Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

WhatsApp-Alternative Viber: Sicherheitsleck hebelt PIN-Sperre aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sicherheitsleck in Android-App hebelt PIN-Sperre aus

26.04.2013, 15:48 Uhr | t-online.de

WhatsApp-Alternative Viber: Sicherheitsleck hebelt PIN-Sperre aus. In der Instant-Messenger-App Viber klafft eine große Sicherheitslücke. (Quelle: Hersteller)

In der Instant-Messenger-App Viber klafft eine große Sicherheitslücke. (Quelle: Hersteller)

In dem WhatsApp-Rivalen Viber ist eine massive Sicherheitslücke aufgetaucht. Die Android-Version des Instant-Messaging-Dienstes ermöglicht es Angreifern, ohne große Probleme auf ein gesperrtes Android-Smartphone zuzugreifen. Ein Sicherheits-Update ist in Arbeit, bis dahin ist nur ein provisorischer Schutz möglich.

Viber ist eine beliebte Alternative zu WhatsApp und wird von einige Millionen Smartphone-Besitzern genutzt. Wie das Virenschutz-Unternehmen Bkav Internet Security festgestellt hat, können Angreifer durch eine Sicherheitslücke in der App die PIN-Abfrage eines gesperrten Android-Smartphones sehr einfach umgehen und sich vollen Zugriff auf das Gerät verschaffen.

Die Methode funktioniert unter anderem auf Smartphones von Samsung, HTC und Sony, aber auch dem Google Nexus 4.

Schwachstelle in App ermöglicht Zugriff auf Smartphone

Der Angreifer muss dazu zwar das gesperrte Smartphone in die Finger bekommen, hat dann allerdings leichtes Spiel. Er muss lediglich eine Viber-Nachricht an das Smartphone schicken und eine bestimmte Aktion ausführen.

Durch diese einfache Aktion wird das Smartphone ohne jede PIN-Abfrage entsperrt und es erscheint die normale Benutzeroberfläche. Der Angreifer hat dann vollen Zugriff auf das Telefon und alle Daten.

Update und provisorischer Schutz

Der Anbieter von Viber verspricht, die Sicherheitslücke sehr bald mit einem Update zu schließen. Bis dahin sollten Nutzer in den Einstellungen ihres Smartphones die Popup-Benachrichtigungen für Viber abschalten. Damit sind sie bis zum Update vor der Ausnutzung der Sicherheitslücke geschützt.

Viber ist gerade auf Android-Geräten sehr beliebt. Im Google Play Store hat die App über 920.000 überwiegend sehr positive Bewertungen erzielt. Während WhatsApp nur den Versand von Textnachrichten, Bildern und Dateien erlaubt, bietet Viber auch eine Telefoniefunktion.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal