Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Samsung Galaxy S3 Mini taucht in Shops auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samsung Galaxy S3 Mini ein teurer Spaß?

14.10.2012, 23:19 Uhr | Christian Fenselau

Samsung Galaxy S3 Mini taucht in Shops auf. Ein Mitarbeiter von Samsung zeigt das Riesen-Smartphone Galaxy S3 auf der Präsentation in Seoul. (Quelle: dpa)

Zu groß für kleine Hände? Das Samsung Galaxy S3 (Quelle: dpa)

Das Samsung Galaxy S3 Mini ist in den ersten Online-Shops aufgetaucht. Diverse Händler in Skandinavien haben es bereits in ihr Sortiment aufgenommen, auch in Österreich ist es vorbestellbar. Demnach wird es in mindestens zwei Farben erscheinen sowie mit oder ohne NFC-Nahfunkchip erhältlich sein. Der Preis ist zudem hoch angesetzt.

Mittlerweile hat Samsung bestätigt, dass das Galaxy S3 Mini am 11. Oktober offiziell vorgestellt wird. Bisher gab es zu diesem Modell lediglich Gerüchte. Samsung hatte Einladungen für den 11. Oktober verschickt, aber den genauen Anlass geheim gehalten. Die Ankündigung "Erleben Sie vor Ort, warum Klein dieses Weihnachten das neue Groß wird." legt zumindest nahe, dass ein kleineres Smartphone (als das Galaxy S3) vorgestellt werden soll und es spätestens zu Weihnachten erhältlich sein wird.

Die Technik des Samsung Galaxy S3 Mini

Mittlerweile verdichten sich auch die Gerüchte zur technischen Ausstattung des Samsung Galaxy S3 Mini. Das Smartphone soll ein vier Zoll großes Display mit einer Auflösung von 800 × 480 Pixeln bekommen. Im Inneren wird ein Doppelkernprozessor vermutet, die Kamera soll maximal Fünf-Megapixel-Fotos schießen. Das wäre eine deutlich veränderte Ausstattung als die des großen Galaxy S3, das mit Vierkern-CPU und HD-Riesendisplay protzt und entspräche dem aktuellen Samsung Galaxy S Advance, dass eher in die untere Smartphone-Mittelklasse einzuordnen ist. Immerhin: Das Display ist so groß wie beim neuen Apple iPhone 5.

Computer-Video 
Schluss mit störenden Smartphone-Kratzern

Kratzer auf dem Display sind ein Ärgernis, das fast jeder kennt. Doch helfen Hausmittelchen wie Zahnpasta und Co. wirklich? Video

Der auffälligste Unterschied zum Galaxy S Advance wäre die neuere Version des Betriebssystems – Android 4.1 gegenüber Android 2.3. Technisch gesehen wäre die Neuvorstellung folglich ein neu überarbeitetes Samsung Galaxy S der ersten Generation. Mit der Namensvergabe wird der koreanische Hersteller an den Erfolg des Galaxy S3 anknüpfen wollen.

S3 Mini nichts für Schnäppchenjäger

Doch der Preis, den die skandinavischen Online-Shops listen, ist happig: Umgerechnet etwa 425 Euro soll das Mini-S3 dort kosten. Beim Samsung-Shop in Österreich ist das Galaxy S3 Mini mit der Typenbezeichnung i8190 für 399 Euro vorbestellbar. Das ist deutlich teurer als das Galaxy S Advance, das aktuell für etwa 275 Euro zu haben ist. Sogar aktuelle Smartphones mit deutlich besserer Ausstattung sind billiger. Allerdings ist Samsung dafür bekannt, die UVP sehr hoch zu kalkulieren. Die Koreaner liegen mit ihren Preisempfehlungen generell zu hoch, nicht nur bei Smartphones. Nach bisherigen Erfahrungen dürfte der Preis schnell sinken, sobald das Modell auf dem Markt ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal