Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

LG G Flex vorgestellt: Gebogenes Smartphone heilt sich selbst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

G Flex  

LG stellt gebogenes Smartphone mit "Selbstheilungskräften" vor

29.10.2013, 10:51 Uhr | t-online.de

LG G Flex vorgestellt: Gebogenes Smartphone heilt sich selbst. LG G Flex  (Quelle: Hersteller)

LG veröffentlicht Fotos vom LG G Flex (Quelle: Hersteller)

Hersteller LG hat sein gebogenes Smartphone-Tablet LG G Flex nun offiziell vorgestellt. Das sechs Zoll große Phablet – so die Bezeichnung für übergroße Smartphones – ist von oben nach unten gebogen, also um die Querachse. Eine weitere Besonderheit ist die Beschichtung der Rückseite. Sie soll selbstheilende Eigenschaften besitzen, die kleine Kratzer selbsttätig verschwinden lässt.

Bereits vor zwei Wochen tauchten im Internet erste Fotos des G Flex auf, eine offizielle Bestätigung des Herstellers gibt es erst jetzt. Mit den Fotos veröffentlichte LG auch die technischen Daten: In weiten Teilen entspricht die Ausstattung dem derzeitigen Smartphone-Flaggschiff LG G2. Das betrifft sowohl die Positionen der Tasten auf der Rückseite als auch die Technik.

Der Prozessor hat vier Kerne und taktet mit 2,26 Gigahertz, der Arbeitsspeicher ist 2 Gigabyte groß, der Flash-Speicher 32 Gigabyte. Wie auch beim G2 ist der Akku nicht wechselbar, einen Speicherkarteneischub gibt es ebenfalls nicht.

LG G Flex ohne Full HD

Das Display des G Flex ist zwar ein gutes Stück größer als das des G2, die Auflösung jedoch geringer. LG gibt 1280×720 Pixel an. Das ist zwar HD, aber nicht Full HD wie das G2 und auch der Konkurrent von Samsung, das Galaxy Round, zu bieten haben. Nutzer müssen deshalb jedoch keine schlechtere Bedienbarkeit fürchten, die Auflösung ist für alle Zwecke scharf genug.

Die Rückseite des G Flex ist mit einer "selbstheilenden" Spezialbeschichtung versehen, die in der Lage ist, entstandene Kratzer und Beschädigungen wieder verschwinden zu lassen. So soll das Phablet längere Zeit aussehen wie neu. Aufgrund des großen 3500-mAh-Akkus dürfte die Laufzeit relativ lang ausfallen.

Biegung soll gut in der Hand liegen

Die Biegung des LG G Flex entlang der Querachse soll das Telefonieren erleichtern, da das Mikrofon dichter am Mund und der Lautsprecher dichter am Ohr sein könne, so LG. Für die Hosentasche dürfte es trotz Biegung aufgrund seiner Größe jedoch zu sperrig sein.

Im Gegensatz dazu hat Samsung das Galaxy Round entlang der Längsachse gebogen, also hochkant gehalten von links nach rechts. Welcher der beiden Smartphone-Hersteller das Rennen um die handlichere Form macht, steht noch aus.

LG G Flex bereits im November

Das LG G Flex soll bereits im November auf den Markt kommen, zunächst in Korea. Ob es auch in Deutschland verkauft werden soll, ist nicht bekannt. Einen Preis nannte der Hersteller bislang nicht.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal