Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Tastatur unter Touchscreen: Echte Tasten im Smartphone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Technik bald marktreif  

Tasten raus: Touchscreen mit echter Tastatur vorgestellt

08.06.2012, 15:01 Uhr | Christian Fenselau

Tastatur unter Touchscreen: Echte Tasten im Smartphone. Tasten wölben sich auf dem Touchscreen (Quelle: Screenshot)

Tasten wölben sich auf dem Touchscreen (Quelle: Screenshot)

Das US-Unternehmen Tactus Technology hat auf der SID Display Week 2012 in Boston einen neuartigen Touchscreen vorgestellt, bei dem sich echte, fühlbare Tasten ausfahren lassen. Damit ließen sich Tastatureingaben ähnlich komfortabel erledigen wie mit einer herkömmlichen Tastatur. Der Trick: Die Tasten kommen nur bei Bedarf zum Vorschein – und verschwinden wieder, wenn sie nicht mehr gebraucht werden.

Viele Smartphone-Nutzer vermissen neben einem reinen Touchscreen eine echte Tastatur. Die Berührung eines abgegrenzten Feldes auf einem Touchscreen ist weniger deutlich als das Drücken einer Taste. Im Gegensatz zu echten Tasten reagiert ein Touchscreen-Feld schon bei bloßer Berührung. Ein echter Druckpunkt fehlt, außerdem sind die einzelnen Flächen nicht klar voneinander abgegrenzt. Tactus Technology hat ein jetzt ein Display mit "ausfahrbaren" Tasten vorgestellt – bei Bedarf wölben sich Flächen auf dem Bildschirm nach oben. Die Wölbungen sind deutlich voneinander abgegrenzt, haben einen Druckpunkt und verschwinden wieder, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Technologie überall einsetzbar

Der Bildschirm soll durch die Wölbetechnik nicht grundsätzlich dicker werden, verspricht der Hersteller. Die oberste Schicht eines herkömmlichen Touchscreens werde durch die eigene Technik ersetzt. Die Wölbung kann an jeder Position und in jeder beliebigen Größe erzeugt werden. So ist auch denkbar, dass Bedienoberflächen für Navis oder Spielkonsolen abzubilden. Der Hersteller nutzt für die Erzeugung der Wölbungen nach eigenen Angaben Mikrofluidik-Technik, die Erhebung wird durch eine Flüssigkeit unter der Oberfläche des Bildschirms erzeugt. Mitte 2013 soll die Technologie marktreif sein und könnte dann in Touchscreen-Geräte eingebaut werden.

GPS 
GPS im Smartphone clever anwenden

Mit diesen Apps nutzen Sie es sinnvoll aus. Video

Versuche, die Touchscreen-Eingabe mit einer Eingabehilfe zu versehen, um verlorene Haptik wieder zurückzubringen, gab es bereits: So stellte das Unternehmen HiWave im letzten Jahr einen neuen Chip vor, der gemeinsam mit einem Steuersender eine haptisch und akustisch unterstützte Eingabe auf berührungsempfindlichen Displays ermöglicht. Ebenfalls im letzten Jahr stellte das Unternehmen Senseg eine Lösung mittels elektrostatischer Felder vor, die nach einer Entwicklungszeit von ein bis zwei Jahren serienreif sein soll.

Alternative: Vollständige Tastatur

Auf dem Markt sind nicht nur reine Touchscreen-Smartphones erhältlich, sondern auch Geräte mit vollständiger QWERTZ-Tastatur. Die meisten dieser Smartphones haben wie viele Blackberry-Modelle ein Hochkantformat: Das Display befindet sich oberhalb der Tasten, ist quer eingebaut und dadurch relativ klein. Zum Vergleich ist der Touchscreen in aktuellen Top-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S3 oder dem HTC One X mehr als doppelt so groß. Eine Alternative sind Smartphones mit großem Touchscreen und darunterliegender ausschiebbarer Volltastatur, etwa bei HTC Desire Z, Motorola Milestone, Nokia E7 oder Samsung Galaxy 551. Sie sind jedoch schon lange auf dem Markt und inzwischen technisch überholt. Eine Tastatur mit dem notwendigen Schiebemechanismus verteuert die Produktionskosten und macht das Gerät dicker und schwerer.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal