Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Greenpeace-Studie: Deutsche wollen weniger neue Handy-Modelle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage zeigt  

Deutsche wollen weniger neue Handy-Modelle

15.08.2016, 09:24 Uhr | dpa

Greenpeace-Studie: Deutsche wollen weniger neue Handy-Modelle . Jedes Jahr bringen die Hersteller neue Smartphones auf den Markt. Das stößt auf Kritik. (Quelle: dpa)

Jedes Jahr bringen die Hersteller neue Smartphones auf den Markt. Das stößt auf Kritik. (Quelle: dpa)

Eine Umfrage zeigt, dass Deutsche sich weniger neue Handy-Modelle wünschen. Damit kritisieren sie die kurzen Produktzyklen der Branche und die Tatsache, dass Mobiltelefone zu schnell veralten. 

Kaum hat man sich an ein Smartphone gewöhnt, gibt es schon ein neues. Die Mehrheit der Deutschen – 69 Prozent der vom Meinungsforschungsinstitut Ipsos Mori Befragten – stimmten der Aussage zu, die Hersteller brächten jedes Jahr zu viele neue Modelle heraus. Dagegen gaben nur 14 Prozent an, ein neues Smartphone kaufen zu wollen, sobald es in die Läden komme. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hatte die am Montag veröffentlichte, repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben.

Alte funktionierende Geräte werden ersetzt

Mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Handy-Nutzer bekommen oder kaufen ein neues Modell, obwohl ihr altes Gerät noch funktioniert. Dagegen gaben nur elf Prozent der Befragten zwischen 16 und 70 Jahre an, sie hätten bereits einmal ein kaputtes Mobiltelefon vom Hersteller reparieren lassen. Neun Prozent haben ein altes Handy schon mal verkauft.

Umweltschützer beklagen, Mobiltelefone hätten eine zu kurze Lebensdauer und würden zu selten recycelt, denn im Inneren stecken wertvolle und seltene Metalle wie Kobalt und Palladium.

"Die unnötig schnellen Produktzyklen verursachen massive Umweltschäden bei der Herstellung und der Entsorgung", teilte Chemie-Experte Manfred Santen von Greenpeace mit. "Die Hersteller müssen Smartphones künftig so konstruieren, dass sie leicht repariert werden können." Zudem sollten sie langlebige Smartphones auf den Markt bringen, forderte Santen.

Branche lebt von schnellen Produktzyklen

Die Smartphone-Branche allerdings lebt vom Abverkauf immer neuer Geräte. Der lässt sich nur durch diese kurzen Produktzyklen und einen "Innovationsdruck" realisieren, mit dem man Besitzer eines Mobiltelefons zum Kauf eines neuen Modells bewegen kann. Denn mit Neukunden, die sich erstmals ein neues Smartphone kaufen, lassen sich die Absatzzahlen der Mobilfunkbranche nicht realisieren.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

In China aufgetaucht 
Zeigt dieses Video das neue iPhone 7?

Der Clip macht angeblich die Unterschiede zwischen iPhone 7 und iPhone 6s deutlich. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal