Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Microsoft hofft auf Lumia 950 (XL): Neue Windows-10-Flaggschiffe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Windows-10-Flaggschiffe  

Diese Lumias sollen Windows Phone retten

23.07.2015, 13:24 Uhr | fen

Microsoft hofft auf Lumia 950 (XL): Neue Windows-10-Flaggschiffe. Nachfolger für das Lumia 930 gesucht (Quelle: Hersteller)

Nachfolger für das Lumia 930 gesucht (Quelle: Hersteller)

Die finanziellen Lasten aus der Nokia-Übernahme haben Microsoft einen Milliardenverlust beschert, auch die Erlöse aus dem Smartphone-Geschäft sind schwach. Das neue Lumia 950 soll den Aufschwung bringen, die technischen Daten sind bereits durchgesickert. Und die sind durchaus vielversprechend.

Dass sich Windows-Smartphones immer schlechter verkaufen, stimmt nicht. Im vergangenen Quartal hat Microsoft 8,4 Millionen Lumias verkauft. Das ist zwar wenig im Vergleich zu Apple und Samsung, liegt jedoch über den Zahlen des Vorjahres, in dem nur 5,8 Millionen Geräte über die Ladentische gingen. Das Problem der Lumia-Sparte besteht vor allem darin, dass fast ausschließlich Billigmodelle Käufer finden, die wenig Gewinn einbringen.

Das bisherige Flaggschiff Lumia 930 ist bereits über ein Jahr alt – eigentlich müsste das Lumia 940 folgen. Stimmen die Gerüchte, wird Microsoft das Lumia 940 jedoch überspringen. Microsoft soll zeitgleich mit dem Lumia 950 auch an dem größeren Schwestermodell Lumia 950 XL arbeiten. Beide versprechen High-End-Technik und sollen auf der IFA in Berlin präsentiert werden, berichtet die chinesische Internetseite ITHome.

Bildschirme mit 5,2 und 5,7 Zoll

Demnach soll das Lumia 950 mit einem 5,2 Zoll großen Bildschirm mit 2K-Auflösung ausgestattet sein – ob damit 1080×1920 oder 1440×2560 Pixel gemeint sind, ist nicht sicher. Der Sechskerner Snapdragon 808 soll für Rechenpower sorgen, dem 3 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne 32-GB-Speicher soll via Speicherkarte erweiterbar sein. Erwähnenswert ist weiterhin, dass der neue Anschluss USB Typ-C verbaut sein soll.

Das Lumia 950 XL soll mit einem 5,7-Zoll-Bildschirm mit gleicher Auflösung ausgestattet sein. Das größere Modell unterscheidet sich zudem durch die Akkugröße vom Lumia 950. Hier sind 3300 mAh angegeben, beim kleineren Smartphone sollen es 3000 mAh sein. Als Hauptprozessor wird der Snapdragon 810 genannt. Das ist ein Achtkerner, der zum Beispiel auch im HTC One M9 und im Sony Xperia Z3+ steckt. Dort bereitet er allerdings je nach Anwendung Probleme durch zu große Hitzeentwicklung. Es ist abzuwarten, ob Microsoft diese Schwierigkeit besser in den Griff bekommt.

Die Kamera war schon zu Nokia-Zeiten eines der Glanzlichter von Lumia-Smartphones. In den beiden neuen Flaggschiffen soll rückseitig eine 20-Megapixel-Kamera verbaut sein, die mit einer Mehrfach-LED ausgerüstet ist. Die Frontkamera soll 5 Megapixel auflösen.

Continuum-Feature an Bord?

Continuum nennt Microsoft die Option, das Smartphone wie einen vollwertigen PC zu nutzen, wenn ein Bildschirm angeschlossen wird, denn bei Windows 10 Mobile handelt es sich um ein vollwertiges Betriebssystem. Möglicherweise unterstützen die beiden neuen Hoffnungsträger bereits diese Funktion und hätten damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal