Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 5: Das wird im neuen Apple-Smartphone stecken

...

iPhone 5: Das wird im neuen Apple-Smartphone stecken

12.09.2012, 15:39 Uhr | Andreas Lerg, t-online.de

Ein IT-Experte fasst alle Gerüchte zu dem sehnsüchtig erwarteten Gerät zusammen.

 

"Es ist bald hier!" Unter diesem Motto wird Apple heute Abend in San Francisco das neue iPhone 5 präsentieren. Seit Monaten brodelt die Gerüchteküche, was das neue Apple-Smartphone alles können und wie es aussehen wird. Und trotz aller Geheimniskrämerei von Apple sind doch einige Funktionen jetzt schon bekannt. Wir stellen sie vor.

Hat das iPhone 5 eine echte Tastatur? Bestimmt nicht. Bekommt es eine Laser-gestützte 3D-Kamera? Unwahrscheinlich. Ist es tatsächlich dank Spezielbeschichtung absolut wasserdicht? Wohl kaum. In den letzten Monaten gab es ebenso zahlreiche wie obskure Gerüchte rund um das Apple iPhone 5. Doch schon die Vergangenheit hat bewiesen, dass unter den vielen Gerüchten immer einige Details zu finden waren, die sich später in einem neuen iPhone tatsächlich wiederfanden. Wir haben zusammengetragen, was das neue iPhone können wird.

iPhone 5 mit neuem Betriebssystem iOS 6

Dass das iPhone 5 mit dem neuen Apple Betriebssystem iOS 6 ausgestattet ist, ist sicher. Apple hat iOS 6 auf der World Wide Developers Conference 2012 (WWDC 2012) in San Francisco im Juni als Betaversion vorgestellt und die finale Version für den Herbst angekündigt. Außerdem ist bisher jedes neue iPhone auch mit einer neuen Version des Betriebssystems ausgestattet worden. Was iOS 6 alles neues kann, lesen sie hier.

Computer 
Heute stellt Apple das neue iPhone 5 vor

IT-Experte fasst die Gerüchte zum neuen Gerät zusammen. zum Video

iPhone 5 mit einem größeren Display

Apple wird das iPhone 5 mit einem größeren Display ausstatten. Das ist sicher und hat mehrere Gründe. Alle Konkurrenten des Apple-Smartphones bieten mittlerweile deutlich größere Displays an, als das (noch) aktuelle iPhone 4S. Samsungs Galaxy S3 beispielsweise hat ein mit 4,8 Zoll Bildschirmdiagonale beinahe gigantisches Display. Apple kann hier nicht bei einer Displaygröße von 3,5 Zoll bleiben, sondern muss nachlegen. Und das wird der Konzern allen Voraussagen nach auf eine recht clevere Art und Weise tun. Zahlreiche Videos und durchgesickerte Bilder von Bauteilen im Netz legen nahe, dass Apple das Display nur in der Länge streckt, in der Breite aber unverändert lässt. Das Display wird also auf das 16 zu 9-Format und etwas mehr als vier Zoll Größe gebracht. Es bietet damit mehr Platz, ohne dass das iPhone 5 breiter und dadurch unhandlicher wird.

iPhone 5 mit Quad-Core-Prozessor

Auch bei der Rechenleistung und Geschwindigkeit muss Apple mehr bieten, als beim iPhone 4S. Viele Konkurrenten bieten bereits Vierkern-Prozessoren. Die Wahrscheinlichkeit, dass Apple dem iPhone 5 ebenfalls eine Quad-Core-CPU spendiert, ist hoch. Damit wurde schon für das iPad 3 gerechnet, doch Apple baut in seinen aktuellen Tablet-Computer mit dem A5X nur eine aufgebohrte Version des Dual-Core-Prozessors A5 ein, der im iPhone 4S steckt. Im iPhone 5 dürfte ein Vierkern-Prozessor für Leistung sorgen. Ob dieser auf den Namen A6 hört, wird sich zeigen.

iPhone 5 mit LTE auch in Deutschland

Auch der neue Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) ist für Apple eigentlich unverzichtbar, denn auch hier ist die Konkurrenz fleißig. Samsung will im Oktober eine LTE-Version des Galaxy S3 auch in Deutschland auf den Markt bringen. Zudem schreitet der LTE-Netzausbau weltweit und auch in Deutschland voran. Das aktuelle iPad hat bereits LTE an Bord. Doch damit hatte Apple sich blamiert, denn es wies anfangs nicht darauf hin, dass nur das LTE-Netz in den USA unterstützt wird. Diese Blöße kann und wird Apple sich beim iPhone 5 nicht leisten. Das Wall Street Journal will erfahren haben, dass das iPhone 5 mit LTE-Chips ausgestattet ist, die auch in Europa und Deutschland funktionieren.

iPhone 5 bekommt NFC

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird Apple sein iPhone 5 mit der "Near Field Communication-Technik" (NFC) ausstatten. Über NFC können Geräte auf sehr kurze Distanz – es geht um wenige Zentimeter – Daten austauschen. Darüber lassen sich beispielsweise bargeldlose Zahlungssysteme realisieren. Der Kunde im Supermarkt hält an der Kasse sein Smartphone direkt an ein Lesegerät und der Betrag wird abgebucht. Im Internet tauchten Ende August Bilder auf, die einen NFC-Chip im inneren des iPhone 5 zeigen sollten. Es gibt ein weiteres Argument für NFC, denn Apple bietet in iOS 6 mit Passbook eine für die NFC-Technik prädestinierte App an. Mit Passbook soll der Nutzer Tickets, Fahrscheine oder auch Gutscheine verwalten können. Mit NFC wäre es in Zukunft möglich, das Kino mit dem digitalen Ticket zu betreten oder an einem Flugsteig ohne Papierbordkarte elektronisch einzuchecken. Würde Apple auf NFC im iPhone 5 verzichten, würde viel Funktionalität von Passbook und ähnlichen Apps verschenkt.

Foto-Show: 20 Handy-Designs für die Zukunft

iPhone 5 mit kleinerem Dock-Anschluss

Eines blieb bei allen aktuellen iPhones, iPads und iPods bisher durchgängig unverändert: Der Dock-Anschluss an der Unterseite des Gehäuses. Seit dem der iPod der dritten Generation auf den Markt kam – also noch vor dem ersten iPhone – hat Apple diesen 30-poligen Anschluss nicht verändert. Doch genau das soll mit dem iPhone 5 geschehen. Im Internet tauchten in den letzten Wochen zahlreiche Videos und Bilder des Gehäuses auf, dass an der Unterseite einen deutlich kleineren Anschluss hat. Und vor wenigen Tagen zeigte das französische Technikblog nowhereelse.fr Bilder des Anschlusskabels für das neue iPhone 5. Zu sehen ist ein Stecker mit acht Anschlusspins. Aus technischer Sicht betrachtet, ist die Überarbeitung des 30-poligen Anschlusses sowieso längst überfällig. Der alte Anschluss ist groß und breit und verbraucht im Gehäuse viel Platz. Die gleiche Funktionalität kann heute mit deutlich kleineren Anschlüssen realisiert werden. Da vor allem Smartphones immer flacher und der Platz im Gehäuse immer knapper wird, ist der Wechsel auf einen kompakteren Anschluss aus Apples Sicht nur konsequent.

iPhone 5 bekommt eine Nano-Sim

Apropos Platz im Gehäuse. Das Gerücht, dass Apple die SIM-Karten ganz abschafft und eine Art Software-SIM einbaut, ist unhaltbar. Aber die SIM-Karte im iPhone 5 wird noch kleiner. Mit dem iPhone 4 kam die Micro-SIM. Das neue Apple-Smartphone wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Nano-SIM bekommen, die noch kleiner ist und deren Steckplatz damit ebenfalls weniger Platz im Gehäuse verbraucht. Zum einen hat Apple seine Version des Nano-SIM-Standards bei der European Telecommunications Standards Institute (ETSI) gegen die Konkurrenz von Nokia durchsetzen können. Zum anderen gibt es zahlreiche Berichte, dass die europäischen Netzbetreiber rechtzeitig zum Start des iPhone 5 massenhaft Nano-SIM-Karten bestellt haben.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Panne bei Showrun 
Formel-1-Pilot (16) blamiert sich bis auf die Knochen

Max Verstappen durfte sein Können erstmals vor Publikum zeigen - mit katastrophalem Erfolg. Video

Bárdarbunga brodelt 
Einer der größten Vulkane der Welt ist weiter aktiv

Inzwischen haben rund 250 Erdbeben die Gegend erschüttert. mehr

Telekom empfiehlt 
Gratis Prepaid-Karte

9 Cent pro Minute und pro SMS in alle deutschen Netze. Ohne Grundgebühr, ohne Vertragsbindung! Jetzt sichern

Anzeige

Shopping
Shopping 
RubberLoops - der absolute Hit aus den USA bei Kindern!

Aus einfachen, bunten Gummiringen werden coole Armbänder u.v.m. - nur 9,99 € bei Weltbild.de.

Shopping 
Aufregenden Dessous und herrlich leichte Wäsche

Tolle Stoffe und ein perfekter Sitz für ein angenehmes Tragegefühl - BHs, Slips, Strings u. v. m. bei BAUR.

Shopping 
Jetzt endlich eingetroffen: die neuen Herbst-Styles

Die neuesten Trends & Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ

Anzeige