Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Nach dem Nokia-Flop: Letzte Chance für Windows-Smartphones

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Milliarden-Abschreibung  

Die letzte Chance für Windows-Smartphones

10.07.2015, 09:32 Uhr | Yaw Awuku,

Nach dem Nokia-Flop: Letzte Chance für Windows-Smartphones. Die Siloutte eines Mannes hält ein Windows-Smartphone in den Händen. (Quelle: Reuters)

Die Übernahme von Nokias Smartphones stellte sich für Microsoft als Milliarden-Flop heraus. (Quelle: Reuters)

Mit Microsoft und den Smartphones schien es endlich bergauf zu gehen. Doch dann kam der Paukenschlag: 7800 Angestellte müssen gehen, Microsoft korrigierte den Wert auf seine Mobilfunk-Sparte um knapp sieben Milliarden Euro nach unten. Der Software-Riese ist an Nokias Erbe grandios gescheitert. Sind die Lumia-Smartphones noch zu retten?  

Es hätte so schön werden können: Hardware und Software aus einer Hand. Zwar war das Design der knallbunten Lumia-Smartphones schon immer eigenwillig. Aber Technik und Betriebssystem spielen perfekt zusammen; die Bedienung ist schlicht und eingängig. So etwas gibt es sonst nur von Apple.

Die Bilanz wirkt umso ernüchternder. In diesem Jahr dümpeln Lumia-Smartphones bei einem Marktanteil von drei Prozent vor sich hin, so die Marktforscher der renommierten International Data Corporation (IDC). Im Vergleich zu 2014 sind die weltweiten Verkäufe demnach nur um ein halbes Prozent gestiegen.

Microsofts große Fehler

Der 9,6-Milliarden-Dollar-Deal, den Microsofts Ex-Chef Steve Ballmer mit Nokia schloss, ist also ein Riesen-Flop. Das liegt aber nicht nur an den Smartphone-Übermächten Apple, Samsung und Google

Dabei ist Windows Phone (WP) zweifellos ein Mobil-Betriebssystem mit Vorzügen, es ist übersichtlich, schnell und verbraucht wenig Ressourcen. Doch schon den Start hatte Microsoft verpatzt: Windows Phone 7 war funktional noch stark eingeschränkt und nicht fehlerfrei. Die erste Gerätegeneration, etwa die Lumias 510 bis 900, ließ kein Upgrade auf WP8 zu.

Als das System konkurrenzfähig war, verzettelte sich das vom ehemaligen Microsoft-Manager Stephan Elop geführte Nokia bei der Modellvielfalt. Über 20 verschiedene Lumias stehen inzwischen zur Wahl – die meisten sind billige Einsteigergeräte, die sich kaum voneinander unterscheiden, während die Flaggschiffe vernachlässigt werden und inzwischen technisch überholt sind.

Auch die Auswahl an Apps ist ein Kaufkriterium für Smartphones. Hier hängt Microsoft weit hinterher, denn viele Software-Hersteller entwickeln nur für Android und iOS.

Eine notwendige Entscheidung

Die Entscheidung des neuen Microsoft-Chefs Satya Nadella war daher überfällig: Die bunte Auswahl an Lumia-Smartphones wird drastisch gestutzt; eine langfristige Produkt-Planung ist Geschichte. Einige Branchen-Insider spekulieren sogar auf die völlige Aufgabe der Smartphone-Sparte. Doch das erscheint unwahrscheinlich, denn Windows 10 steht kurz vor dem Marktstart und das könnte Microsofts letzte Chance auf dem Smartphone-Markt sein.

Das neue Windows kommt nicht nur auf Desktops und Tablets, sondern auch auf die Smartphones. Damit erhofft sich Microsoft, dass die App-Entwickler das mobile Betriebssystem von Microsoft nicht mehr links liegen lassen – zumal sich Android-Apps nun angeblich leicht in Apps für Windows 10 verwandelt lassen.

Gleich zwei neue Top-Smartphone von Microsoft?

Ohne ein neues Lumia-Flaggschiff wird aber auch Windows 10 Mobile als Mauerblümchen enden. Denn außer Microsoft wird derzeit kaum ein Smartphone-Hersteller Windows auf seine Geräte lassen.

Microsoft sieht das anscheinend ähnlich: Unter den Codenamen Cityman und Talkman bastelt der Konzern  laut verschiedenen Medienberichten an zwei neuen Lumias für die Smartphone-Oberklasse.

Weitere Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal