Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Phonebloks: Designer plant zusammensteckbares Smartphone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Designentwurf  

Phonebloks – ein Smartphone wie ein Lego-Baukasten

13.09.2013, 18:21 Uhr | Andreas Lerg

Phonebloks: Designer plant zusammensteckbares Smartphone . Phoneblocks (Quelle: Dave Hakkens)

Ein Smartphone für die Ewigkeit: Beim Phoneblocks lässt sich jedes Bauteil einzeln ersetzen und aufrüsten. (Quelle: Dave Hakkens)

Geniale Idee: Ein Smartphone das nie mehr veraltet und deshalb auch nicht mehr auf dem Müll landet. Das Konzept eines niederländischen Designers bedient sich der Grundidee eines Lego-Baukastens. Ist ein Bauteil defekt oder veraltet, tauscht der Nutzer es einfach aus.

Appellierte das Fairphone noch am ökologischen Gewissen der Käufer, trifft der Designer Dave Hakkens mit seiner Designstudie Phonebloks ein Bedürfnis ganz anderer Art: ein umweltfreundliches Telefon.

Weil alte Mobiltelefone die Berge von Elektroschrott massiv wachsen lassen, hat der Niederländer ein Smartphone konzipiert, dass der Besitzer nie mehr wegwerfen muss. Die Designstudie ist ein modulares Smartphone, bei dem jede einzelne Komponente ein separates Bauteil – eben ein Block ist.

Phonebloks nutzt standardisierte Blöcke

Wirft man heutzutage ein Smartphone in den Müll, weil eine einzelne Komponente defekt ist, so wird bei Phonebloks einfach das kaputte Bauteil ausgetauscht. Ist der Akku ausgelutscht, ersetzt man ihn einfach durch einen neuen Akkublock und gibt den alten separat zum Recycling. Möglich wird das durch standardisierte Blöcke, die miteinander kombiniert werden können.

Smartphone-Baukasten

Damit aber nicht genug, denn in seinem Video stellt Hakkens vor, wie genial seine Idee tatsächlich ist. Der Nutzer kann das Telefon durch die Blöcke an seine Wünsche anpassen. Speichert ein Nutzer beispielsweise sowieso alle Daten in der Internet-Cloud, kann er getrost auf einen sperrigen Speicherstein verzichten. Der freie Block lässt sich dann beispielsweise für einen leistungsfähigeren Akku nutzen.

Wer gerne mit seinem Smartphone fotografiert, der baut einen Block mit einer besseren Kamera ein. Freilich kann er diese auch zugunsten eines anderen Bauteils weglassen. Und wer auf einen neuen Mobilfunkstandard aufrüsten will, tauscht einfach den entsprechenden Block aus. So lässt sich das Phonebloks-Smartphone umfangreich an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Herzstück ist eine Grundplatte

Das Fundament des Systems ist eine Grundplatte, in der ganz viele Kontaktlöcher eingelassen sind. Auf die werden die Blöcke aufgesteckt und dann fixiert. In dieser Grundplatte ist alles verdrahtet und miteinander verbunden. Die Blöcke sitzen auf der Rückseite, das Display auf der Vorderseite der Grundplatte. Damit kann auch ein defektes Display problemlos ausgetauscht werden.

Handy soll jeder selbst zusammenpuzzeln

Mit diesem Konzept kauft ein Interessent auch kein fix und fertiges Smartphone mehr. Stattdessen soll er sich sein individuelles Smartphone in einem Online-Shop aus den gewünschten Modulen zusammenstellen können. Komponenten, die er nicht braucht, baut er nicht ein und muss sie auch nicht bezahlen. Hakkens versucht nun über soziale Medien sein Konzept bekannt zu machen und Partner für die mögliche Entwicklung und Produktion zu gewinnen.

Experten räumen Dave Hakkens Idee übrigens wenig Chancen für die Umsetzung ein. Der Niederländer bekommt viel Gegenwind von Technikern, die sein Konzept als "nicht machbar" und einen "Alptraum aus Ingenieurssicht" bezeichnen. Die von ihm eingestellten Bilder und Videos zeigen nur das mögliche Aussehen und Konzept eines Smartphone-Baukastens.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
SMARTPHONE DER ZUKUNFT
Was halten Sie von der Idee des Phonebloks?
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal