Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

LG Spirit und LG Leon im Test: Handschmeichler der Mittelklasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

LGs Leon und Spirit im Praxistest  

Handschmeichler der Mittelklasse

27.04.2015, 11:57 Uhr |

LG Spirit und LG Leon im Test: Handschmeichler der Mittelklasse. Die neue LG-Mittelklasse (Quelle: Hersteller)

Die neue LG-Mittelklasse (Quelle: Hersteller)

Hersteller LG hat kürzlich vier neue Smartphones der günstigeren Preisregionen auf einen Schlag veröffentlicht. Die Mittelklasse-Modelle LG Spirit und LG Leon haben wir nun einem genaueren Test unterzogen. Dabei hat sich gezeigt: Die beiden um die 150 Euro teuren Smartphones haben Stärken und Schwächen, sind aber für Einsteiger interessant. Aldi Nord hat das LG Spirit ab dem 30. April im Angebot.

Auf den ersten Blick sehen das LG Spirit und das LG Leon fast identisch aus: Die Rückseite besteht jeweils aus aus einem metallisch schimmernden, abnehmbaren Plastikdeckel, der den Wechselakku und die Kartenschächte freigibt. Das LG Spirit ist allerdings etwas größer und flacher und auch etwas besser ausgestattet. Das Display hat HD-Auflösung, der Akku eine höhere Kapazität. Der metallisch gebürstete Rücken sieht schicker aus als Hochglanzplastik und ist weniger anfällig für Fingerabdrücke.

Zudem kann das LG Spirit mit einer Besonderheit in dieser Preisklasse aufwarten: Gehäuse sowie Bildschirm sind leicht gebogen. Beides ist erst beim genaueren Hinsehen zu erkennen, sorgt aber dafür, dass das Smartphone sehr gut in der Hand liegt. Die Biegung ist also nicht annähernd so stark ausgeprägt wie beim LG G Flex 2, sondern kommt vollkommen unauffällig daher. Bei der Bedienung setzt LG auf das rückseitige Multifunktionselement, das man von anderen LG-Smartphones kennt und wir als sehr praktisch empfinden.

Akzeptable Geschwindigkeit

Die verbaute Technik weißt den Handschmeichler mit Vierkern-CPU (1,3 Gigahertz), 8-Megapixel-Kamera und Display mit 4,7 Zoll Diagonale als echtes Mittelklasse-Smartphone aus Nur die Frontkamera, der LG nur einen Bildsensor mit einem Megapixel spendiert hat, entspricht eher der Einstiegsklasse. Das LG Leon leistet sich hier auch einen Ausreißer: Mit 0,3 Megapixeln taugt die Frontknipse kaum für akzeptable Schnappschüsse. Selfie-Freunde werden mit beiden Modellen nicht recht glücklich.

Das LG Spirit hat ein leicht gebogenes Gehäuse (Quelle: Hersteller)Das LG Spirit hat ein leicht gebogenes Gehäuse (Quelle: Hersteller) Beim Test wird schnell klar, warum beide Modelle so günstig sind. Hier ist nicht nur das Display kleiner als bei der Spitzenklasse, sondern auch die Darstellungsqualität schlechter. Kontrast, Helligkeit und Farbwiedergabe sind beim LG Spirit allenfalls befriedigend, beim Leon nur noch knapp ausreichend. Die Prozessorbestückung führt zu durchaus akzeptablen Benchmarkergebnissen und reicht für eine ruckelfreie Bedienung aus. Interessant ist, dass das schwächere LG Leon durchweg bessere Resultate liefert. Der Grund dürfte das Display sein, das LG Spirit muss mehr als doppelt so viele Pixel befeuern (921.600 gegenüber 409.920). Um diesen Unterschied auszugleichen, reichen die zusätzlichen 100 Megahertz wohl nicht aus.

Farbstich in den Fotos

Die Qualität der Fotos ist zufriedenstellend. Die Bilder sind leicht rotstichig, aber detailreicher, als man mit der jeweiligen Megapixelzahl erwarten könnte. Mit Kameras der Smartphone-Spitzenklasse können die Kameras bei weitem nicht mithalten, doch das war auch nicht zu erwarten. Wir haben die Fotos stattdessen mit Kameras von drei bis vier Jahre alten, damals hochwertigen Smartphones verglichen. Diesen Vergleich gewinnen beide neuen LG-Modelle klar.

LG Spirit und Leon: Akkulaufzeit

Die Akkus der beiden LG-Neulinge mit 2100 respektive 1900 mAh passen zur Gesamtausstattung der Smartphones und entsprechen der Mittelklasse. Die Akkus halten trotzdem länger als die der Spitzenmodelle, die über deutlich größere Akkus verfügen, aber auch stärkere Stromfresser zu versorgen haben. Bei sparsamer Nutzung sollte man locker zwei Tage ohne Steckdose überstehen können. Wird das Handy stark beansprucht, muss es zur Nacht aufgeladen werden.

Im Dauerlasttest hielten beide Geräte knapp über sechs Stunden durch. Das ist ein überragender Wert, andere Smartphones überstanden nur die Hälfte der Zeit.

Gute Empfangswerte

Bleiben noch die Testkriterien Empfang und Telefonie, obwohl diese Funktion bei einigen Nutzern zunehmend in den Hintergrund tritt: Beide LGs zeigen gute Empfangswerte und dank Kunststoffgehäuse sind Verbindungsabbrüche nicht zu befürchten, wenn prinzipieller Netzempfang vorhanden ist. Das LG Spirit lag uns in der Variante mit LTE vor, es gibt auch eine Version ohne Turbofunk, die etwa 20 Euro günstiger ist.

Fazit: preiswert und praktisch, aber kein Hingucker

Die LG-Smartphones sind interessant für alle, die ein günstiges, aber nicht veraltetes Smartphone suchen. Zum Vorzeigen eignen sie sich nicht, denn dafür sind die verbauten Materialien nicht edel genug, zudem sind sie recht dick. Größenmäßig ein Stück unterhalb der 5-Zoll-Klasse sind sie ein guter Kompromiss zwischen Hochpreis-Flunder und billigem Plastikhandy für Einsteiger. Alternativen wären beispielsweise die Motorola-Modelle Moto G oder Moto E. Aldi Nord bietet das LG Spirit in der UMTS-Variante ab dem 30. April für 149 Euro an.

Neue LG-Smartphones – technische Daten

LG Spirit LG Leon
Bildschirm4,7"/11,9 cm, geb.4,5"/11,4 cm
Auflösung720 × 1280 Pixel480 × 854 Pixel
Kameras8/1 Megapixel5/0,3 Megapixel
Prozessor4× 1,3 GHz4× 1,2 GHz
Arbeitsspeicher1 GB1 GB
Speicherplatz8 GB8 GB
SpeicherkarteMicroSDMicroSD
Akku2100 mAh1900 mAh
Android-Version5.0 (Lollipop)5.0 (Lollipop)
Maße in mm133,3×66,1×9,9129,9×64,9×10,9
Preis180 Euro (LTE)150 Euro

Weitere Digital-Themen finden Sie hier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal