Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

LG G2 Mini im Praxistest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Solide Mittelklasse  

LG G2 Mini im Praxistest

19.05.2014, 17:21 Uhr |

LG G2 Mini im Praxistest. Wir haben das LG G2 Mini ausgiebig getestet. (Quelle: Hersteller)

Wir haben das LG G2 Mini ausgiebig getestet. (Quelle: Hersteller)

Nach dem Überraschungserfolg des LG G2 hat der Hersteller eine kompaktere und günstigere Variante seines Top-Smartphones herausgebracht: das LG G2 mini. Wie viele "Mini"-Smartphones kann das LG G2 mini seinem größeren Bruder nicht wirklich gerecht werden. Wir haben verraten, ob sich ein Kauf dennoch lohnt.

Der Namenszusatz "mini" bei 4,7 Zoll Displaygröße wirkt unpassend. Losgelöst davon präseniert sich das G2 mini durch den schmalen Rand deutlich kleiner als viele andere Smartphones mit gleich großem Bildschirm.

Die Ausstattung hat wenig mit dem großen G2 gemein und ist allenfalls Mittelklasse. Der Hersteller hat bei Display, Speicher, Prozessor und Kamera abgespeckt und folgt damit Samsung und HTC, die ebenfalls Miniaturableger der großen Flaggschiffe deutlich schwächer bestücken. Dafür kosten die Minis auch weniger als die großen Verwandten.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Gutes Display trotz niedriger Auflösung

Die Display-Auflösung der Kompaktversion beträgt 540×960 Pixel (qHD), also nur ein Viertel der Pixelanzahl des Full-HD-Bildschirms des großen G2. Das sieht nach wenig aus, ist es aber nicht: Das 4,7"-Display kommt auf eine Pixeldichte von 234 ppi, was vollkommen ausreicht. Einzelne Pixel sind bei normaler Benutzung nicht auszumachen. Selbst sehr kleine Schrift ist lesbar. Der Kontrast des LG-Displays ist gut, mit dem großen G2 kann es jedoch nicht mithalten. Ein angenehmer Nebeneffekt der reduzierten Auflösung ist der geringere Akkuverbrauch. Bei normaler Nutzung muss das G2 mini nicht jeden Abend an die Steckdose.

Der Prozessor mit Vierfachkern und 1,2 Gigahertz reicht für eine flüssige Bedienung vollkommen aus, kommt aber bei anspruchsvollen Spielen wie GT Racing 2 erwartungsgemäß ins Stocken. Die Leistung ist vergleichbar mit einem höher getaktenen Zweikerner, die in der Vergangenheit häufig in Smartphones verbaut wurden.

Beim Antutu-Benchmark erreichte das G2 Mini durchaus akzeptable 17325 Punkte. Den Sunspider-Benchmark, der vor allem für die Einschätzung des Surftempos wichtig ist, absolvierte das G2 Mini in 1550 Millisekunden – ein eher schwacher Wert.

Großes Display, schmaler Rand

Wir haben die Gehäusegröße des G2 Mini mit dem ebenfalls bei LG gefertigten Google Nexus 4 verglichen, da das Display dieselbe Diagonale aufweist. Das Google-Smartphone von 2012 verschwendet mehr Fläche ober- und unterhalb des Bildschirms und ist dadurch größer. Das G2 Mini ist etwas dicker, liegt durch die abgerundete, geriffelte Rückseite aber gut in der Hand.

Das Gehäuse ist wie beim großen G2 außen aus Kunststoff, aber insgesamt anders gearbeitet. Es hat ein deutlich sichtbares Metallskelett und wirkt solider als der große Bruder, der beim seitlichen Verwinden hörbar knarzt. Möglicherweise hat der Hersteller auf Kritik reagiert. Der Rückendeckel des G2 Mini ist wie beim G2 Pro 2 mit einer Struktur versehen, unempfindlich gegen Fingerabdrücke und abnehmbar, der Akku lässt sich austauschen. Auch eine Speicherkarte lässt sich einstecken – ein weiterer Pluspunkt zum G2.

Übernommen wurde die Bedienung des Vorbilds – sowohl bei der Systemoberfläche als auch bei den Knöpfen, die auf der Rückseite zu finden sind. Letzteres ist nach wie vor eine gute Idee und funktioniert beidhändig gleich gut.

Die Kamera verdient ebenfalls ein Lob. Sie kann zwar keine teure Spezialkamera ersetzen, eine billige Kompakte aber schon. Für die Anzeige am Computerbildschirm oder Fernseher reicht die Detailschärfe aus, für großformatige Ausdrucke eher nicht.

Fazit: Solide Mittelklasse, aber noch zu teuer

Das LG G2 hinterließ im Test einen guten Eindruck, allerdings führt die Bezeichnung "mini" in die Irre – auch wenn das G2 mini kleiner ist als das G2 und in Anbetracht der Bildschirmgröße sehr kompakt ausfällt. In der Android-Mittelklasse punktet das G2 mini mit sehr guter Bedienung, ausreichend scharfem Display, aktueller Android-Version 4.4.2, austauschbarem Akku und erweiterbarem Speicher. Wer ein etwas größeres Mittelklasse-Smartphone sucht und auf ein Metall-Gehäuse weniger Wert legt, sollte sich das G2 mini einmal näher ansehen.

Ein Blick in die Preislisten der Online-Händler verrät jedoch, dass das G2 mini (noch) nicht wirklich günstig ist. Etwa 285 Euro kostet es zurzeit. Das ist damit zu erklären, dass der Preis bei neuen Geräten noch sehr nah an der UVP angesiedelt ist. Zum Vergleich: Das große und technisch viel bessere, aber auch schon ältere G2 kostet nicht einmal 100 Euro mehr. Schon in wenigen Monaten könnte das G2 mini also durchaus als günstig durchgehen, derzeit ist es das nicht.

Das G2 Mini im Vergleich zum G2

Technische Daten LG G2 Mini D620LG G2 D802
BetriebssystemAndroid 4.4.2Android 4.2*
Display4,7" (11,9 cm)5,2" (13,2 cm)
Auflösung540×960 Pixel (qHD)1080×1920 Pixel (Full HD)
Prozessor4× 1,2 GHz4× 2,3 GHz
Arbeitsspeicher1 GB2 GB
Flash-Speicher8 GB (erweiterbar)16 GB
Kameras8/1,3 MP (hinten/vorne)13/2,1 MP
Akku2440 mAh (austauschbar)3000 mAh
Abmessungen129,6×66×9,9 mm138,5×70,9×8,9 mm
BesonderheitenLTE, UKW-RadioLTE, UKW-Radio
aktueller Straßenpreis285 Euro340 Euro

* Android 4.4.2 via Update erhältlich

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal