Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Paypal wird Zahlungsmittel an der Ladenkasse: Deal mit Visa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pakt gegen Apple  

Paypal wird Zahlungsmittel an der Ladenkasse

22.07.2016, 10:58 Uhr | dpa

Paypal wird Zahlungsmittel an der Ladenkasse: Deal mit Visa. Paypal schließt eine Partnerschaft mit Visa. (Quelle: dpa)

Paypal schließt eine Partnerschaft mit Visa. (Quelle: dpa)

Beim Online-Shopping ist Paypal für viele Nutzer die erste Wahl, wenn es um das Bezahlen von Einkäufen geht. Nun will der Internet-Bezahldienst an die Ladenkassen vorstoßen: Kunden sollen auch dort mit ihrem Account zahlen können. Eine Kooperation mit Visa macht es möglich, los geht es in den USA.

Die Partnerschaft mit Visa ermöglicht, dass Paypal-Kunden künftig an den Ladenkassen mit ihrem Smartphone per NFC-Nahfunk bezahlen können. Dazu werden die Kassen mit Lesegeräten ausgestattet, die kontaktlose Zahlungen mit Visa-Karten unterstützen. Die Umrüstung soll in den nächsten Jahren abgeschlossen werden.

Zu der Vereinbarung mit Visa gehört auch, dass Paypal den Banken, die Visa-Karten ausgeben, mehr Daten über die Kunden-Transaktionen geben wird. Um welche Daten es sich handelt, ist bislang nicht bekannt. Der Dienst startet zunächst in den USA, andere Länder wurden nicht genannt. Beide Unternehmen dürften aber ein starkes Interesse an weiteren Märkten haben. 

Angriff auf Apple Pay

Über den Deal mit dem Kreditkarten-Konzern kann Paypal unter anderem mit Apple Pay auf iPhones oder Samsung Pay auf Smartphones des südkoreanischen Marktführers konkurrieren. Für Paypal ist es der bisher größte Vorstoß, auch zum Bezahlen in Läden genutzt zu werden. Visa-Chef Charlie Scharf sagte, dass der Deal die Umsätze mit Visa-Karten erhöhen werde.

Visa versöhnt sich mit Paypal

Paypal und Visa beendeten damit auch ihren langjährigen Konflikt. Visa war unzufrieden damit, dass Paypal Kunden dazu verleitete, ihre Accounts beim Online-Dienst direkt mit ihren Bankkonten statt mit ihren Kreditkarten zu verbinden. Dem Konzern entging so Geschäft. Zugleich rückte Visa selbst ins Geschäft mit Online-Zahlungen und digitalen Brieftaschen vor und machte damit Paypal Konkurrenz. 

Weltweit verzeichnet Paypal 188 Millionen aktive Kunden. Der Dienst gehörte bis vor einem Jahr zur Handelsplattform Ebay und ist seitdem eigenständig.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal