Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Gigaset will Smartphones bauen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer deutscher Hersteller  

Gigaset will Smartphones bauen

19.01.2015, 17:33 Uhr | t-online.de

Der Smartphone-Markt könnte um einen deutschen Hersteller reicher werden. Gigaset, bekannt als Produzent für schnurlose Festnetz-Telefone, will sich noch 2015 auf den lukrativen, aber äußerst umkämpften Markt wagen und gegen Samsung, Sony, HTC und Huawei bestehen.

Als erster deutscher Hersteller will Gigaset in das Smartphone-Geschäft einsteigen. "Wir werden noch in diesem Jahr unsere ersten Smartphones auf den Markt bringen", sagte Gigaset-Chef Charles Fränkl im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".

Auf Details wie Technik, Design oder Preis ging Fränkl aber nicht ein. Ein unbekannter Neuling ist Gigaset nicht: Der Hersteller, eine ehemalige Abspaltung von Siemens, verkauft unter anderem zwei Tablet-Modelle unter eigenem Namen.

UMFRAGE
Bevorzugen Sie deutsche Hersteller, wenn Sie Elektronik oder Technik kaufen?

Günstige Smartphones erwartet

Anders als etwa Linshof, der schnell nach der ersten Ankündigung aufgab, wäre es also keine große Überraschung, wenn den Ankündigungen auch Taten folgen. Wenn die beiden Gigaset-Tablets als Maßstab gelten können, werden sich die neuen Gigaset-Smartphones mit einem günstigen Preis hervortun.

Gigaset hat seinen Sitz in Düsseldorf und eine Produktionsstätte in Bocholt, die Smartphones sollen jedoch bei einem Auftragsfertiger in China gebaut werden. Partner ist der neue Gigaset-Haupteigentümer Pan Sutong aus Hongkong. Auf die Frage, ob Gigaset dann überhaupt noch mit seiner Produktion in Bocholt bleibe, sagte Fränkl der "SZ": "Niemand kann in die Zukunft blicken, aber ich gehe davon aus."

Investor hat Unternehmen entschuldet

Siemens hatte Gigaset 2008 an einen Finanzinvestor verkauft, danach ging es dem Unternehmen lange wirtschaftlich nicht gut. Dank des neuen Haupteigentümers habe das Unternehmen komplett entschuldet und das Eigenkapital aufgestockt werden können, sagte Fränkl. Pan Sutong ist ein Milliardär, der auch edle Weine sammelt und Rennpferde züchtet.

Ob Gigaset auf dem Smartphone-Markt bestehen kann, wird sich zeigen. Erst seit kurzer Zeit drängen verstärkt Billig-Hersteller, die vorwiegend aus China kommen, auch nach Deutschland und bieten gut ausgestattete Smartphones preisgünstig an. Neben den Chinesen machen auch der französische Hersteller Wiko und Prestigio aus Zypern auf sich aufmerksam.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal