Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Google X Phone: Wird es besser als iPhone 5 und Samsung Galaxy S3?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Super-Smartphone von Google soll iPhone und Galaxy S3 übertreffen

02.01.2013, 10:46 Uhr | dpa

Google X Phone: Wird es besser als iPhone 5 und Samsung Galaxy S3?. Motorola soll für Google den iPhone-Killer "X-Phone" bauen. (Quelle: Symbolbild: Motorola)

Motorola soll für Google den iPhone-Killer "X-Phone" bauen. (Quelle: Symbolbild: Motorola)

Google arbeitet an einem iPhone-Killer: Der Suchmaschinengigant soll laut einem Bericht des Wall Street Journals mit dem Projekt X Phone ein Super-Smartphone mit seinem Betriebssystem Android entwickeln, dass neben dem iPhone auch die Samsung Galaxy-Baureihe übertrumpfen soll. Gebaut werden soll das X Phone bei Googles neuem Tochterunternehmen Motorola, allerdings sei das Unternehmen bei der Entwicklung des Smartphones auf einige Hindernisse gestoßen.

Die Idee sei von Anfang an gewesen, das Super-Smartphone mit den bestmöglichen Technologien auszustatten. So sollte die Kamera zum Beispiel eine bessere Farbsättigung und eine Software für Panorama-Aufnahmen bekommen. Allerdings sei festgestellt worden, dass einige Funktionen einen zu hohen Stromverbrauch hätten oder bereits von den Konkurrenten umgesetzt worden seien, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. So haben das iPhone 5 und iOS 6 von Apple eine Panoramabildfunktion.

Smartphone mit biegsamem Bildschirm?

Außerdem sei Motorola auf Probleme gestoßen als versucht worden sei, biegsame Bildschirme und Keramik als Gehäuse-Material zu testen. Es handele sich nach Darstellung von Beteiligten aber um normale Schwierigkeiten bei der Entwicklung neuer Geräte.

X Phone hat Rückendeckung aus der Chefetage

Das Projekt X Phone genieße Rückendeckung von ganz oben, heißt es in dem Artikel weiter. Google-Chef Larry Page habe das Motorola-Team ermutigt, "groß zu denken", hieß es. Nach dem Super-Smartphone solle dann auch ein X Tablet entwickelt werden. Außerdem werde bei Motorola auch an einfacheren Smartphones gearbeitet.

Verscherzt Google es sich mit Samsung?

Ein eigenes Super-Smartphone aus dem Hause Google könnte allerdings das Verhältnis zu Samsung, dem wichtigsten Android-Partner belasten. Die Südkoreaner sind die klare Nummer eins bei den Smartphones und Google sollte sie schon deshalb nicht verärgern. Schon seit einiger Zeit wird spekuliert, Samsung könnte auf Basis seiner Marktmacht auf ein eigenes Betriebssystem oder eine von der Google-Welt abgekoppelte Android-Variante setzen.

Motorola brachte Google viele Patente

Google hatte umgerechnet 9,44 Milliarden Euro für Motorola bezahlt. Als vorrangiges Ziel wurde genannt, das Google-Betriebssystem Android vor Patentklagen der Konkurrenz zu schützen. Der seit Jahren schwächelnde Handy-Pionier hat ein riesiges Arsenal an Schutzrechten und Patenten, die durch die Übernahme jetzt Google gehören. Allerdings ging diese Strategie nur teilweise auf: Weil ein großer Teil der Patente zum Grundstock von Standards gehört, riefen Motorola-Klagen Regulierer auf den Plan, die dem Verdacht eines Missbrauchs der Marktposition nachgehen. Google fuhr deshalb die Klagen mit Standard-Patenten inzwischen zurück.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal