Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 5: Release mit neuem Dock-Connector bestätigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

iPhone 5 mit neuem Dock-Anschluss

26.06.2012, 13:08 Uhr

iPhone 5: Release mit neuem Dock-Connector bestätigt. Das Video zeigt angeblich das Gehäuse des iPhone 5 mit einem neuen kleinen Dock-Anschluss. (Quelle: Hersteller)

Das Video zeigt angeblich das Gehäuse des iPhone 5 mit einem neuen kleinen Dock-Anschluss. (Quelle: Hersteller)

Apple will laut den jüngsten Gerüchten den Dock-Anschluss des iPhone 5 überarbeiten. Der neue Anschluss ist demnach viel kleiner, vorhandenes Zubehör würde nicht mehr an das neue iPhone 5 passen. In einem Anfang Juni aufgetauchten Video ist der neue Dock-Anschluss angeblich schon zu erahnen.

Eines ist bei allen aktuellen iPhones, iPads und iPods durchgängig identisch: Der Dock-Anschluss an der Unterseite des Gehäuses. Seit dem der iPod der dritten Generation auf den Markt kam, hat Apple diesen 30-poligen Anschluss nicht geändert. Doch genau das hat das Unternehmen jetzt laut dem US-Technikblog TechCrunch vor. Das iPhone 5 soll einen deutlich kleineren Anschluss bekommen, der nur noch 19 statt 30 Anschlusspins hat. Drei unterschiedliche Zubehör-Hersteller sollen dies gegenüber TechCrunch bestätigt haben.

Altes Zubehör passt nicht mehr

Wer sich das erste iPhone kaufte und sich Zubehör wie ein Lautsprechersystem zulegte, konnte dieses auch mit dem iPhone 3 und dem iPhone 4 oder einem iPod nutzen. Wenn sich die Gerüchte über den neuen Dockanschluss bestätigen, dann wird mit der Anschaffung des iPhone 5 im Herbst das alte Zubehör unbrauchbar, es sei denn, es würde ein Adapter angeboten. Aber der Dockanschluss auf Zubehörgeräten ist meist in eine Halterung integriert und fest eingebaut. Auch die alten Ladegeräte können dann nicht mehr weiter benutzt werden.

Neuer Dockanschluss längst überfällig

Betrachtet man den bisherigen 30-poligen Anschluss aus technischer Sicht, dann ist die Überarbeitung längst überfällig. Der Anschluss ist groß und breit und verbraucht im Gehäuse viel Platz. Die gleiche Funktionalität kann heute mit deutlich kleineren Anschlüssen realisiert werden. Da vor allem Smartphones immer flacher und der Platz im Gehäuse immer knapper wird, wäre der Wechsel auf einen kompakteren Anschluss aus Apples Sicht nur konsequent.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal