPad dient, hat Apple auch die neue App Freunde finden an den Start gebracht. Die sucht via iCloud den geographischen Standort von Freunden, die auch ein iOS 5-Gerät haben und die Funktion freigeschaltet haben. Die Nutzung der iCloud bietet in der Gratis-Ausgabe bis zu fünf Gigabyte Speicherplatz. Wer mehr Speicherplatz braucht, kann zehn Gigabyte für 16 Euro im Jahr bekommen. Die Aufstockung auf 20 Gigabyte kostet 32 Euro und für 50 Gigabyte kassiert Apple 80 Euro.

Software-Aktualisierung per WLAN

Mit iOS 5 führt Apple erstmals eine Funktion ein, die es endlich erlaubt, Mobil-Geräte auch ohne Kabelverbindung am Mac bzw. PC mit Software-Updates zu versorgen. Eine WLAN-Verbindung genügt. Es ist auch nicht mehr nötig, die Geräte per Kabel an den Computer anzuschließen, um etwa eine komplette Datensicherung durchzuführen.

Neue Benachrichtigungsfunktion

Mit dem neuen Notification Center können Push-Mitteilungen wie verpasste Anrufe, Aktualisierungen, Statusmeldungen und andere Informationen einzelner Apps auf dem Startbildschirm dargestellt werden. Diese Benachrichtigungen sollen dann weniger stören als bisher und dennoch prominent eingeblendet werden. Neu ist auch, dass ein gekauftes iPhone mit iOS 5 ganz ohne Computer aktiviert und freigeschaltet werden kann. Bisher musste es dazu mit iTunes auf einem Mac oder PC verbunden werden.

iMessage als Kommunikationstool

Apple macht der beliebten und verbreiteten App WhatsApp mit der in iOS 5 integrierten neuen Chat-Funktion iMessage Konkurrenz. Darüber lassen sich neben Textnachrichten auch Fotos, Videos und bestimmte Daten mit anderen Nutzern, aber auch Nutzergruppen austauschen. Die Daten werden verschlüsselt über WLAN und Mobilfunk übertragen und auf alle Geräte unter iOS 5 gepusht. Der Anwender erhält zudem auch Empfangs- und Lese-Bestätigungen für seine Nachrichten.

Erweiterte Funktionen der Kamera

iOS 5 bietet auch erweiterte Funktionen für die Kamera und den Umgang mit Fotos. So kann die Kamera direkt vom gesperrten Startscreen aus genutzt werden. Das iPhone muss für einen schnellen Schnappschuss also nicht mehr entsperrt werden. Die Lautstärke-Knöpfe dienen dabei als Auslöser. Beim Fotografieren kann der Nutzer Gitterlinien einblenden, um das Bild gerade auszurichten. Die neue Foto App ermöglicht das Zuschneiden, Rotieren, Verbessern aber auch das Entfernen von roten Augen. Außerdem soll sie die Verwaltung der Fotos in Alben vereinfachen.

iOS 5 als Gedächtnisstütze

Eine weitere neue Anwendung nennt sich Reminders und ist eine Aufgabenverwaltung und Erinnerungshilfe. Der Anwender kann darin Aufgaben und Vorhaben notieren und sich daran erinnern lassen. Interessant ist, dass diese Erinnerungen nicht nur zeitbasiert erfolgen, sondern auch ortsbasiert. So kann der Nutzer beispielsweise einstellen, dass er an Tätigkeiten erinnert wird, wenn er an einen bestimmten Ort – beispielsweise im Büro – ankommt oder diesen verlässt. Diese Aufgaben und Erinnerungen können auch mit iCal oder Microsoft Outlook synchronisiert werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal