Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Anruf wegdrücken ist auch verboten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anruf wegdrücken ist auch verboten

Ein Autofahrer wollte alles richtig machen und drückte einen Anruf weg, statt zu telefonieren. Leider nahm er dazu das Mobiltelefon in die Hand und wurde dabei erwischt. Er klagte gegen das Bußgeld und verlor vor dem Oberlandesgericht Köln (AZ III-1 RVBs 39/12). Der Richter begründete die Entscheidung damit, dass die unerlaubte Benutzung während der Fahrt nach § 23 StVO sich nicht auf das eigentliche Telefonieren beschränkt, sondern auf jegliche "freihändige" Bedienung. Hätte das Telefon in einer Halterung gesteckt, dann hätte sich der Fahrer die 50 Euro ersparen können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video


Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal