Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone soll Mörder verraten: Siri nach Leichenversteck befragt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hat sich der Mörder verraten?  

iPhone nach Leichenversteck befragt

14.08.2014, 10:01 Uhr | t-online.de

In einem Prozess in den USA wollen Ankläger einen Mord mit dem Nutzungsverhalten eines Apple iPhones nachweisen, wie "CBS Miami" berichtet. Der Verteidiger des Angeklagten hat die Beweiskette angezweifelt.

Im US-Bundesstaat Florida steht ein Mann vor Gericht, der seinen Mitbewohner umgebracht haben soll. Eines der Beweisstücke ist sein Smartphone: Dem Angeklagten wird vorgeworfen, nach der Tat den Sprachassistenten Siri befragt zu haben, wo er die Leiche verstecken soll. Es soll ein Screenshot vom iPhone-Display mit der entsprechenden Anfrage "Ich muss meinen Mitbewohner verstecken" existieren.

Verteidiger zweifelt Beweisfähigkeit an

Die Verteidigung zweifelt an, dass mit der Aufnahme die Mordtat nachzuweisen ist. Jeder könne diese Frage stellen. Wahrscheinlich geschieht das auch regelmäßig auf diversen iPhones, denn tatsächlich haben die Siri-Entwickler diese Frage mit Antwortmöglichkeiten versehen – dies ist eine der Kuriositäten von Apples Sprachassistenten. Er ist wie viele andere schräge Antworten, etwa auf den Sinn des Lebens, ein lange bekanntes "Easter Egg" der Software-Entwickler von Siri.

Smartphone soll noch mehr nachweisen

Doch das Smartphone soll nach dem Willen der Ankläger noch mehr nachweisen, etwa den Aufenthaltsort. Die Tat soll in einem Auto verübt worden sein: Der Täter soll seinen Mitbewohner auf einem Supermarkt-Parkplatz betäubt und anschließend erdrosselt haben. Anschließend sei er in ein knapp 100 Kilometer entferntes Waldstück gefahren, wo die Leiche gefunden wurde. An beiden Orten hätte sich auch das iPhone befunden, zudem sei die Taschenlampen-App im Waldstück insgesamt 48 Minuten aktiviert gewesen. Der Angeklagte bestreitet die Tat, gibt aber zu, dass sich die beiden gestritten hätten.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video



Anzeige
shopping-portal