Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

HTC Desire C: Test Android-Smartphone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

HTC Desire C: Test Android-Smartphone

14.06.2012, 14:18 Uhr | pc-welt.de, pc-welt.de

HTC Desire C: Test Android-Smartphone. HTC Desire C im Test (Quelle: Hersteller)

HTC Desire C im Test (Quelle: Hersteller)

Während die Konkurrenz in ein 200-Euro-Smartphone noch ein altes Betriebssystem packt, lockt das HTC Desire C mit einer schicken Bedienoberfläche und dem neuen Android 4 Ice Cream Sandwich. Welche Stärken das HTC Desire C sonst noch zu bieten hat, verrät der Test.

HTCs aktuelle Modell-Palette heißt HTC One und bietet sehr gut ausgestattete Android-Smartphones in verschiedenen Preiskategorien. Nur ein richtig günstiges Smartphone ist nicht dabei. Dafür gibt es das HTC Desire C. Dass es nicht in der Liga der HTC Ones mitspielt, zeigt sich bereits am Namen: HTC Desire - das war in der Vergangenheit das Topmodell. Das HTC Desire C trumpft in der Budget-Preisklasse um die 200 Euro auf.

Wer ein kleines Smartphone sucht, das in jeder Hosentasche problemlos verschwindet, ist mit dem 98 Gramm leichten, sehr handlichen HTC Desire C gut bedient. Die gummierte Rückseite liegt beim Telefonieren sehr gut in der Hand. Kleine Hände werden beim einhändigen Tippen nicht zu anstrengender Fingerakrobatik gezwungen.

HTC Desire C: kleines Display

Kleines Smartphone bedeutet aber auch immer kleines Display: Das HTC Desire C bietet einen 3,5-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixeln. Die Schrift ist also leicht pixelig, doch Webseiten oder E-Mails sind dennoch klar lesbar. Die Helligkeit ist nur Durchschnitt: Das bedeutet, dass das Display bei Sonnenlicht nur noch schwer abzulesen ist.

Fingerabdrücke sind auf dem HTC Desire C wie auf jedem Touchscreen-Smartphone sichtbar, aber in geringerem Maße wie auf anderen Touchscreen-Geräten. Und sie lassen sich leichter abwischen. Damit bleibt der Bildschirm insgesamt besser lesbar.

HTC Desire C: der Konkurrenz voraus

Mit dem HTC Desire C ist HTC der Konkurrenz einen Schritt voraus. Denn die günstigen Android-Smartphones von Samsung, Motorola und Co. laufen meist noch unter Android 2.3 alias Gingerbread. HTC liefert das Desire C dagegen schon mit Android 4 beziehungsweise Ice Cream Sandwich plus HTCs Bedienoberfläche Sense 4 aus. Allerdings ist die Bedienoberfläche Sense auf das etwas leistungsschwächere Budget-Smartphone hin optimiert.

Da im HTC Desire C nur ein 600-MHz-Prozessor werkelt, werden Menüs eben nur als Liste statt 3D-Karrussell angezeigt. Dem Bedienkomfort schadet das jedoch nicht. Im Gegenteil: Gerade in den Details zeigt sich, wie sorgfältig HTC seine Nutzerführung konzipiert hat: Im Kalender können Sie mit einem Wisch von Tag zu Tag scrollen. Im Telefon-Menü können Sie direkt einen Namen oder eine Nummer eintippen - die passenden Ergebnisse werden sofort angezeigt. Damit haben Sie eine Nummer schneller gefunden und gewählt. Um eine Anwendung wie die Kamera schneller zu starten, ziehen Sie das Kamerasymbol in den Ring auf dem Sperrbildschirm, und schon öffnet die gewünschte Funktion.

Zudem hat HTC bei der aufgespielten Software nicht gespart: Sie können Office-Dokumente nicht nur lesen, sondern auch erstellen. Wenn Sie entspannen wollen, können Sie ein Spiel namens Teeter aufrufen, bei dem Sie eine Kugel über ein Brett balancieren müssen, ohne dass sie in die Löcher fällt. Außerdem finden Sie ein Diktiergerät, einen Wecker und einen Task Manager. Nur einen Datei-Manager müssen Sie aus dem Android Market nachinstallieren.

HTC Desire C: nur 1 GB Speicher frei

Der Speicher beläuft sich laut Datenblatt auf 4 GB. Im Test war jedoch nur 1 GB frei für Musik, Film und Fotos. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf erfreuliche 512 MB - das vermeidet Systemabstürze. Per microSD-Karte ist der Speicher noch erweiterbar. Leider müssen Sie sich die Speicherkarte extra kaufen, im Lieferumfang ist keine enthalten.

Die Anwendungen laufen alle geruhsam, aber angenehm flüssig. Nur beim Zoomen in Google Maps oder beim Scrollen durch das Adressbuch muss man ein ganz leichtes Ruckeln in Kauf nehmen. Dass sich das HTC Desire C manchmal etwas Zeit nimmt, beweist auch der Benchmark-Test: Hier holte das HTC Desire C nur 545 Punkte - ein schwacher Wert, der dem 600-MHz-Prozessor geschuldet ist. Etwas Geduld war im Test beim Aufrufen von Webseiten gefordert. Da dauerte es schon mal fünf bis sieben Sekunden bis eine Webseite wie www.pcwelt.de geladen war. Um die Kamera aus dem Schlafmodus zu aktivieren, brauchte das Smartphone zwei bis drei Sekunden.

HTC Desire C: Akku

Kleine Smartphones beherbergen in der Regel auch nur einen schwach dimensionierten Akku. Das gilt auch für das HTC Desire C. Da der Akku jedoch nur ein kleines Display versorgen muss, bewies er mit seinen 1230 mAh eine erfreulich Durchhaltekraft. Im Test hielt er 7:14 Stunden durch - ein durchaus überzeugendes Ergebnis.

Die Fotos aus der 5-Megapixel-Kamera gingen im Test in Ordnung, solange die Lichtverhältnisse gut waren. Sobald es dämmerte, wurden die Aufnahmen unscharf. Ein Foto-Licht, das dieses Manko ausgleichen könnte, bietet das HTC Desire C nicht.

Außerdem dürfen Sie mangels Autofokus nicht zu nah an Ihr Motiv herangehen - 15 Zentimeter Abstand sollten Sie mindestens halten. Makroaufnahmen funktionieren mit dem HTC Desire C nicht. Das bedeutet, dass Sie keine Motive aus direkter Nähe abfotografieren können. Dafür berechnet die Kamera auf Wunsch diverse Effekte. Diese Kunstwerke können Sie dann auch ohne extra Knopfdruck gleich auf Facebook posten.

Die Videokamera dreht Filme mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Damit wurden große Farbflächen wie blauen Himmel sehr fleckig. Die Tonqualität ist überraschend gut.

HTC Desire C: Multimedia

UKW-Radio und MP3-Player bieten die üblichen Standardfunktionen, die eine Bahn- oder Busfahrt angenehm verkürzen. Beats Audio, eine ausgeklügelte Soundtechnik auf dem Smartphone, sorgt für angenehme Klänge. Das mitgelieferte Kopfhörerpaar bietet vollen Sound.

Das HTC Desire C punktet in drei Disziplinen: Es ist klein und kompakt, schön zu bedienen, und es bietet eine gute Akkulaufzeit. Mit Android 4 und HTC Sense 4 ist es auf dem aktuellen Stand, zudem hat HTC bereits viel Software aufgespielt. Die 5-Megapixel-Kamera ist dagegen einfach gestrickt: Autofokus und LED-Blitz hat sie nicht zu bieten. Dennoch macht sie tagsüber ganz gute Schnappschüsse. Beim Prozessor müssen Sie sich mit einer Leistung von 600 MHz zufrieden geben. Wer bereit ist, hier Abstriche zu machen, bekommt ein schönes Smartphone zu einem guten Preis.

Handhabung und Bildschirmqualität

HTC Desire C (Note: 2,47)

Verarbeitung

2 = hoch

Menüführung

1 = sehr einfach

Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur

nein / ungenügend

Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert

ja / ja / ja / ja

Akku wechselbar

ja

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

2 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

800:1 / 285 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit

HTC Desire C (Note: 5,17)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

9925 Punkte / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench)

00:05 Minuten / 02:27 Minuten / 545 Punkte

Mobilität

HTC Desire C (Note: 1,95)

Akkulaufzeit

07:14 Stunden

Gewicht

98 Gramm

Multimedia

HTC Desire C (Note: 3,91)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

2592 x 1952 Bildpunkte / 3 / nein / nein / nein / nein / nein / nein / ja / nein / nein

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

640 x 480 Bildpunkte / mittel / nein / nein

Videoformate / Audioformate /DLNA

WMV v9, H.263, H.264, MPEG-4, DivX, Xvid, 3GP, 3g2 / MP3, eAAC+, AAC+, eAAC (m4a), AAC, WMA 9, WAV, OGG / ja

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

HTC Desire C

 

 

günstig

Ausstattung und Software (25 %)

2,06

Handhabung und Bildschirm (25 %)

2,47

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

5,17

Mobilität (15 %)

1,95

Multimedia (10 %)

3,91

Service (5%)

1,1

ALLGEMEINE DATEN

HTC Desire C

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

HTC

Internetadresse von HTC

www.htc.com/de/

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

219 Euro 

HTCs technische Hotline

0692 / 2227334

Garantie des Herstellers

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

HTC Desire C

Größe (L x B x H in Millimeter)

107 x 61 x 12 Millimeter

Formfaktor

Riegel

Betriebssystem

Android 4.0.3 / HTC Sense 4.0

Prozessor (Takt)

k. A. (600)

GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE

Quadband / ja / 10,2 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein

Bluetooth / WLAN / GPS

4.0 / 802.11n / ja

USB / Klinkenstecker / Radio

Micro / ja / ja

interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang

4000 MB / Micro-SD / nein

Lieferumfang

Stereo-Headset, USB-Kabel, Ladegerät

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / nein / ja

installierte Software / verfügbare Apps

80 von 100 Punkten / 1 = sehr viele

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal