Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Google-Smartphone: Nexus 4 enttäuscht im Test

...

Google Nexus 4 schwächelt im Test

18.11.2012, 16:37 Uhr | t-online.de

Google Nexus 4 schwächelt im Test. Google Nexus 4 (Quelle: Google)

Das LG Nexus 4 gehört zu den begehrtesten Smartphone (Quelle: Google)

 

Der Akku des neuen Google-Smartphone Nexus 4 soll nicht lange halten. Nach ersten Hardware-Tests liegt das Nexus 4 im Wettbewerb mit anderen Smartphones weit hinten; nur zwei ältere Geräte machen eher schlapp. Doch die Ergebnisse im Einzelnen zeigen noch mehr – sind jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Die Techniker des renommierten Hardware-Magazins Anandtech prüften verschiedenste Smartphones und Tablets in den Kriterien Schnelligkeit, Akkulaufzeit und Displayqualität. Das neue Google-Smartphone landete in den Akku-Benchmarks weit hinten. Beim Browsen im Internet per WLAN-Verbindung hielt das Nexus 4 sogar kürzer durch als alle anderen Handys.

Nexus 4: schwache Akkulaufzeit

Bei der Akkuprüfung simulierten die Tester zwei Einsatzszenarien; es ging um die Laufzeit beim Surfen im Internet mit WLAN-Verbindung oder im Mobilfunknetz. Die ernüchternde Bilanz des Nexus 4: Einmal Letzter mit knapp über sechs Stunden mit WLAN-Verbindung und einmal Drittletzter mit etwas über vier Stunden Surfzeit via Mobilfunknetz vor zwei Auslaufmodellen. Ganz vorne war mit über acht Stunden Laufzeit das iPhone 5 – im Mobilfunknetz allerdings mit LTE. Unter UMTS-Bedingungen hielt das Motorola Razr i mit knapp sechseinhalb Stunden am längsten durch. Doch andere Laufzeiten, etwa beim Spielen, Musikhören oder im Stand-by, wurden von Anandtech nicht gemessen.

Foto-Show
Handy- und Smartphone-Neuheiten

Nexus 4 unter ferner liefen

Das wichtigste Testkriterium war jedoch die Arbeits-Geschwindigkeit des Nexus 4 unter verschiedenen Bedingungen. Beim Hauptprozessor teilen sich das iPhone 5 und das mit einem Intel-Prozessor ausgestattete Motorola Razr i den Spitzenplatz. Das Nexus 4 enttäuschte in allen Durchläufen und landete unter "ferner liefen". Klarer Verlierer war das bereits eingestellte iPhone 4.

Das vom koreanischen Hersteller LG gefertigte Nexus 4 platzierte sich beim Grafik-Benchmark zwar deutlich besser, kam jedoch am iPhone 5 nicht vorbei. Überraschend schlecht schnitten die Samsung-Smartphones ab; sowohl der Nexus-4-Vorgänger Samsung Galaxy Nexus als auch das Galaxy S2 zeigten schwache Ergebnisse. Beide sind allerdings keine Neuerscheinungen. Aber auch das Samsung Galaxy S3 kam über einen Platz im Mittelfeld nicht hinaus.

Displayqualität: AMOLED und LCD

Beim Display-Test ging es um Helligkeit und Kontrast. Hier konnte das Nexus 4 Punkte gutmachen. Das iPhone 5 leuchtete zwar am hellsten, hatte aber auch einen recht hellen Schwarzwert. Das Nexus 4 landete bei der Helligkeit im oberen Mittelfeld, bei Schwarzwert und Kontrast aber war das Google-Handy ganz vorne. Anandtech verglich hier nur Smartphones mit LCD-Diplay; Modelle mit AMOLED-Display blieben außen vor. In der Regel bieten die AMOLED-Bildschirme einen sichtbar dunkleren Schwarzwert, denn hier werden nur die notwendigen Pixel angesteuert, dunkle Flächen bleiben schwarz und werden nicht durch eine Hintergrundbeleuchtung aufgehellt. Aus diesem Grund haben die organischen Displays auch Vorteile beim Kontrast. Deshalb ist die Spitzenposition des Nexus 4 kein Testsieg über alle Klassen.

Tests schwer einzuschätzen

Bei den Performance-Tests verwischen die verschiedenen Modellvarianten das Bild, denn in den USA gibt es verwiegend an Mobilfunk-Provider angepasste Geräte. Je nach Anbieter unterschieden sich die Werte – es ist schwierig, dass auf in Deutschland erhältliche Smartphones zu beziehen. Noch schwerer einzuschätzen sind die Ergebnisse, weil das getestete Nexus 4 ein Vorab-Modell war – das Nexus 4 ist noch nicht im Handel. Es ist nicht klar, ob das getestete Gerät in Hard- und Software mit der tatsächlich ausgelieferten Variante übereinstimmt oder ob der Hersteller noch Veränderungen vornehmen wird.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Virales Video 
Nordkorea empört: Kim Jong Un durch Kakao gezogen

Künstler lässt den Machthaber in unangemessenen Posen tanzen. Video

Erotische Bademode 2015 
Freie Sicht auf den Bauchnabel ist out

Die Fashion Week in Miami gibt den neuen Trend vor: Bauchfrei am Pool ist out. mehr

Telekom empfiehlt 
Innovation und Design im Taschenformat nur 99,98 €*

Das HTC One M8 nur für kurze Zeit zum halben Preis, z. B. im Tarif Complete Comfort S. Jetzt kaufen

Anzeige


Anzeige