Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Huawei stellt P8 & P8 Max vor: Dünner als das iPhone 6

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zwei neue Smartphones  

Huawei stellt dünnes P8 und großes P8 Max vor

15.04.2015, 20:29 Uhr | Melanie Ulrich, t-online.de

Huawei stellt P8 & P8 Max vor: Dünner als das iPhone 6. Kein Glasrücken mehr: Das Huawei P8 ist komplett aus Aluminium. (Quelle: Hersteller)

Kein Glasrücken mehr: Das Huawei P8 ist komplett aus Aluminium. (Quelle: Hersteller)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat am Mittwoch in London zwei neue Smartphones vorgestellt: Sein neues Top-Modell namens P8 und eine XL-Version P8 Max. Huawei hat den beiden extrem dünnen Smartphones nicht nur edel wirkende Aluminiumgehäuse verpasst, sondern auch ein paar spannende Funktionen.

Viele der technischen Spezifikationen waren in den letzten Tagen durchgesickert. Das 5,2-Zoll große Display löst mit 1920 × 1080 Pixeln auf, damit hat Huawei die Auflösung gegenüber dem Vorgänger P7 Ascend nicht verändert, hat dem Trend zu Quad-HD (1440p) also nicht nachgegeben. Aber derzeit nutzen noch viele Top-Smartphones die Full-HD-Auflösung, beispielsweise das iPhone 6 Plus, das Sony Xperia Z3 oder das HTC One M9.

Im Innern wird das P8 von einem Acht-Kern-Prozessor mit 64-Bit angetrieben, dessen Kerne mit bis zu 2 GHz getaktet sind. Dazu kommen großzügige drei Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte Speicherplatz, der per microSD-Karte um 128 Gigabyte erweitert werden kann. Der Akku hat eine Kapazität von 2680 mAh, was einem guten Mittelwert entspricht. Als Zusatz gibt es eine Stromspar-App, die auf Wunsch Anwendungen beendet, die zu viel Strom verbrauchen.

Spannende Kamerafunktionen

Besondern Wert hat Huawei wieder auf die Kamera gelegt. Die Hauptkamera hat 13 Megapixel und einen optischen Bildstabilisator, der Fotos auf dem Niveau einer digitalen Spiegelreflexkamera ermöglichen soll. Dieses vollmundige Versprechen muss sich in einem Test erst noch beweisen. Die Kamera bietet eine manuelle Belichtungseinstellung für Nachtszenen, künstlerische Fließ- und Lichteffekte sowie eine Funktion für Gruppenselfies. Die Frontkamera löst mit acht Megapixeln auf.

Wirklich interessant könnte eine neue Funktion namens "Director Mode" beim Aufnehmen von Videos sein: Nutzer können das P8 mit bis zu drei weiteren Smartphones (auch anderer Hersteller) verbinden und über deren Kameras eine Szene aus verschiedenen Blickwinkeln aufnehmen. Die Aufnahmen der verschiedenen Kameras laufen dann auf dem P8 zusammen.

Das P8 antwortet, wenn es gerufen wird

Ein weitere nette Spielerei: Nutzer, die ihr Telefon verlegt haben, können es rufen. Ist es im gleichen Raum, so antwortet es mit "Hier bin ich". Eher merkwürdig mutet die auch vorgestellte "Knuckle Sense Technologie" an: So kann das P8 bei bestimmten Funktionen auch mit den Fingerknöcheln gesteuert werden. Das sei besonders nutzerfreundlich, als Beispiel nannte Huawei-CEO Richard Yu das Schneiden von Bildern.

Unterstützt werden WLAN (11b/g/n, kein a, kein ac), Bluetooth 4.1, NFC und LTE bis zu 150 MBit/s, GPS und ein Fingerabdrucksensor sind auch an Bord. Das P8 wiegt 144 Gramm und ist spritzwassergeschützt.

P8 Max mit Riesen-Display

Zusätzlich zum P8 wird Huawei auch eine XL-Version des neuen Top-Smartphones auf den Markt bringen. Das P8 Max hat ein 6,8 Zoll großes Display, umgerechnet fast 17,3 Zentimeter. Es löst ebenfalls in Full-HD auf, also mit 1920 × 1080 Pixeln. Ein Display dieser Größe könnte mehr vertragen.

Ansonsten hat Huawei noch nicht viele technische Details bekannt gegeben. Der Akku hat eine Kapazität von 4360 mAh, der Speicher beträgt 64 Gigabyte. Die restliche Ausstattung soll in etwa dem P8 entsprechen. Mit 6,8 Millimeter ist auch das P8 Max besonders dünn, das Samsung Galaxy S6 und das iPhone 6 Plus kommen beide auf 8 Millimeter.

Preise und Verfügbarkeit

Das P8 soll ab Mai 2015 verfügbar sein und kostet 499 Euro bei 16 Gigabyte Speicher, die Premium-Version mit 64 Gigabyte kostet 599. Das P8 Max ist für Juni 2015 angekündigt. Es kostet 549 Euro mit 32 Gibagyte, für die 64-Gigabyte-Version werden 649 Euro fällig. Beide Modelle werden in Grau und Champagner zu kaufen sein. Sie werden mit Android 5.0 Lollipop und Huaweis Emotion-Oberfläche ausgeliefert.

Hier ein erstes Hands-on im Video:

Weitere Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal