Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Aldi verkauft Smartphone Sony Xperia E1: Für wen es sich lohnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschlandweiter Markstart  

Walkman-Smartphone Sony Xperia E1 bei Aldi

15.04.2014, 10:33 Uhr | t-online.de

Aldi verkauft Smartphone Sony Xperia E1: Für wen es sich lohnt. Das "Walkman-Smartphone" Sony Xperia E1 (Quelle: Hersteller)

Das "Walkman-Smartphone" Sony Xperia E1 ist ab 16. April bei Aldi erhältlich. (Quelle: Hersteller)

Ab Mittwoch, den 16. April, wird der Discounter Aldi bundesweit das neue Sony Xperia E1 anbieten. Für 129 Euro erhält der Käufer ein so genanntes "Walkman-Smartphone", das "über vielfältige Multimedia-Funktionen" verfügen und Musik über den externen Lautsprecher auf Wunsch extrem laut wiedergeben soll.

Üblicherweise landet ein Smartphone zur Markteinführung zuerst im Fachhandel und bei den Online-Versendern. In diesem Fall müssen Kaufwillige den Weg in eine Aldi-Filiale antreten, wenn sie die ersten sein wollen, die das neue Modell in den Händen halten.

Außer den multimedialen Fähigkeiten ist das neue Smartphone vom Walkman-Erfinder Sony ein vollwertiges Android-Smartphone, dass sich mit Apps aller Art erweitern lässt – vorausgesetzt, Speicherplatz und Arbeitsspeichergröße lassen die Installation zu.

Aldi-Smartphone ist knapp bemessen

Denn das Xperia E1 ist ein eher schlicht ausgestattetes Einsteiger-Smartphone. Der 1,2 Gigahertz schnelle Doppelkernprozessor reicht zwar für eine weitgehend ruckelfreie Darstellung, ist aber bei aufwändigen 3D-Spielen überfordert.

Die 512 Megabyte Arbeitsspeicher sind ebenso knapp bemessen wie der 4 Gigabyte große Massenspeicher, der etwa zur Hälfte mit dem Betriebssystem belegt ist. Eine zusätzliche Speicherkarte ist daher unerlässlich: 32 Gigabyte große Karten werden maximal unterstützt, zum Lieferumfang gehört eine MicroSD-Karte nicht. Eine 32-GB-Karte kostet etwa 15 Euro.

Sony Xperia E1 mit Walkman-Eigenschaften

Im Vergleich zu anderen Smartphones hat das Sony Xperia E1 eine Walkman-Taste an der Außenkante, einen kräftigen Außenlautsprecher und eine vorinstallierte Walkman-App. Ein Stereo-Headset wird mitgeliefert; es ist allerdings nicht zu erwarten, dass für insgesamt 129 Euro ein High-End-Kopfhörer beiliegt. Klangliebhaber werden unabhängig vom Smartphone ohnehin einen besseren Kopfhörer dazukaufen.

Schwache Smartphone-Kamera

Die weiteren technischen Daten entsprechen im Wesentlichen der Einsteigerklasse: Der 4 Zoll große Bildschirm bietet mit 480×800 Pixeln eine noch akzeptable Auflösung. Die Kamera mit lediglich 3 Megapixeln und ohne Blitz-LED dürfte zwar für Schnappschüsse bei Tageslicht ausreichen – ist aber weit davon entfernt, einer kompakte Digitalkamera das Feld streitig zu machen.

Der Akku mit 1750 mAh soll für eine Sprechzeit von knapp unter neun Stunden reichen, die Standby-Zeit ist mit 498 Stunden angegeben. Erfahrungsgemäß werden diese Zeiten in der Praxis jedoch nicht erreicht. Das vorinstallierte Android ist mit Version 4.3 vergleichsweise aktuell.

Der Preis kann im Vergleich zu Online-Versandhändlern als günstig bezeichnet werden, bei denen in der Regel noch die Versandkosten hinzukommen. Bei Aldi wird offenbar nur die schwarze Ausführung angeboten, das Xperia E1 gibt es ansonsten auch noch in weiß und violett.

Fazit und Alternativen zum Sony Xperia E1

Wer ein Telefon mit MP3-Player sucht, auf den lauten Außenlautsprecher und die Walkman-Taste keinen gesteigerten Wert legt, der wäre auch mit jedem anderen Smartphones gut bedient – vorausgesetzt, der Speicherplatz ist für die MP3-Sammlung groß genug. Das Abspielen von Musik stellt keine gesteigerten Ansprüche an Display und Prozessor, und eine Player-App ist schnell heruntergeladen, sofern nicht schon eine vorinstalliert ist.

In der Einsteigerklasse ist das Huawei Ascend G525 eine lohnenswerte Alternative. Das Android-Smartphone bietet ein größeres Display (4,5 Zoll), eine etwas höher auflösende Kamera (fünf Megapixel) und einen doppelt so großen Arbeitsspeicher (ein Gigabyte). Allerdings ist das Betriebssystem (Android 4.1) älter als beim neuen Aldi-Smartphone. Außerdem ist das Huawei Ascend G525 im regulären Handel etwa 20 Euro teurer.

Von Sony wäre noch das Xperia M erhältlich, das in etwa so teuer ist wie das Xperia E1, aber in einigen Punkten anders ausgestattet ist: Der Arbeitsspeicher ist größer, der Hauptprozessor dafür etwas langsamer. Von Samsung wäre das Galaxy Core Plus G3500 eine mögliche Alternative mit 4,3-Zoll-Bildschirm. Samsung bietet mit dem Galaxy Music auch ein ganz auf Musikwiedergabe ausgelegtes Smartphone an, das jedoch spartanisch ausgestattet ist.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal