Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 5 und Co.: "Nicht stören" funktioniert bald wieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple verspricht iPhone-Selbstheilung

04.01.2013, 09:38 Uhr | t-online.de

iPhone 5 und Co.: "Nicht stören" funktioniert bald wieder. Apple iPhone. (Quelle: imago/PanoramiC)

Apple behauptet, der Fehler mit der Nicht-stören-Funktion würde sich selbst beheben. (Quelle: PanoramiC/imago)

Nachdem die Neujahrsnacht einen neuen Fehler im Apple-Betriebssystem iOS 6 ans Tageslicht gefördert hatte, reagierte Apple mit einer ungewöhnlichen Empfehlung: iPhone-Nutzer sollen einfach abwarten, denn das Problem mit der Nicht-stören-Funktion verschwände von ganz alleine.

"Die Nicht-stören-Planungsfunktion wird nach dem 7. Januar wieder ganz normal funktionieren. Vor diesem Datum sollten Sie die Nicht-stören-Funktion manuell ein- und ausschalten." Mit diesem lapidaren Satz kommentierte Apple im englischen Support-Forum das Problem mit der Nicht-stören-Funktion.

Apple kennt offenbar die Ursache für das Problem und weiß, dass sich das Problem von alleine erledigen wird. Details nennt das Unternehmen bisher allerdings nicht.

iPhone hat Probleme mit Zeitwechsel

Mit der neuen Funktion in iOS 6 kann der Besitzer eines iPhone einstellen, wann er nicht gestört werden will. In dem Ruhe-Zeitraum werden dann je nach Einstellung gar keine Anrufe durchgestellt oder aber nur Anrufe von wichtigen Personen, die auf einer Favoritenliste stehen. Auch andere Benachrichtigungstöne werden deaktiviert. Nur voreingestellte Weckzeiten und Terminerinnerungen bleiben aktiv.

Seit der Silvesternacht bleibt die Funktion aber durchgehend aktiv und schaltet sich nicht mehr zu der vom Nutzer vorgegebenen Uhrzeit ab. Bereits der Jahreswechsel von 2010 auf 2011 überraschte mit einem ähnlichen Fehler. Damals verschlief das iPhone im neuen Jahr plötzlich die voreingestellte Weckzeit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal