Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple tauscht Ladegeräte für iPhone und iPad nach Todesfall aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tauschaktion  

Apple bietet kulanten Austausch bei nachgebauten Ladegeräten

07.08.2013, 11:18 Uhr | t-online.de

Apple tauscht Ladegeräte für iPhone und iPad nach Todesfall aus. Der Chinese Wang Kai zeigt sein iPhone, das am Ladegerät hängend explodiert ist. (Quelle: imago/China Foto Press)

Der Chinese Wang Kai zeigt sein iPhone, das am Ladegerät hängend explodiert ist. (Quelle: China Foto Press/imago)

Apple hat angekündigt, von Drittherstellen nachgebaute Ladegeräte für iPhone, iPad und iPod zu einem vergünstigten Preis gegen die Original-Netzteile von Apple einzutauschen. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, können Nutzer die USB-Netzteile zum halben Preis kaufen. Apple reagiert mit dem Tauschprogramm auf Zwischenfälle mit Ladegeräten von Fremdherstellern, die sich in China ereigneten. Eine Frau war bei der Nutzung eines Fremdsteckers ums Leben gekommen.

Das Tauschprogramm USB Power Adapter Takeback Program läuft vom 16. August bis zum 18. Oktober. Während dieser Zeit nimmt Apple nachgebaute Ladegeräte von Fremdherstellern an und bietet dem Nutzer im Gegenzug das Original von Apple für zehn statt der üblichen 19 US-Dollar zum Kauf an. Auf eine Anfrage von t-online.de teilte Apple mit, dass es das Programm auch in Deutschland geben werde.

Apple nimmt alle Fremdgeräte zurück

Laut der Mitteilung von Apple werden die Netzstecker in den Apple-Filialen und bei autorisierten Apple-Fachhändlern umgetauscht. Für den Tausch spielt es keine Rolle, ob ein Ladegerät eines Drittanbieters tatsächlich mangelhaft oder gefährlich ist. Kunden, die ein fremdes Ladegerät eintauschen wollen, sollten sowohl das Ladegerät als auch das jeweilige Apple-Gerät zum Händler mitbringen.

Chinesin starb durch Ladegerät

Das USB Power Adapter Takeback Program ist Apples Reaktion auf mehrere Berichte, dass sowohl Fälschungen des Ladegerätes als auch reguläre Netzteile von Drittherstellern Mängel aufweisen und gefährlich sein könnten.

Anfang Juli kam eine chinesische Stewardess durch einen Stromschlag ums Leben, als sie mit ihrem iPhone einen Anruf annahm, während es aufgeladen wurde. Ein anderer Nutzer fiel nach einem Stromschlag ins Koma.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal