Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

SMS: Jeder zweite Autofahrer liest Handy-Kurznachrichten am Steuer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jeder zweite Autofahrer liest SMS am Steuer

02.04.2012, 17:30 Uhr | Andreas Lerg, dpa

SMS: Jeder zweite Autofahrer liest Handy-Kurznachrichten am Steuer. SMS am Steuer - in Italien besonders beliebt. (Quelle: imago)

SMS am Steuer - in Italien besonders beliebt. (Quelle: imago)

Es ist brandgefährlich, doch viele tun es: SMS lesen am Steuer. Eine internationale Studie im Auftrag eines Autoherstellers zeigt, dass in Italien und Russland besonders leichtsinnig mit dem Handy umgegangen wird. Doch die Deutschen sind kaum besser.

Jeder zweite Autofahrer in Europa liest am Steuer Handy-Kurznachrichten. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Autobauers Ford unter 5547 Fahrern in Deutschland, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Italien und Russland. 48 Prozent der Befragten gaben zu, am Steuer SMS zu lesen. Zugleich gaben 95 Prozent der Autofahrer an, dass sie sich der Unfallgefahr bewusst sind.

Italiener sind die unvorsichtigsten

Im Ländervergleich liegt Italien an der Spitze. Dort geben 61 Prozent der Autofahrer zu, beim Autofahren SMS-Nachrichten zu lesen. Auf Platz zwei liegt Russland mit 55 Prozent. Frankreich und Deutschland liegen mit je 49 Prozent gleichauf, gefolgt von Spanien mit 40 Prozent. Die vernünftigsten Autofahrer fahren in Großbritannien, wo nur 33 Prozent am Steuer das Handy oder Smartphone zur Hand nehmen. Die Umfrage wurde von der Meinungsforschungsfirma TNS International erstellt.

Computer-Video 
SMS war gestern: Das ist der Nachfolger

Telekom zeigt neuen Messaging-Dienst RCS-e. Video

SMS von Partnern sind unwiderstehlich

Die Umfrage erfasste auch, welche Textnachrichten am Steuer am ehesten gelesen werden. In diesem Punkt sind sich die Autofahrer ungeachtet der Nation einig: Am ehesten werden SMS oder Mails vom Partner gelesen. Am unbeliebtesten bei deutschen, französischen und britischen Fahrern sind Nachrichten vom Arbeitsplatz. Ob Telefonat oder SMS, wenn der Fahrer mit dem Handy in der Hand erwischt wird, drohen ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg.

Ratgeber: So können Sie gelöschte SMS wiederherstellen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal