Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Samsung und HTC präsentieren erste Datenhandschuhe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

April April  

Doppelter Aprilscherz von Samsung und HTC

01.04.2014, 17:51 Uhr

Samsung und HTC präsentieren erste Datenhandschuhe. Bei dem sensationellen Datenhandschuh "HTC Gluuv" handelt es sich um einen Aprilscherz. (Quelle: Hersteller)

Bei dem sensationellen Datenhandschuh "HTC Gluuv" handelt es sich um einen Aprilscherz. (Quelle: Hersteller)

"Zwei Dumme ein Gedanke" sagt ein Sprichwort. Diesmal trifft das auf Samsung und HTC zu, denn die beiden Technologie-Riesen haben sich einen weitgehend identischen Aprilscherz ausgedacht. Beide Smartphone-Hersteller kündigten am 1. April einen Datenhandschuh an, mit dem ein Smartphone gesteuert und noch einiges mehr angestellt werden kann. Bei Samsung nennt sich der Handschuh schlicht und ergreifend "Fingers", während HTC aus dem englischen Wort Glove (Handschuh) das Kunstwort "Gluuv" formte.

Der Trend zu "Wearables" – also zu am Körper tragbaren Geräten – ist vielen nicht ganz geheuer. Und auch Technikgrößen wie Google und Samsung wagten auf diesem Gebiet bisher nur ein paar erste wackelige Schritte. Einen so fruchtbaren Boden für Schabernack wollten sich HTC und Samsung offensichtlich nicht entgehen lassen.

Mit einigem Aufwand präsentierten die Konzerne ihre jeweilige Version des "Smartgloves". Die Handschuhe verfügen über Touchscreens, beherrschen Gesten zum Annehmen oder Ablehnen von Telefonanrufen. Der HTC "Gluuv" protzt sogar mit einer Digitalkamera mit der unglaublichen Auflösung von 87.2 Megapixeln. Samsung lobt dafür die ausgeklügelte Sensorik von "Fingers", die sogar heiß und kalt erkennen kann.

Retrostyle und furzende Finger

Samsungs Handschuh wird nur in Konzeptzeichnungen und beschreibenden Texten vorgestellt und wirkt dadurch auf den ersten Blick realistischer. Ein erster massiver Zweifel kommt spätestens dann auf, wenn der Besucher des Samsung-eigenen Blogs liest, dass der Handschuh sogar furzen kann, wenn der Nutzer an einem bestimmten Finger zieht.

Der Gluuv von HTC ist auf Fotos abgebildet und deutlich offensichtlicher als Aprilscherz zu identifizieren. Schließlich erinnert der etwas klobig geschnittene Silber-Handschuh stark an drittklassiges Sience Fiction-Kino aus den 1980er Jahren. Dieser Zeit ist offensichtlich auch der kantige Ghettoblaster auf einem der Bilder entlehnt. Das "HTC BoomBass" genannte Zubehör soll womöglich die Standard-Kopfhörer ersetzen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017