Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Huawei Ascend P6: Dünnstes Smartphone der Welt vorgestellt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Huawei präsentiert dünnstes Smartphone der Welt

19.06.2013, 16:59 Uhr | t-online.de, dpa

Huawei Ascend P6: Dünnstes Smartphone der Welt vorgestellt. Huawei Ascend P6 (Quelle: Hersteller)

Huawei Ascend P6 (Quelle: Hersteller)

Huawei hat nach eigenen Angaben das dünnste Smartphone der Welt vorgestellt. Das lediglich 6,18 Millimeter dicke und 120 Gramm schwere Mobiltelefon Huawei Ascend P6 wurde am Dienstag in London vor Wirtschaftsvertretern und Journalisten präsentiert.

Der chinesische Hersteller, der in Deutschland für Smartphones im eher unteren bis mittleren Preissegment bekannt ist, hofft, mit dem Ascend P6 in Wettbewerb zu den Branchenriesen Samsung und Apple treten zu können.

Huawei Ascend P6 ab Ende Juli in 19 Ländern

Ab Ende Juli wird das Ascend P6 in 19 Ländern zu kaufen sein, darunter Deutschland, Frankreich, Italien und China. Später soll es in mehr als einhundert Ländern angeboten werden. Marktanteile abjagen will Huawei seinen Konkurrenten auch über den Preis des Smartphones, für das eine unverbindliche Preisempfehlung von 449 Euro gilt.

Keine Konkurrenz für das Samsung Galaxy S4

Das Huawei P6 wird in den drei Farbvarianten schwarz, weiß und pink hergestellt, das Gehäuse besteht aus Metall. Die Technik erreicht nicht das Spitzenniveau der Flaggschiffe anderer Hersteller, etwa das Samsung Galaxy S4 oder das HTC One, ist aber deutlich oberhalb der Mittelklasse angesiedelt.

Der 4,7 Zoll große Bildschirm hat eine Auflösung von 720 × 1280 Pixeln, das Ascend P6 wird von einem 1,5 Gigahertz schnellen Vierkernprozessor angetrieben, dem zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Die rückwärtige Kamera macht Fotos mit acht Megapixeln. Als Betriebssystem ist das aktuelle Android 4.2.2 Jelly Bean installiert. Der integrierte Speicher ist mit acht Gigabyte etwas knapp bemessen, lässt sich aber über eine MicroSD-Karte aufrüsten.

Keine Pläne für Nokia-Übernahme

Am Dienstag dementierte Huawei das Gerücht, den finnischen Hersteller Nokia zu übernehmen. Es gebe keine derartigen Pläne, sagte Huawei-Sprecher Bill Plummer. Die "Financial Times" hatte auf seiner Webseite Huawei-Manager Richard Yu mit den Worten zitiert, dass ein Zusammengehen mit Nokia Einsparungen mit sich bringen würde, aber von dem finnischen Unternehmen abhänge. "Wir sind da aufgeschlossen", sagte Yu der Zeitung zufolge. Nokia äußerte sich nicht zu dem Bericht.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Digital.

Computer 
Handyweitwurf-WM in Finnland

Erst werfen, dann recyclen ist das Motto des Events. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal