Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Samsung verzichtet auf Android: Samsung Z kommt mit Tizen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ohne Android  

Samsung stellt erstes Smartphone mit Betriebssystem Tizen vor

02.06.2014, 13:47 Uhr | t-online.de, dpa

Samsung verzichtet auf Android: Samsung Z kommt mit Tizen. Samsung hat das erste Smartphone mit selbstentwickeltem Betriebssystem angekündigt. (Quelle: Hersteller)

Samsung hat das erste Smartphone mit selbstentwickeltem Betriebssystem angekündigt. (Quelle: Hersteller)

Samsung bringt mit dem Samsung Z im dritten Quartal das erste Smartphone auf den Markt, das auf dem selbstentwickelten Betriebssystem Tizen basiert. Das hat der koreanische Konzern wenige Stunden vor dem Start der Apple-Entwicklerkonferenz in San Francisco bekannt gegeben. Ob und wann das internetfähige Telefon in Deutschland verfügbar sein wird, das steht noch nicht fest. Zunächst soll das Samsung Z nur in Russland auf den Markt kommen.

Samsung macht sich ein Stück unabhängiger von Googles Android-Plattform: Das Smartphone-Modell Samsung Z läuft mit der Software Tizen, die schon in den neuen Computeruhren des Konzerns steckt. Bisher laufen die Samsung-Smartphones wie das Samsung Galaxy S5 mit Googles Betriebssystem Android.

Solides Hardware-Innenleben

Abseits der ungewöhnlichen Software setzt Samsung auf ein bewährtes, solides Innenleben. Das LTE-fähige Samsung Z verfügt über ein 4,8 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer maximalen Auflösung von 1280×720 Pixeln. Die Arbeit verrichtet ein 2,3 Gigahertz schneller Vierkernprozessor, der bisher nicht genauer bestimmt wird. Zur Unterstützung stehen diesem zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite.

UMFRAGE
Würden Sie auf Samsungs Tizen-Betriebssystem umsteigen?

Hobby-Fotografen dürfen sich über eine acht Megapixel starke Kamera auf der Rückseite freuen, für Selfies und ähnliche Späße knipst die Frontkamera mit 2,1 Megapixel. Die Fotos finden auf einem internen Speicher von 16 Gigabyte Platz, der mit einer microSD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden kann.

Praktisch klingt der "Ultra Power Saving"-Modus, den Samsung über sein Software-Gerüst Tizen integriert und der es dem Smartphone erlauben soll, selbst bei niedrigen Akkustand noch für Notfälle funktionsbereit zu bleiben. Fingerabdruck- sowie Pulssensor wie beim Samsung Galaxy S5 sind auch mit von der Partie.

Zurückhaltender Marktstart

Samsung plant erst einmal einen vorsichtigen Marktstart für das neue Smartphone. Zunächst wurde lediglich der Verkauf in Russland ab dem dritten Quartal angekündigt.

Ein Problem dürfte wie bei jedem neuen Betriebssystem das anfangs schmale Angebot an Apps werden. Für Android und Apples iOS gibt es hunderttausende Anwendungen, damit muss ein neues System konkurrieren.

Foto-Serie mit 4 Bildern

Abkehr von Google und Android?

Samsung hatte schon lange an einem Telefon mit Tizen gearbeitet, die Vorstellung verzögerte sich jedoch mehrfach. Rund jedes dritte weltweit verkaufte Smartphone kommt von den Südkoreanern. Branchenexperten spekulieren schon lange, Samsung könnte versuchen, dieses Potenzial für den Aufbau eines eigenen Software-Ökosystems als Alternative zu Android zu nutzen.

Google spielte diese Möglichkeit bisher herunter. An der langfristigen Partnerschaft mit Samsung ändere sich nichts, betonte etwa Android-Chef Sundar Pichai im Februar. Damals hatte Samsung gerade seine Datenuhr mit dem Tizen-System vorgestellt. "Wir sind zwei große Unternehmen, die bei hunderten Projekten eng zusammenarbeiten. Und hier geht es nur um ein Gerät", sagte Pichai.

Breite Palette 
2G bis 5s: Ultimativer iPhone-Vergleich

Kann sich die alte Garde mit den neuen Modellen messen? Video

Technische Daten*

Maße (Millimeter) 138.2×69.8×8.5
Gewicht136 Gramm
Display-Diagonale 4,8 Zoll
Display-Auflösung 1280×720 Pixel
Prozessor2,3 GHz Quadcore
Arbeitsspeicher2 GB
Massenspeicher16 GB
SpeichererweiterungmicroSD (bis 64 GB)
Kamera8 MP (Rückseite) / 2,1 MP (Front)
MobilfunktechnikLTE
WLAN 802.11 a/b/g/n
Bluetooth4.0
BetriebssystemTizen 2.2.1
BesonderheitenFingerabdrucksensor, Plussensor, Stromsparmodus für Notfälle
Akku2600 mAh

*Alle Daten sind Herstellerangaben

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal