Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Google Maps droht Aus in Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Microsoft nimmt Google Maps aufs Korn

08.03.2013, 15:40 Uhr | dpa, t-online.de

Google Maps droht Aus in Deutschland. Google Maps auf einem Motorola-Smartphone (Quelle: t-online.de)

Google Maps auf einem Motorola-Smartphone (Quelle: t-online.de)

Microsoft hat gegen Motorola und Google Klage vor dem Landgericht München eingereicht. Der Windows-Entwickler wirft den Unternehmen vor, mit Google Maps ein Patent aus dem Jahr 1996 zu verletzen. Im schlimmsten Fall droht dem Kartendienst Google Maps in Deutschland das Aus. Anfang Mai will das Gericht seine Entscheidung bekanntgeben.

"Wir haben hier einen Fall konkurrierender Unternehmen mit konkurrierenden Produkten", sagte der vorsitzende Richter unter Hinweis auf Microsofts eigenen Kartendienst Bing Maps.

Trotzdem muss eine Niederlage von Google nach Einschätzung von Branchenexperten nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Google-Karten von allen Geräten verschwinden müssen, denn das Patent sei Teil von Lizenzvereinbarungen vieler Hersteller mit Microsoft.

Sollte jedoch Google den Lizenzforderungen für ein "Computersystem, welches lokale Ressourcen auffindet und Methoden zum Auffinden derselben beinhaltet" nicht nachkommen, könnte das Gericht ein Verbot des Kartendienstes in Deutschland erwirken.

Dann müssten sämtliche Zugriffe auf den Kartendienst die aus Deutschland kommen von Google blockiert werden – für deutsche Anwender das Aus für den Kartendienst.

Abschaltung könnte schlimme Folgen haben

Die Anwälte von Google und Motorola argumentierten mit der großen Bedeutung von Google Maps. Der Dienst werde nicht nur von millionen Privatpersonen, sondern auch von Behörden genutzt. Eine Abschaltung könne schlimme Folgen haben. Zusätzlich würde ein Imageschaden entstehen, der mit Geld nicht zu ersetzen sei.

Die Vertreter von Microsoft führten mögliche Lizenzgebühren für die Nutzung des Patents von Google und Motorola ins Feld. Dies wäre "eine Möglichkeit, diesen Smartphone-Krieg zu beenden", sagte ein Microsoft-Anwalt. Eine Lizenz könnte ein Kompromiss sein, um Google Maps weiterhin normal anbieten zu können.

Patentkrieg der Mobilfunk-Branche

Das Verfahren ist nur einer von vielen Prozessen, die global im sogenannten Patentkrieg der Mobilfunk-Branche geführt werden. In Deutschland waren neben München auch Mannheim und Düsseldorf in den vergangenen zwei Jahren schon Schauplatz internationaler Patentverfahren.

Die deutschen Gerichte gelten als Patentinhaber-freundlich und arbeiten schneller als die US-Justiz. Microsoft verlegte sogar wegen einer Motorola-Klage zu Video-Software sein europäisches Logistikzentrum von Deutschland in die Niederlande.

Augmented Reality 
Mein Handy zeigt, was Du nicht siehst

Clevere Apps verschmelzen Realität und Technik. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal