Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iOS 7 der erste Fehler von Apple? So urteilen Experten zur WWDC 2013

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

iOS 7 im Urteil der Fachmagazine

11.06.2013, 14:41 Uhr | Christian Fenselau

iOS 7 der erste Fehler von Apple? So urteilen Experten zur WWDC 2013. Apple iOS 7 (Quelle: imago/Philipp Szyza)

Pressestimmern zu Apples iOS 7. (Quelle: Philipp Szyza/imago)

Top oder Flop? Apple hat auf seiner Entwicklerkonferenz neue Hard- und Software vorgestellt, die Reaktionen sind gemischt. Vor allem das iPhone-Betriebssystem iOS 7 spaltet die Gemüter. Wir haben uns die Urteile der Blogs und Fachmagazine einmal näher angesehen.

Beim Thema Apple sind die Meinungen klar verteilt. Kaum ein Unternehmen spaltet die PC- und Smartphone-Nutzer stärker als das Unternehmen aus Cupertino: Während eingefleischte Fans jede noch so kleine Neuerung wie eine Revolution feiern, fallen die Urteile der Apple-Hasser vernichtend aus. Das macht es für Außenstehende schwierig, sich ein eigenes Urteil zu bilden. Lohnt es sich jetzt, Apple-Produkte zu kaufen?

Mit neuem iPhone konnte keiner rechnen

Nach der Veranstaltung waren viele enttäuscht, dass Apple kein neues iPhone oder iPad vorgestellt hat. Doch damit rechnen konnte man nicht, denn es war bekannt, dass es vorrangig um die Software gehen sollte. Deshalb beziehen sich die Kritiken auch auf die tatsächlich gezeigten Dinge wie das neue Smartphone-Betriebssystem iOS 7.

Doch auch hier sind die Urteile nicht eindeutig: Das Design mache "Lust auf mehr", schreibt etwa der Heise-Blog Techstage. Fast euphorisch urteilt 20 Minuten: "Apple beweist sein Gespür für gelungenes Design gepaart mit Benutzerfreundlichkeit", schreibt das Schweizer Magazin.

"Apples erster Fehltritt"

Das neue iOS 7 habe zwar keine K.O.-Kriterien, die zeigen würden, dass Apple immer noch innovativ sei. Trotzdem sei es spannend, schreibt der Fachblog BGR. Das betreffe etwa den neuen 3D-Look oder die Multitasking-Fähigkeiten, die Kamera-App sehe grandios aus. Das Online-Magazin Cnet zitiert einen Analysten: "Wir glauben, iOS 7 ist ein Grund für Nutzer, wieder von ihrem iPhone begeistert zu sein."

Das Technik-Magazin The Verge ist dagegen weniger begeistert. Schon die App-Icons seien konfus und "der erste Fehltritt". Ihr Stil variiere von Anwendung zu Anwendung, von amateurhaft bis kindisch. Design und Ordnung des Control Center seien "bizarr".

Apple hat geschlafen

"Das neue Betriebssystem für iPhone und iPad – iOS 7 – ist ziemlich hübsch." Es sehe "erstmals aus, als hätte es sich wirklich Apple ausgedacht", urteilt die Süddeutsche Zeitung. Dagegen relativiert der Designer Philipp Joyce in einem Interview, das ebenfalls die Süddeutsche Zeitung führte: "Flat-Design ist kein Trend, sondern ein Prinzip. Google setzt das wundervoll um, Apple hat zu lange gebraucht, um das zu erkennen." Apple habe "in den vergangenen Jahren geschlafen, um genau zu sein."

Apple 
Apple stellt neues Betriebssystem iOS 7 vor

Das System wurde grundlegend überarbeitet. Video

Die Zeit lobt die Optik von iOS 7, doch hier überwiegt die Kritik: Einen Mehrwert biete das System nicht. "Funktionell holt Apple überwiegend auf, was andere schon können. Der Eindruck bleibt, das Unternehmen rennt der Konkurrenz hinterher."

iOS 7 auch für ältere Modelle

Einen Kaufgrund für ein neues iPhone bietet das neue iOS 7 sicherlich nicht, sofern mindestens ein iPhone 4 vorhanden ist. Denn auch die vorherigen Modelle werden das Update erhalten. Für Besitzer von noch älteren iPhones bis zum Modell 3GS kann jedoch ein Neukauf sinnvoll sein, wenn das neue Design gefällt. Zum Wechsel von Android besteht wenig Anlass, da viele der neuen iOS-Funktionen bereits in Android enthalten sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal