Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Philips bastelt an Smartphone-App für Navigation im Supermarkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Intelligente LED-Lampen  

Philips arbeitet an einem Navigationssytem für Einkäufe im Supermarkt

18.02.2014, 18:57 Uhr | t-online.de

Philips bastelt an Smartphone-App für Navigation im Supermarkt. Hand bedient Smartphone (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Philips arbeitet an einem Navi für den Supermarkt, was stets suchende Kunden freuen dürfte. Wie der Einzelhandel reagiert, bleibt fraglich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Philips hat ein Konzept vorgestellt, das Supermarkt-Kunden mit Hilfe von LED-Lampen und einer passenden Smartphone-App durch das Geschäft navigieren kann. Genervte Kunden dürften sich über einen beschleunigten Einkauf freuen, ob das System beim Einzelhandel auf Zuspruch stößt, bleibt fraglich. Laut dem Hersteller sollen bereits erste Geschäfte an einem Pilotprojekt zum Test teilnehmen.

Das von Philips vorgestellte System funktioniert ähnlich wie das Morsen. Die im gesamten Laden verteilten LED-Lampen flackern in einer bestimmten, für das menschliche Auge unsichtbaren Frequenz. Über den Rhythmus des Flackerns können die Lampen so Informationen mit einer Übertragungsrate von bis zu 800 Mbit/s senden.

Für Philips ist in diesem Fall eine Information entscheidend: die Position jeder einzelnen Lampe. Die LEDs senden diese Information im Dauerbetrieb und bilden so ein Ortungsnetz. Hält sich ein Kunde in der Nähe einer Lampe auf, kann die Kamera seines Smartphones die Lichtimpulse in Stromsignale und verwertbare Positionsdaten umwandeln.

SUPERMARKT-NAVI VON PHILIPS
Würden Sie das Supermarkt-Navi von Philips nutzen?

Gezielter Einkauf mit Sparhinweisen

Eine auf dem Smartphone installierte App soll dann genau erkennen können, ob sich ein Kunde vor dem Spagetti-Regal, in der Gemüseabteilung oder anderswo im Supermarkt befindet. Mithilfe dieser Information soll das Programm auf dem Handy den Kunden schließlich ohne Umwege zu den gewünschten Produkten führen können.

Die Artikel lassen sich im Vorfeld auf einem digitalen Einkaufszettel festhalten. Die App kann die notwendigen Zutaten für ein vorgeschlagenes Rezept selbst vermerken, nachdem der Kunde dieses akzeptiert hat.

Außerdem soll die App den Nutzer auch auf Rabatte und ähnliche Aktionen auf seinem Weg durch den Supermarkt hinweisen können, sodass letztendlich vielleicht doch mehr Dinge im Warenkorb landen als geplant.

Philips sieht nur Vorteile

Letztere Funktion dürfte vor allem den Zweck verfolgen, das System dem Einzelhandel schmackhaft zu machen. Denn wenn das Supermarkt-Navi Kunden auf dem schnellsten Weg zum Ziel führt, sind sinkende Umsätze für die Supermärkte zu befürchten. Werbeflächen und im Supermarkt geschickt platzierte Sonderaktionen nimmt der Smartphone-gelenkte Kunde möglicherweise gar nicht mehr wahr.

Das System bietet aber noch mehr Vorteile, argumentiert Philips. So würden die LED-Lampen eine angenehmere Lichtstimmung in den Geschäften erzeugen und auch die Stromkosten senken. Außerdem wäre es ein guter Service am Kunden, ohne viel Geld in aufwändige Computersysteme investieren zu müssen. Ob das den Einzelhandel überzeugen kann, bleibt abzuwarten. Laut Philips nehmen bereits einige Läden an einem Pilotprojekt teil.

Erste Geschäfte testen das System bereits

Ebenfalls unklar ist, in welchem Umfang die Smartphone-App Kundendaten sammelt und an Supermarkt-Betreiber oder Dritte weiterleitet – falls das System tatsächlich jemals zum Einsatz kommen sollte. Der niederländische Konzern will die intelligente LED-Ladenbeleuchtung auf der vom 16. bis 20. Februar stattfindenden Fachmesse Euroshop ausstellen.

Video-Ratgeber 
Zubehör für Smartphones und Tablets

Gadgets für zu Hause oder unterwegs, die man nicht mehr hergeben möchte. zum Video

Konkurrenz zu Apple

Apple stellte mit seiner iBeacon-Technik bereits im vergangenen Jahr ein ähnliches System wie Philips vor. Das System unterstützt iOS- und Android-Geräte und wird bisher lediglich in Apple-Stores in den USA eingesetzt. Die iBeacon-Techik setzt allerdings auf eine Bluetooth-Übertragung, sodass Geschäfte mit entsprechenden Sendemodulen ausgestattet werden müssen. Ansonsten bietet das System die selben Funktionen wie die intelligenten LED-Lampen von Philips.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal