Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Galaxy Nexus und Android 4.0 attackieren das iPhone 4S

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samsung Galaxy Nexus  

Samsung und Google attackieren Apple mit Riesen-Smartphone

19.10.2011, 13:24 Uhr | Andreas Lerg

Galaxy Nexus und Android 4.0 attackieren das iPhone 4S.

Stark im Preis gefallen: Top-Smartphone Samsung Galaxy Nexus i9250

Ein beinahe riesiges High-End-Display, die Funktechnologie NFC und das brandneue Android 4.0 als Software-Motor – das zeichnet das Samsung Galaxy Nexus aus. Mit ihrem Gemeinschaftsprodukt wollen Google und Samsung das noch taufrische Apple iPhone 4S schon wieder vom Thron der Smartphones schubsen. Das Galaxy Nexus scheint das zu bieten, was sich viele vom kolportierten Apple iPhone 5 erhofft hatten.

Sie zogen aus, um Apple das Fürchten zu lehren. So könnte man die Präsentation von Samsung und Google in Hongkong bezeichnen, auf der beide Unternehmen das neue Referenz-Smartphone für die Android-Familie vorgestellt haben. Das Super-Telefon soll mit verbesserter Hardware und Software dem iPhone 4S kräftig Konkurrenz machen. In der Tat haben die Zutaten das Potential dazu. Technisch ist das Nexus dem Apple-Smartphone in manchen Bereichen sogar überlegen, mit Android 4.0 steuert Google eine neue Version seines Mobil-Betriebssystems bei, die vor allem alte Schwächen ausmerzt.

Vor allem beim Display wird der Vorsprung des Samsung Galaxy gegenüber dem iPhone 4S deutlich. Mit 4,65 Zoll, das sind fast 12 Zentimeter, fällt der Bildschirm über ein Zoll größer aus als der des Apple-Smartphones. Nicht nur das: Das AMOLED-Display bietet auch eine enorm hohe Auflösung von 1280 mal 720 Bildpunkten, was HD-Auflösung beim Fernsehen entspricht. Somit zeigt das Display 50 Prozent mehr Pixel als das Retina-Display des iPhone 4S und iPhone 4. Mit 13,5 x 6,8 cm fällt das Handy zwar entsprechend groß aus, bleibt aber mit 135 Gramm (iPhone 4S: 140 Gramm) erstaunlich leicht und mit 8,9 mm sehr flach.

Smartphones 
Was ist eigentlich ein Smartphone?

Was die "Super-Handys" können und worauf es ankommt. Video

Samsung Galaxy Nexus schnell und stark

Unter der Motorhaube des Samsung Galaxy Nexus werkelt ein 1,2 GHz schneller Dualcore-Prozessor von Texas Instruments. Diese CPU kann auf ein Gigabyte Arbeitsspeicher zugreifen, beim aktuellen iPhone 4S sind es nur 512 MB. Bei der Flash-Speicherkapazität kann Samsung nicht ganz mithalten, denn das Galaxy Nexus gibt es mit 16 oder 32 GB Flash-Speicher, während das neueste Apple-Smartphone auf Wunsch auch 64 GB Speicherkapazität bietet. Auch bei den Kamerasensoren kommt das neue Samsung-Flaggschiff zumindest nominell nicht an das iPhone 4S heran. Während das iPhone 4S Fotos mit 8 Megapixel aufnimmt, ist beim Galaxy Nexus bei 5 Megapixeln Schluss. Über die Qualität der Aufnahmen sagt dies allein freilich nichts aus.

Erstes Smartphone mit NFC

Bei der Funktechnologie hat das Samsung Galaxy Nexus einen kleinen Vorsprung gegenüber dem Apple-Konkurrenten. Denn Samsung hat einen ein NFC-Chip eingebaut. NFC steht für Near Field Communication und ist ein Kurzstreckenfunk, mit dem neuen Dienste realisiert werden sollen, vor allem eine Art digitales Portemonnaie. Das funktioniert so: Der Besitzer des Smartphones speichert Guthaben auf dem Gerät. Wenn er in einem Geschäft einkauft, hält er das Mobiltelefon an ein Lesegerät, und der Betrag wird abgebucht. Google nutzt NFC auch für die automatische Datenübertragung Android-Beam. Bei dieser Funktion gelingt der Datenaustausch mit anderen NFC-tauglichen Android-Geräten, indem man beide Geräte kurz aneinander reibt. Der Nutzer muss dabei nichts weiter tun, denn der Datenaustausch erfolgt in diesem Moment automatisch.

Viele Beobachter hatten damit gerechnet, dass auch Apple NFC in seinem neuen iPhone anbietet, aber im iPhone 4S hat man in Cupertino darauf verzichtet. Ansonsten bietet das Samsung Galaxy Nexus die üblichen Standards Bluetooth 3.0, schnelles WLAN und abhängig von der Version die Mobilfunktechniken LTE oder HSPA+.

Google Android 4.0 schließt zu iOS 5 auf

Samsungs Galaxy Nexus wird das erste Smartphone sein, das mit Google Android 4.0 - Entwicklername "Ice Cream Sandwich" - auf den Markt kommt. Google hat bei Android 4.0 vor allem Funktionen nachgerüstet, die iPhone-Besitzer seit längerem zu schätzen wissen. Das beginnt bei Banalitäten. Screenshots gelingen jetzt auch mit einem einfachen Tastendruck. Bisher musste dafür die Systemsoftware verändert und eine spezielle Anwendung installiert werden. Weiterhin können Apps und Dokumente nun wie beim Apple-Smartphone auf dem Startbildschirm in Ordnern gebündelt werden. Zudem kann der Benutzer die Favoritenleiste am unteren Bildschirmrand endlich nach eigenen Wünschen bestücken. Die Icons der Apps auf dem Startbildschirm können in der Größe angepasst werden. Beim Multitasking ist der Wechsel zwischen laufenden Apps einfacher möglich.

Digital 
Sind Sie ein echter Handy-Experte?

Testen Sie jetzt Ihr Mobilfunk-Wissen. Handy-Quiz

Die Bildschirmtastatur ist präziser, zudem soll eine neue Rechtschreibeprüfung allen Anwendungen zur Verfügung stehen. Wer nicht gerne tippt, kann sich über eine verbesserte Diktatfunktion freuen, mit der Texte per Sprache erfasst werden können. Per Sprache lassen sich auch die E-Mail-App, der Kalender und das Adressbuch und viele andere systemeigene Apps bedienen. Auch der Internetbrowser wurde mit neuen Funktionen ergänzt und kann nun vollständige Internetseiten lokal abspeichern, damit diese beispielsweise ab Bord eines Flugzeugs offline gelesen werden können.

Google hat viel Mühe in die Verbesserung und Vereinfachung der Bedienung investiert. Mit einer wischenden Fingergeste können in vielen Apps jetzt weitere Funktionen abgerufen werden. Eine eigens entwickelte Schrift Roboto soll auf dem Display besser lesbar sein.

Handy & Smartphone 
Apple zeigt das neue iPhone 4S

Das 4S ist ein mächtiges Update des Smartphones. Video

Apple wird aufholen müssen

Samsung und Google bieten mit dem riesigen und hochauflösenden Display sowie der NFC-Technik Funktionen, die viele Fans für ein komplett neues iPhone 5 erwartet hatten. Doch Apple hat Anfang Oktober nur das iPhone 4S präsentiert. Womöglich im ersten Halbjahr 2012 wird Apple mit dem iPhone 5 nachlegen. Bis dahin können Hersteller wie Samsung und HTC auf der Basis von Android 4.0 den Vorsprung vor dem Apple-Smartphone ausbauen. Weitere Geräte kommen vielleicht noch zu Weihnachten, spätestens aber auf der Consumer Electronics Show (CES), die im Januar in Las Vegas stattfindet. NFC dürfte durch das neue Samsung Galaxy Nexus für Smartphones jetzt zur Pflichtausstattung werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video



Anzeige
shopping-portal