Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Das neue Honor 6+ mit dem "Doppelauge"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Top-Smartphone  

Das Honor 6+ hat ein doppeltes "Adlerauge"

02.04.2015, 15:29 Uhr | t-online.de

Das neue Honor 6+ mit dem "Doppelauge". Die doppeläugige "Eagle-Eye-Kamera" soll vor allem bessere Nachtaufnahmen machen. (Quelle: Hersteller)

Die doppeläugige "Eagle-Eye-Kamera" soll vor allem bessere Nachtaufnahmen machen. (Quelle: Hersteller)

Honor, ein Tochterunternehmen von Huawei, schickt ein neues Top-Smartphone ins Rennen. Das Honor 6+ soll unter anderem mit einer doppeläugigen "Eagle-Eye-Kamera", einem schnellen Prozessor und einem ausdauernden Akku punkten.

Das auffälligste Merkmal auf der Rückseite des Honor 6+ ist die Kamera mit zwei nebeneinander liegenden Linsen. Beide Kameras haben eine Auflösung von acht Megapixeln. Dieses "Adlerauge" soll durch Koppelung beider Objektive für deutlich bessere Aufnahmen bei Dunkelheit sorgen. Honor erklärt, die beiden Kameras fingen die doppelte Menge Licht einer einzelnen Kamera ein – zwei Kamera-Elemente bedeuten auch die doppelte Sensorfläche. Die beiden Bilder werden von der Elektronik zu einem Bild zusammengefügt.

Neben der "Eagle-Eye-Kamera" ist ein Blitz mit zwei LED-Lichtquellen zu finden. Auf der Displayseite hat Honor ebenfalls eine Kamera mit acht Megapixeln eingebaut. Das Display hat eine Größe von 5,5 Zoll (14 cm) und eine Auflösung von 1080 × 1920 Pixeln bei einer recht guten Pixeldichte von 400 ppi.

Foto-Serie mit 4 Bildern

Dicker Prozessor und dicker Akku

Als Prozessor kommt ein von Huawei selbst entwickelter Achtkern-Prozessor zum Einsatz. Vier Kerne sind mit 1,8 Gigahertz, die weiteren vier mit 1,3 Gigahertz getaktet. Die CPU kann auf drei Gigabyte Arbeitsspeicher zugreifen und der eingebaute Flash-Speicher hat eine Kapazität von 32 GB und kann mit einer MicroSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden.

Der Akku hat eine Kapazität von 3600 Milliamperestunden (mAh), ein im Vergleich zu anderen Smartphones sehr guter Wert. Honor verspricht, dass dieser bei "normaler Verwendung" zwei Tage durchhält. Zusätzlich gibt es einen Energiesparmodus, der das Durchhaltevermögen des Akkus nochmal verlängern soll.

Keine aktuelle Android-Version

Das Honor 6+ wird nicht mit der neuesten Version von Googles mobilem Betriebssystem Android 5 ("Lollypop") ausgeliefert. Stattdessen ist Android 4.4 "Kitkat" installiert. Honor legt zudem seine eigene Benutzeroberfläche EMUI 3.0 darüber.

Bei Funktechniken herrscht kaum Mangel: Neben 4G-Mobilfunk LTE beherrscht das Honor 6+ auch WLAN 802.ac und Bluetooth 4.0. Allerdings fehlt der Nahbereichsfunk NFC.

Das Honor 6+ wiegt 165 Gramm, ist 150,4 Millimeter lang, 75,7 Millimeter breit und 7,5 Millimeter dünn. Im Mai soll es auch in Deutschland auf den Markt kommen und ohne Vertrag 400 Euro kosten. In China ist es bereits seit Ende letzten Jahres im Handel.

Weitere Digital-Themen finden Sie hier.

Cleverer Trick 
Becher wird im Handumdrehen zum Lautsprecher

Wenn Sie mit ihrem Handy mal etwas lauter Musik hören möchten, hilft dieser Lifehack. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal