Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Amazon-Smartphone "Fire Phone" gibt es exklusiv bei Deutsche Telekom

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Shopping-Handy  

Amazon bringt das Fire Phone nach Deutschland

09.09.2014, 16:10 Uhr | t-online.de, dpa

Amazon-Smartphone "Fire Phone" gibt es exklusiv bei Deutsche Telekom. Das Amazon Fire Phone kommt Ende September. (Quelle: dpa)

Das Amazon Fire Phone kommt Ende September. (Quelle: dpa)

Das im Juni von Amazon in den USA vorgestellte Smartphone  Fire Phone kommt Ende September auch auf den deutschen Markt. Damit hatte noch keiner gerechnet, denn bislang ließ sich Amazon immer viel Zeit zwischen der Präsentation seiner Produkte in den USA und dem Verkaufsstart in Deutschland. Das Fire Phone wird hierzulande nur mit einem Mobilfunkvertrag verkauft, exklusiver Partner ist die Deutsche Telekom.

Mit dem ersten eigenen Smartphone will Amazon nun auch in Deutschland gegen etablierte Smartphone-Rivalen wie Apple und Samsung antreten.

Eine spezielle 3D-Technik soll die Bedienung des Smartphones einfacher machen als Modelle der Konkurrenz: Vier Infrarot-Kameras an der Außenseite messen, wo sich der Kopf des Nutzers befindet. Das Telefon passt dann das Bild auf dem Display an die Augenposition des Nutzers an.

Telefon per Kopfbewegung steuern

Außerdem setzt Amazon diese Technik zur Gestensteuerung ein: Mit einer Kopfbewegung kann der Nutzer durch Webseiten scrollen oder Bildergalerien weiterblättern. Menüs können auch mit Kipp-Bewegungen ausgeklappt werden.

In Rezensionen zum US-Start im Juli waren die Umsetzung der neuen Funktionen und die Bedienung zum Teil auf harsche Kritik gestoßen. Amazon-Manager Ian Freed, der für das Fire Phone zuständig ist, will sich davon nicht beirren lassen. "Wenn man Innovationen auf den Markt bringt, gibt es Leute, die sie mögen – und Kritiker." Es sei wichtig, dass die Kunden das Gerät mögen. "Der Rest kommt dann von allein."

Firefly als besondere Suchmaschine

Ein neuer "Alles-Scanner" namens Firefly soll den Nutzer vor allem im Online-Shop von Amazon zum Einkaufen bringen. Fotografiert man damit einen Gegenstand, kann man zum entsprechenden Produkt im Amazon-Angebot kommen. Man braucht insgesamt nur vier Klicks, um einen Artikel auf diese Weise bei Amazon zu bestellen.

"Firefly" kann aber auch bis auf die einzelne Serienfolge genau erkennen, welche Sendung gerade im Fernsehen läuft und funktioniert ebenfalls für Musik und Kunstwerke. Außerdem kann man damit Text, Telefonnummern und QR-Codes einlesen. 

Gutscheine von Deals.de 
Die besten Sparpotentiale für Freunde guter Technik

Ob Spitzen-Fernseher, Laptop oder High-End-Audio - hier finden sie ihren Gutschein oder Rabatt.

Technische Daten

Das 4,7 Zoll große Fire Phone hat eine Auflösung von 1280 × 720 Pixeln bei 315 ppi. Angeboten werden zwei Versionen: mit 32 oder 64 Gigabyte Speicherplatz (nicht erweiterbar). Die Hauptkamera hat eine Auflösung von 13 Megapixeln und einen optischen Bildstabilisator, die Frontkamera 2,1 Megapixel.

Der Prozessor ist ein 2,2 Gigahertz Quad-core Snapdragon 800 mit 2 Gigagyte Arbeitsspeicher, der Akku hat eine Kapazität von 2400 Milliamperestunden. Ausgeliefert wird das Fire Phone mit dem Betriebssystem Fire OS 3.5.1, das auf Android 4.4 basiert, aber von Amazon deutlich angepasst wurde.

Neue Dienste und Services

Amazon will bei den Verbrauchern auch mit zusätzlichen Diensten punkten. Unter anderem bekommen die Nutzer uneingeschränkten Online-Speicherplatz für Fotos. Für ein Jahr gibt es den Service Prime mit einem Abo-Zugang zu Filmen und Videos.

Bei der Hilfsfunktion "Mayday" lässt sich per Video ein Amazon-Mitarbeiter ansprechen, der auch die Bedienung des Smartphones übernehmen kann. Wenn es um Fragen zu Netz oder Tarifen geht, kann erstmals auch ein Telekom-Mitarbeiter ebenfalls mit Bild zugeschaltet werden, sagte der Marketingchef von Telekom Deutschland, Michael Hagspihl.

AMAZON FIRE PHONE
Was halten Sie vom Amazon Fire Phone?

Preise mit Mobilfunkvertrag

In Deutschland wird das Smartphone ab den mittleren Tarifen für einen Euro angeboten. Die Telekom vertreibt das Fire Phone in Deutschland exklusiv. Zunächst kann es vorbestellt werden, in den Handel kommt es am 30. September.

"Amazon versucht schon seit vielen Jahren, die Preise niedrig zu halten. Wir wollen das Geld verdienen, wenn die Kunden das Gerät nutzen und nicht, wenn sie es kaufen", sagte Freed. Er kommentierte nicht die Schätzungen, wonach in den USA gut einen Monat nach dem Start nur rund 35.000 Amazon-Telefone im Einsatz seien. Branchenbeobachter waren durch die Auswertung von Daten zur Internet-Nutzung auf diese Zahl gekommen.

Amazon und die Telekom arbeiteten seit mehreren Jahren zusammen an dem Gerät. Spezialisten des Bonner Konzerns seien bereits bei der Entwicklung dabei gewesen, unter anderem wenn es um die Mobilfunk-Technik ging, sagte Hagspihl. "Es ist eine strategische Partnerschaft."

"Firefly" sei für den deutschen Markt angepasst worden, sagte Freed. Unter anderem, damit Fire Phone Medieninhalte und Telefonnummern in hier üblichen Formaten erkennt.

Amazon kündigte den Deutschland-Start des Fire Phone einen Tag vor dem Apple-Event an, von dem unter anderem größere iPhone-Modelle erwartet werden. t-online.de berichtet live ab 18.30 Uhr über die iPhone 6-Vorstellung.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal