Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 5s kommt gut an: Apple erhöht die Produktion

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bericht  

Apple lässt mehr iPhone 5s herstellen

18.10.2013, 09:31 Uhr | t-online.de, rtr

iPhone 5s kommt gut an: Apple erhöht die Produktion. Apple iPhone 5s (Quelle: dpa)

Apple erhöht Bestellmenge des iPhone 5s. (Quelle: dpa)

Apple lässt im vierten Quartal angeblich mehr iPhone 5s produzieren als ursprünglich geplant. Wie die US-Tageszeitung Wall Street Journal von Zulieferern erfahren haben will, hat Apple die Bestellmenge des neuen Top-Smartphones erhöht. Letzte Woche gab es bereits Berichte, dass die Kalifornier bei dem günstigeren, bunten iPhone 5c die Produktionsmenge gekürzt haben.

Zwei Manager des in Taiwan ansässigen Zulieferers Hon Hai haben dem Wall Street Journal berichtet, dass Apple die Bestellmenge des iPhone 5s erhöht habe. Genaue Zahlen nennt die Zeitung jedoch nicht.

Die Meldung erscheint durchaus plausibel: Noch immer gibt Apple für das neue Spitzenmodell eine Lieferzeit von zwei bis drei Wochen an – die Nachfrage ist also größer als das Angebot. Bereits im September soll die Produktionsmenge für das neue goldene iPhone 5s erhöht worden sein.

iPhone 5c verkauft sich schlecht

Letzte Woche wurde berichtet, dass Apple die Produktion des iPhone 5c von täglich 300.000 Geräten auf 150.000 Smartphones pro Tag zurückgefahren habe. Die Spar-Version der neuen iPhones hat offenbar nicht den erhofften Erfolg.

Bereits kurz nach dem Verkaufsstart hatten Marktforscher ausgewertet, dass 82 Prozent der neu aktivierten Apple-Smartphones auf das iPhone 5s entfielen und nur 18 Prozent auf das iPhone 5c. Insgesamt konnte Apple nach dem ersten Verkaufswochenende aber einen neuen Absatzrekord vermelden. Am ersten Wochenende wurden über 9 Millionen iPhones verkauft.

Geringer Preisunterschied zwischen iPhone 5s und iPhone 5c

Einige Experten vermuten allerdings, dass Apple schlichtweg genug Geräte vorproduziert haben könnte und deshalb die Produktion verringert habe. Die Hardware des iPhone 5c unterscheidet sich schließlich nur geringfügig von der des iPhone 5.

Viele Experten kritisieren den geringen Preisunterschied zwischen den beiden neuen Apple-Smartphones. Die Differenz zwischen dem iPhone 5c und dem deutlich besser ausgestatteten iPhone 5s beträgt nur 100 Euro, wenn ein Käufer das Gerät ohne Vertrag zum vollen Preis erwirbt.

Breite Palette 
2G bis 5s: Ultimativer iPhone-Vergleich

Kann sich die alte Garde mit den neuen Modellen messen? Video

Altes iPhone 4s als Alternative

Wie das Wall Street Journal von verschiedenen US-Händlern erfahren hat, würden sparsame Kunden lieber zu dem immer noch angebotenen iPhone 4s greifen, dass ohne Vertrag noch 399 Euro kostet.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal