Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Facebook-Chef Zuckerberg dementiert Smartphone-Gerüchte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Facebook-Chef Zuckerberg dementiert Smartphone-Gerüchte

27.07.2012, 13:38 Uhr | jhof, t-online.de

Facebook-Chef Zuckerberg dementiert Smartphone-Gerüchte. Facebook-Chef Mark Zuckerberg dementiert Smartphone-Gerüchte (Quelle: dpa/Archiv)

Zuckerberg: Facebook plant kein eigenes Telefon (Quelle: Archiv/dpa)

Nun doch kein eigenes Smartphone von Facebook? Mark Zuckerberg fand überraschend deutliche Worte zu den Gerüchten um die Smartphone-Pläne des Online-Netzwerks. Demnach gebe der Erfolg der Facebook-App auf Smartphones keinen Anlass, eigene Telefone zu bauen.

Zugang zum Online-Netzwerk Facebook liefert jedes internetfähige Gerät, erklärte der Facebook-Chef Mark Zuckerberg und zerschmetterte damit alle Gerüchte um ein Facebook-Smartphone. "Ein eigenes Handy würde für uns nicht viel Sinn machen", sagte der Facebook-Gründer in einer Telefonkonferenz anlässlich der Verkündigung der ersten Quartalszahlen des noch jungen Börsenunternehmens. Da Facebook die meistgenutzte App auf allen bekannten Plattformen wie Android-Smartphones und Apple iPhone sei, gebe es keinen Bedarf, in das Hardware-Geschäft einzusteigen.

Gerüchte um eigenes Facebook-Smartphone

Die Aussage kommt überraschend, da in jüngster Vergangenheit immer wieder Gerüchte zu entsprechenden Plänen aufgekommen sind. So soll Facebook mit HTC kooperieren, um in das Handy-Geschäft einzusteigen. Außerdem soll das Online-Netzwerk ehemalige Apple-Programmierer angeheuert haben, um an dem Projekt zu arbeiten. Am Donnerstag meldete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg, dass das weltgrößte Online-Netzwerk sein erstes eigenes Telefon "Mitte 2013" auf den Markt bringen will. Dies hat der Facebook-Gründer nun dementiert.

Facebook-Apps für alle Handy-Betriebssysteme

Statt ein eigenes Facebook-Handy am Markt zu etablieren, will Facebook seine Apps verbessern und in die verschiedenen Handy-Betriebssysteme "so tief wie möglich integrieren". Aus diesem Grunde arbeite man auch mit Softwareanbietern wie Apple eng zusammen, stellte der Facebook-Chef klar, wie der Branchendienst BGR berichtet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal