Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 5s und iPhone 5c: Der Jubel hält sich in Grenzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ausbleibender Jubel  

Fans und Presse reagieren verhalten auf iPhone 5s und iPhone 5c

11.09.2013, 16:08 Uhr | t-online.de

iPhone 5s und iPhone 5c: Der Jubel hält sich in Grenzen. Viele Fans und Journalisten finden, dass der Preis des iPhone 5c zu hoch angesetzt ist. (Quelle: Reuters)

Das bunte iPhone 5c, welches das iPhone 5 ersetzt, heimst vor allem wegen seines Preises Kritik ein. (Quelle: Reuters)

iPhone 5c und iPhone 5s – so heißen die neuen Modelle in Apples Smartphone-Riege. Nachdem die Kalifornier gestern ihre beiden neuen Handys vorgestellt haben, äußerten auch Fans und Journalisten direkt ihre Meinungen. Doch der Jubel hält sich in Grenzen, vielmehr machen sich Enttäuschung und vernichtende Kritik breit.

Die meisten Stimmen bemängeln nicht nur eines der beiden Modelle, sondern werfen dem iPhone 5c einen zu hohen Preis vor, während dem iPhone 5s fehlende Innovationen und längst überfällige Funktionen unterstellt werden.

"Was haben wir Apples Gier unterschätzt ..."

Der größte Kritikpunkt am bunten Apple-Paradiesvogel iPhone 5c ist durch die Bank der Preis. Im Vorfeld wurde stets spekuliert, dass das Modell mit Kunststoff-Gehäuse die günstige Alternative im Sortiment werden könnte. Tatsächlich ruft Apple aber einen Einstiegspreis von 599 Euro auf.

"Was haben wir Apples Gier unterschätzt ...“, kommentiert das Fachmagazin Heise diesen Schritt und führt an, "600 Euro ruft Apple auf, weitaus mehr als sogar die 500 Euro, die für den momentan die Verkaufscharts anführende Android-Spitzenreiter Galaxy S4 fällig sind."

iPhone 5c eine Fehlentscheidung von Apple?

Nutzer von t-online.de MrVoice prophezeit in einem Kommentar sogar, dass die Preisgestaltung seitens Apple nach hinten losgehen könnte: "Apple wollte angreifen und die günstigeren Android-Geräte einholen...nach der Pressekonferenz und Präsentation der (völlig überzogenen) Preise kann ich prophezeien: Das wird nichts Apple !!"

Auch die amerikanische Tageszeitung Washington Post sieht die Erfolgschancen des iPhone 5c als günstiges Einsteigermodell oder als Smartphone für Jugendliche eher düster. Das iPhone 5c sei zwar günstig, aber sicher nicht günstig genug, orakelt man dort. Allerdings stellt sich natürlich die Frage, welche Zielgruppe Apple für sein Kunststoff-iPhone anvisiert.

Heise vermutet: „Doch vielleicht zielt Apple auf eine andere Kundschaft: Die junge Generation, die nicht nur den golfenden Papi spießig findet, sondern auch sein iPhone (…)Vielleicht soll das 5C gar nicht das "cheap" iPhone sein, sondern das "coole", das junge iPhone. Natürlich kann es sich – um mal ein paar Klischees zu pflegen – nur genau die Jugend mit dem golfenden Papa leisten, aber das wäre für Apple immer noch eine Verdoppelung des Marktanteils.

Der Preis ist zu hoch, die Qualität stimmt aber

Obwohl der Preis für viel Kritik sorgt, haben einige Apple-Jünger und Fachleute dennoch Lob für das iPhone 5c übrig. Das amerikanische Online-Fachmagazin TechVoid zum Beispiel stellt klar, dass das iPhone 5c durchaus eine leistungsstarke Alternative zum iPhone 5s sei und man es nicht ignorieren sollte.

Der Redakteur fügt außerdem an, dass er schon einige günstige Android-Geräte in der Hand gehabt hätte und diese sich auch alle billig in der Hand angefühlt hätten. Das iPhone 5c vermittle seiner Meinung nach aber trotz der Kunststoffhülle einen wertigen Eindruck.

iPhone 5s nur eine "billige Gurke"?

Das iPhone 5s als der große und teurere Bruder sorgt ebenfalls für Aufregung. Das amerikanische Online-Fachmagazin CNET bewertet das Smartphone als das wohl am wenigsten interessante und enttäuschendste iPhone überhaupt – es gebe keinen Grund, ein Vorgängermodell gegen das iPhone 5s einzutauschen.

Ein im Vergleich zum iPhone 5 schnellerer Prozessor und eine bessere Kamera, die mit Konkurrenz-Smartphones dennoch nicht mithalten kann, haue niemanden vom Hocker.

Hamerwerfer11, Leser von t-online.de, sieht das genauso: "Für die paar frisierten Teile (Kamera/Prozessor/Grafik...) soll man für die billigste 5S-Gurke 699 Euro auf den Tisch legen. Im täglichen Gebrauch merkt man die Unterschiede sowieso nicht."

Dem Spiegel schließt Apple zudem nicht stark genug zur Konkurrenz auf: „Auch wenn es keine vollkommene Enttäuschung ist: Die neuen iPhones sind nicht die herausragenden Geräte, die sie hätten sein sollen. (…) die Zahl der Fehlstellen gegenüber Highend-Android-Handys wie das G2 von LG ist immer noch groß.

Fingerabdrucksensor spaltet die Gemüter

Die wichtigste Neuerung dürfte der Fingerabdrucksensor sein, der zum einen genutzt wird, um das Gerät zu entsperren, aber zum anderen auch Käufe in iTunes authentifizieren kann. Die Meinungen über diesen technischen Fortschritt gehen jedoch stark auseinander.

Fachjournalist Walt Mossberg kommentiert für das Wallstreet Journal, dass das iPhone 5s kein revolutionäres Gerät sei, wie es seinerzeit das erste iPhone war. Doch gerade der Fingerabdrucksensor könnte eine große Sache werden, vorausgesetzt er funktioniert wie versprochen.

Die Apple-Fans sind unterdessen eher skeptisch bezüglich des Datenschutzes, obwohl Apple angekündigt hat, dass die Fingerabdrücke nur im Gerät direkt gespeichert und nicht an Apple übertragen werden.

Im Live-Blog von t-online.de schreibt Nutzer Reflak er werde das neue iPhone dennoch nicht kaufen: "Dank des Fingerabdrucksensors habe ich mich nun vom iPhone verabschiedet. Demnächst wird noch die DNA ermittelt und verschlüsselt ausgewertet. Schade, aber so ein NSA-Phone kommt mir dann doch nicht mehr ins Haus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Sind Sie mit den neuen iPhones zufrieden?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal