Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Gigaset ME im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was erlauben Bayern-Smartphone???  

Das Gigaset ME im Test – noch einmal bitte!

15.04.2016, 17:09 Uhr | Yaw Awuku

Gigaset ME im Test . Gigaset ME (Quelle: t-online.de)

Das Gigaset ME ist das mittelgroße Smartphone der ME-Serie, daneben gibt es noch das ME Pure und das ME Pro. (Quelle: t-online.de)

Das Gigaset ME ist ein ganz besonderes Android-Smartphone – nicht etwa, weil der Hersteller scheinbar aus Deutschland kommt oder es das offizielle Smartphone des FC Bayern ist. Das Gigaset ME versprüht eine ausgesprochen hohe Wertigkeit. Leider patzt das Telefon ausgerechnet in der Grunddisziplin.

Die ehemalige Siemens-Tochter Gigaset ist mit DECT-Telefonen groß geworden. Inzwischen sitzt der Hauptanteilseigner der Gigaset AG in China. Auch die Einnahmen aus dem Smartphone-Geschäft fließen dort hin. Ob Gigasets erste Smartphone-Serie (Gigaset ME, ME Pure und ME Pro) überhaupt in Deutschland entwickelt wurde, ist daher fraglich. Wie auch immer: Die Konstrukteure haben viel Liebe zum Detail bewiesen.

Der Preis des Basismodells mit 32 Gigabyte Massenspeicher ist entsprechend hoch. Das Gigaset ME kostet derzeit rund 470 Euro, es kann im Online-Shop direkt bei Gigaset bestellt werden.

Edle Optik, solide Leistung

Das Gehäuse mit 5"-Bildschirm ist fühlbar dicker als bei vielen Konkurrenten, liegt aber trotzdem gut in der Hand. Die Rückseite ist aus Glas, der Rahmen aus Edelstahl. Das Display zeigt 1920 × 1080 Pixel. Das mag im Vergleich zu anderen Top-Smartphones zwar wenig erscheinen, ist aber vollkommen ausreichend – mit Pixeltreppen oder unschön abgestuften Grafikrändern gibt sich das Gigaset ME keine Blöße. Sowohl die Farben als auch die gute Blickwinkelstabilität des IPS-Displays sind eines Top-Smartphones würdig.

Auch unter der Haube setzte Gigaset auf feinste Bauteile. Der Prozessor, ein Snapdragon 810 mit acht Kernen und 1,8 Gigahertz-Taktung, gehört zu den schnellsten auf dem Markt. Die Grafik übernimmt die ebenfalls leistungsstarke Adreno 430 GPU. Dazu gibt es drei Gigabyte Arbeitsspeicher und einen Akku mit einer Kapazität von 3000 mAh – alles sehr großzügig. 

BenchmarkGigaset MESamsung Galaxy S7
Antutu 6.x69.706132.140
Jet-Stream31,855,3
PC Mark (Akkuaufzeit)5:09 Stunden5:58 Stunden

Die Tabelle zeigt: Benchmarks sind nicht alles. Zwar hinkt das Gigaset ME in allen Tests dem Samsung Galaxy S7 weit hinterher, in der Praxis fällt das aber kaum auf. Das Surfen im Internet klappt ebenso ruckelfrei wie das Zocken des Highend-Raserspiels Asphalt 8 mit den höchsten Grafikeinstellungen. Auch die ermittelte Akkulaufzeit von gut fünf Stunden im Dauer-Stresstest kann sich durchaus sehen lassen. Bei Normalnutzung sollten allerdings Gigasets Akkusparfunktionen genutzt werden, um eine Laufzeit von zwei Tagen zu erreichen.

Das Smartphone mit den kleinen Kostbarkeiten

Das Gigaset ME setzt sich nicht mit seinen technischen Eckdaten von der Konkurrenz ab. Dual-SIM und USB Typ-C sind zwar schön, aber auch kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal – die Bedienoberfläche Gigaset UI schon eher. Der Hersteller hat Android 5.1.1 nur minimal angepasst. Die Icons haben ein eigenes klares Design und das App-Hauptmenü fehlt. Alle Apps werden auf den Startbildschirmen untergebracht. Hinzu kommen ein paar eigene Apps wie etwa ein sehr übersichtlich gestalteter Dateimanager oder etwa eine Universalfernbedienung. Das ist zwar nicht viel, der Minimalismus hat aber seinen eigenen Reiz: Die Extras sind leicht zu finden, ihre Funktionsweise leicht zu verstehen, fertig.

Gigaset ME macht satten Sound aber blecherne Stimmen

Etwas dicker aufgetragen hat Gigaset beim Sound. Im Lieferumfang dabei ist ein edel verarbeitetes Paar In-Ohr-Kopfhörer mit Edelstahlverkleidungen an den Knöpfen und Kabeln. Mit der Ausnahme von Apple ist üblicherweise nicht viel von mitgelieferten Kopfhörern zu erwarten. Die meisten Hersteller verzichten inzwischen schon auf die Beigabe. Die Gigaset-Kopfhörer halten das Versprechen des hochwertigen Designs. Der Klang ist sowohl bei Höhen und Tiefen satt und klar. Im direkten Vergleich mit Apples Kopfhörern klangen die von Gigaset sogar einen Deut besser.   

Leider liefert das Mikro- und die Knochenschalltechnik ein sehr viel schlechteres Klangbild ab. Bei allen drei Gigaset-Smartphones fehlt ein Telefonlautsprecher. Der Ton wird stattdessen über die Wangenknochen ans Trommelfell transportiert. In unseren Testtelefonaten wirkten die Stimmen auf beiden Seiten der Leitung blechern. Bei der Sprachqualität ist also viel Luft nach oben. Die Unterstützung von Dual-SIM dürfte da nur die Wenigsten vertrösten.

Kamera-Test: scharfe Bilder trotz wackeligem Fokus

Auch bei der Kamera könnte Gigaset etwas nachbessern. Zwar liefern der 16-Megapixel-Sensor und das Objektiv mit einer Blende von f2.0 bei Tageslicht mitunter sehr scharfe Bilder ab. Der Autofokus verstand im Test aber nicht immer auf Anhieb, was er scharf stellen sollte. Besonders bei Nahaufnahmen war es schwierig, den Fokuspunkt auf wenig kontrastreiche Farben zu setzen. Auch feinere Linien wie etwa kleine Zweige machten Probleme. Das Fokussystem zog ständig vor und zurück und traf erst nach mehreren Sekunden den Punkt.

Bei schwachem Licht lässt das Gigaset ME relativ schnell den Blitz aufleuchten, damit überhaupt noch etwas zu erkennen ist. Dennoch verlieren die Aufnahmen deutlich an Schärfe. Trotz dieser Mängel macht die Kamera insgesamt aber gute Fotos, die teils sogar für kleinere Ausdrucke taugen. Für Foto-Enthusiasten bietet sie jedoch zu wenig.

Fazit: Noch einmal bitte!

Gigaset hat mit seinen ersten Smartphones vieles richtig gemacht: Verarbeitung und Design des Gigaset ME sind erstklassig, ebenso der Sound der Kopfhörer. Das Smartphone hat ein flottes Arbeitstempo und liegt dabei gut in der Hand. Auch die schlank gehaltene Benutzeroberfläche "Gigaset UI" ist eine interessante Alternative für alle, die mit poppigen Android-Designs à la Samsung überfordert sind. Der Autofokus hat zwar ein paar kleinere Macken, insgesamt liefert die Kamera aber eine gute Leistung. 

Leider überschattet die mäßige Sprachqualität die vielen Vorzüge des Gigaset ME. Bleibt nur zu hoffen, dass es eine Neuauflage des Gigaset ME geben wird, die auch beim Telefonieren hohe Ansprüche erfüllt. Dann würden Gigaset-Smartphones wirklich Spaß machen.

Gigaset ME: Vorteile

  • Erstklassige Verarbeitung
  • Schnelle Hardware
  • Kopfhörer mit sehr gutem Klang
  • Übersichtliche Bedienoberfläche

Gigaset ME: Nachteile

  • Mäßige Sprachqualität
  • Teils träger Autofokus 


Technische DatenGigaset ME
Größe144,5 mm (H), 69,4 mm (B), 7,7 mm (T)
Displaygröße5 Zoll
Displayauflösung1920 × 1080 Pixel
Gewicht160 g
Prozessor (CPU / GPU)Snapdragon 810 (8 Kerne, max. 1,8 GHz) / Adreno 430
Arbeitsspeicher / MassenspeicherDDR4 3 GB / eMMC 32 GB, MicroSD bis 128 GB
Kamera (Front / Rückseite) 8 MP / 16 MP
Akku3000 mAh
WLANDual-Band (2,5 + 5 GHz), 802.11 a/b/g/n/ac
Mobilfunk

GSM /WCDMA /TD-SCDMA /TDD /FDD

LTE Cat 6

BesonderheitenUSB 3.0 Typ-C, Dual-SIM
Preis469 Euro

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal